Darf meine Katze gekochtes Hähnchen fressen?

18 Antworten

Du kannst deiner Katze bedenkenlos sämtliche Hähnchenreste geben, auch Haut und Knochen.

Das Fett der Haut ist kein Problem, allenfalls die Gewürze, und eine Katze hat keine Probleme mit Knochensplittern, weil die Katzenzunge die Knochen so raspeln, das da nix splittern kann. Meine Katzen haben alle die kompletten Reste bekommen, und da blieb nie auch nur das allerkleinste Restchen übrig.

Und Pause beim Fressen war nie, da wurd gefressen, bis alles weg war. Und : BITTE NICHT STÖREN

Gegarte Knochen sollte man niemals füttern. Die haben durch die Hitze ihre Flexibilität verloren und werden dadurch spröde. Somit können sie splittern und gefährliche innere Verletzungen hervorrufen. Katzen nagen auch auf Knochen rum und dann können eben doch Splitter entstehen.

Auch stark gewürzte Reste sollte man ihr nicht geben, da sie davon Verdauungsprobleme bekommen kann.

Wenn das Fleisch abgekühlt ist, kann man es ihr geben.

Roh ist Huhn (samt Knochen) absolut kein Problem für Katzen.

Fett ist im Übrigen nicht nur kein Problem, sondern sogar sehr gesund und wird von Carnivoren zwingend für die Energiegewinnung benötigt. Man sollte allerdings dann auf Kohlehydrate verzichten, denn sonst kann die Katze zunehmen, da sie den Zucker der Kohlehydrate einspeichert.

0
@Certainty

Nochmal: MEINE Katzen hatten nie Probleme mit den Knochen. Und SO "gar" sind die bei Grillhähnchen ja auch nicht wirklich, und auch stark gewürzte Haut war eher selten dabei...

0
@BalTab

Das ist schön, dass DEINE Katze damit noch NIE Probleme hatte. Sei froh darüber. Nicht jede Katze schlabbert nur an den Knochen rum. Die meisten werden es kauen, dann wird es scharfkantig absplittern und nicht selten ziehen sich die Tiere dann innere Verletzungen zu.

Die sind total gar, wenn so ein Grillhähnchen da gegrillt wird. Heiß ist heiß. Und die Hitze verändert die Sturktur der Knochen und wird spröde.

Man sollte nie zu so etwas raten, auch wenn man selbst noch keine Probleme damit hatte. Oder rätst du auch dich in rostige Nägel zu werfen, nur weil du noch nie einen Wundstarrkrampf hattest oder zu rauchen, nur weil du noch nie Lungenkrebs hattest?

Es ist einfach kein guter Ratschlag und die Katze hat von den Knochen auch nichts.

0
@Certainty

Es waren 3 oder 4 Katzen! Und wie hätte ich das Restfleisch von den Knochen trenne sollen? Katzen sind intelligent genug, Knochen nicht zu fressen, wenn sie eine Gefahr sind, 1 meiner Katzen hat sie da gelassen

Rauchen: Ich hab 30 Jahr lang geraucht und würde JEDEM davon abraten.Das ist aber ein dämlicher Vergleich.

0
@BalTab

Das ist kein dämlicher Vergleich. Viele haben keinen erheblichen Schaden davon getragen. Genauso wie deine Katzen kein Problem mit den Knochen haben. Das gleiche gilt für Hunde die mit Stöckchen spielen. Viele davon, haben sich damit schon ernsthaft verletzt.

Schau dich aber mal im Netz um, wieviele Hunde und Katzen schon operativ versorgt werden mussten, eben weil sie gare Knochen gefressen haben und innere Verletzungen davon getragen haben. Das ist kein Einzelfall und du kennst die Katze des FS nicht.

Wie gesagt, die Katze hat nichts davon. Rohe Knochen wären wesentlich sinnvoller. Man muss es ja nicht auf die Probe stellen, oder?

Bedenkenlos geben, kann man das keinem Tier, sonst wären nicht so viele Fälle bekannt, in denen es schlecht ausgegangen ist.

0

Die Hähnchen vom Hähnchenwagen sind doch sehr gewürzt. Diese Gewürze dringen über die Haut auch in das Gewebefleisch ein. Gewürze können zu Durchfall führen. Ich würde zu diesem Experiment nicht raten.

Natürlich,

nur nicht die Knochen und nicht die gewürzte Haut (Keine Katze in der freien Natur würde sich die Beute vorher würzen ;-) 

Als Leckerchen gerne - Die meisten unserer Katzen durfte man aber dann beim Fressen nicht anfassen. Die haben dann geknurrt wie ein Puma, weil sie Angst hatten, dass man es ihnen wieder wegnimmt - Soooooo lecker war das.


Roh wäre es eine super Mahlzeit und hier kann man sogar die Knochen füttern. Gegart hat das Fleisch kaum mehr Vitamine, die sinnvoll für die Katze wären. Gegarte Knochen können gefährlich werden, bitte nicht füttern.

Fett ist ein gesunder Energielieferant. Nur gewürzt sollte man es nicht verfüttern. Und ebenfalls vorher bitte abkühlen lassen, wenn du ihr unbedingt die Reste geben magst.

Unser Hund bekommt meist einen eigenen Schenkel komplett roh. Gesund, lecker und gut für die Zähne.

Ja, ein wenig, als Leckerli kannst Du gerne geben, aber es sollte kein Dauerzustand sein, denn diese Hühner sind doch meistens sehr stark gewürzt und das ist für Katzen nicht gerade gesund.

Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen zu Katzenfutter und Ernährung im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?