Warum darf Tel Aviv Euro-League spielen?

8 Antworten

Israel gehört zu einer bestimmten Organissation für Länder die irgendetwas mit Europa zu tun haben, aber nicht wirklich dort liegen. Deswegen dürfen Länder wie Israel oder Kaschastan auch zu solchen Wettbewerben.

aus dem wikipedia-artikel "israel":

Die meisten Sportverbände sind auf internationaler Ebene mittlerweile Mitglieder der europäischen Dachorganisationen (z. B. UEFA, ULEB etc.), weshalb israelische Mannschaften an deren Wettbewerben teilnehmen. Die Mitgliedschaft in asiatischen Organisationen war wegen Boykott-Maßnahmen arabischer Mitgliedsverbände nicht mehr möglich gewesen.

Israel hat einige namhafte Sportvereine, besonders in den im Land populären Sportarten Basketball und Fußball, die auch im internationalen Vergleich recht bekannt sind. An erster Stelle ist hier Maccabi Tel Aviv zu nennen, dessen Basketballequipe 1977, 1981, 2001 (SL), 2004 und 2005 den Europapokal eroberte, im Fußball nach der alten Organisation noch den Asienpokal der Landesmeister 1968 und 1971.

Weiter sind Hapoel Tel Aviv, das den Asienpokal der Landesmeister 1967 für sich beanspruchen durfte, Hapoel Petach Tikwa, Maccabi Netanya, Maccabi Haifa, Beitar Jerusalem und Hapoel Haifa bekannte Fußballvereine.

Hapoel Jerusalem schließlich hat 2004 den ULEB Cup der Union of European Leagues of Basketball gewonnen.

Die Israeli sind unter den Nachbarstaaten nicht sonderlich beliebt. Das würde doch bei jedem Spiel unter den Fans Krieg geben. So gesehen eine weise Entscheidung.

Was möchtest Du wissen?