Warum bin ich morgens immer so müde? Was dagegen tun?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein guter Zeitpunkt, um sich über die eigene Schlafhygiene Gedanken zu machen.

Vielleicht hast du um 6.15 Uhr auch einfach eine Tiefschlafphase. Wenn du aus dieser "herausgerissen" wirst, fühlst du dich das erste Drittel des Tages total erschöpft. Vielleicht hilft dir ein Schlafphasenwecker weiter. Die gibts als Armbanduhr und für Smartphones.

Mit Koffein solltest du schon früher am Tag aufhören. Und mindestens eine, besser zwei Stunden vor dem Schlafengehen keine Elektronik mehr! Kein Smartphone, kein Laptop, kein Fernseher. Besser eine halbe Stunde aufräumen, vielleicht etwas lesen, etwas Warmes (Tee) trinken, eine Kleinigkeit essen, Musik hören, Autogenes Training, Yoga, andere Entspannungsübungen, ... Den Tag eben ausklingen lassen. Dann kommst du mit 6-8 Stunden Schlaf gut aus.

Ich habe bereits einen "speziellen" Wecker, dieser weckt mich während einer bestimmten Zeitspanne, genau dann wenn ich nicht mehr im Tiefschlaf bin. Ich werde somit nicht mehr aus dem Tiefschlaf gerissen, bin aber trozdem noch müde. Koffein trinke ich eigentlich gar nicht, trinke keinen Kaffee und seit ich Sport mache gibt's nur Wasser und Tee :) Aber das mit der Elektronik werde ich mal probieren, bin oft noch am Handy bevor ich schlafen gehe. Danke dir!

1

Vielen Dank! Schläfst du inzwischen besser? Bzw. fühlst du dich tagsüber ausgeschlafen?

0
@miniminiminion

Entschuldige die verspätete Antwort. Ich schlafe tatsächlich etwas besser, oder besser gesagt, ich stehe morgens besser auf da mich der Wecker zum richtigen Zeitpunkt weckt.

0

Also ich würde auch am Wochenende nicht so lange schlafen, früher habe ich am Wochenende auch immer ausgeschlafen, aber es ist besser wenn du immer zur selben Zeit aufstehst. Aber ich glaube auch, dass es manchmal einfach Zeiten gibt, an denen wir fitter uns aufgeweckter sind als an anderen Tagen. 

kann es sein, dass du einfach im stress bist oder sorgen hast wegen irgendetwas? der körper reagiert auf sorgen manchmal schneller als das bewusstsein. so eine allgemeine abgeschlagenheit/müdigkeit ist da durchaus ein üblicher hinweis.

Mhh eigentlich nicht, mein Motorrad ging zwar vor 2 Wochen kaputt, aber das war nicht so eine grosse Sache :P Habe mir oft gedacht, es könnte die Umstellung von Schule zur Ausbildung sein, aber irgendwie gibt das noch nicht so Sinn denn ich bin nach der Arbeit nicht müde und schlafe ja genug.

0

Evtl. fehlt dir Eisen. Geh mal zum Arzt und lass es kontrollierren :)

PS: Bin männlich, falls deine Aussage darauf beruht dass ich weiblich sein könnte :P

0

die meisten Leute, die ich kenne werden erst nach dem Mittagessen müde, dafür gibt es plausible Erklärung. Aber schon um 11? die Schlafzeiten sind ja auch normal.

Ich würd an deiner Stelle mal zum Schilddrüssenarzt gehen, vielleicht hast du Unterfunktion.

Was möchtest Du wissen?