Warum benutzen manche Leute "Vegan" als Substantiv?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hier wird 'vegan' als substantiviertes Adjektiv verwendet und muss daher großgeschrieben werden.

Ebenso bei deinem Beispiel: 'Vegan ist auch keine Lösung' steht 'Vegan' für [=vegane Ernährung] und muss - jetzt mal abgesehen vom Satzanfang - großgeschrieben werden.

Die Stilform ('vegan') ist eine Ellipse (Weglassung). Die gemeinte Bedeutung im Satz kann man rekonstruieren [=vegane Ernährung] und kommt hierdurch auf die substantivische Bedeutung von 'Vegan'.

Diese Regel gilt für die deutsche Sprache - 'Vegan for fit' kommt aber aus dem Englischen, und da 'Vegan' am Satzbeginn steht, muss es auch im Englischen großgeschrieben werden.

Mit der Zeit kann man ein Gefühl dafür entwickeln, denn diese Konstruktionen gibt es öfter.

https://www.duden.de/sprachwissen/sprachratgeber/Substantivierungen-von-Adjektiven

44

Danke fürs Sternchen! Das freut mich!

0

Sonst hast du keine Probleme ? Schön für dich ! ;)

Du zitierst den Ausspruch einer "TV-Köchin", für die Recherche und Moral dort aufhören, wo es darum geht, gegen Veganer zu hetzen - was sie überaus gerne tut !

Sicher löst Veganismus nicht sämtliche Probleme der Welt, aber er bietet einen guten, wichtigen und richtigen Ansatz - auch, wenn die Tierprofitlobbies und viele sog. Verbraucher Panik schieben, weil immer mehr Menschen aufwachen und umdenken...

Was meinst du, wo ich stünde, wollte ich mich über sämtliche Rechtschreibfehler und nicht ganz astreine Grammatik von Antiveganern (und Veganern - inkl. der meinen) aufregen ? Übrigens findet man auch in deiner Frage einen "Patzer"...

Die viel wichtigere und drängendere Frage müsste doch lauten:

Ist die Erde noch zu retten ?

Sind WIR als Menschheit noch zu retten ?

Aber hey:

Wenn dich derartige Kleinlichkeiten stören, beschwer dich doch bei Gordon und Aljosha von "Vegan ist ungesund" auf Youtube oder FB - wird bestimmt lustig (wo doch schon manche "Fragen" hier so traurig sind)...

Vielleicht machen sie ein neues Video draus...

Wie auch immer:

Egal, wie man etwas schreibt - wichtig ist nicht das, was man (du)denk(s)t, sondern ausschließlich das, was ein Mensch tut und lässt und sonst nix !

Im letzten Fall kann es auch ein Adjektiv sein. Wird dann eben groß geschrieben, weil am Satzanfang.

Ähnlich wie: Nüchtern ist auch keine Lösung. Ebenfalls grammatikalisch nicht korrekt.

Vegan for fit ist Englisch. Auf Englisch heißt "Vegan" Veganer. Daher ist es nicht das deutsche Adjektiv.

Ist das grammatikalisch richtig (Verbendung)?

Darf man bei Verben, bei denen dies möglich ist, in der Ich-Form des Präsenz, das "e" am ende weglassen?

Z.B bei "gehen"

Ich gehe nach Hause.

Ich geh nach Hause.

Darf man die letztere Schreibweise benutzen, oder ist das flasch? Würde mich über ein paar Antworten freuen :).

...zur Frage

Wie flektiert man im DATIV die ADJEKTIVE, wenn sie zusammen mit ihrem (Haupt)Nomen und deren Artikel ausgedrückt werden?

Im Deutschen sind die Präpositionen Kasusregierend. Ich muss folgenden Satz schriftlich äußern, mit der Präposition MIT, die erfordert den DATIV:

Mit den Schulden, dem steigenden Budgetdefizit, dem wachsenden Handelsdefizit und den Schulden von mehreren Millionen befindet sich die Währung in einem beunruhigenden Zustand.

Meine Frage, wie ich das Adjektiv flektieren soll:

dem steigende_N/M Budgetdefizit

dem wachsende_N/M Handelsdefizit

in einem beunruhigende_N/M Zustand

In den ersten beiden Beispielen ist das Substantiv neutral (das Defizit). Sie sind mit der Präposition MIT verbunden, im Dativ heißt ihr bestimmter Artikel DEM

Im letzten Beispiel ist es die Präposition IN, doch auch diese erfordert in diesem Fall den Kasus Dativ (in einigen Situationen das Akkusativ), das Substantiv ist maskulin und der unbestimmte Artikel ist EINEM

Ich denke, dass ich im Adjektiv das N verwenden soll, denn wenn man bereits im Dativ den Artikel flektiert und am Ende das M steht, dann werden darauf die Adjektive, wieviele es auch wären (in diesem Fall immer nur eins) mit einem N am Ende geschrieben.

...zur Frage

Ist Veganismus jetzt richtig oder falsch?

Hallo! Ich beschäftige mich gerade sehr mit den verschiedenen Ernährungsweisen, vor allem mit dem Veganismus (außerdem bin ich momentan auf Grund der Fastenzeit vegan und danach vielleicht auch noch). Jetzt mal abgesehen davon, dass Veganer "ungesund" sind (sind sie nicht und darum geht es hier gerade nicht), ist es besser für Tiere, Menschen und Umwelt? Denn es stimmt ja schon, dass durch den steigenden Konsum, von zum Beispiel Bananen durch Veganer, mehr Anbaufläche benötigt wird und somit der Regenwald noch mehr abgeholzt wird. Andererseits produziert die Massentierhaltung mehr Abgase als der Verkehr und für die Massentierhaltungstiere wird auch viel Nahrung verbraucht die man sonst für arme Menschen hätte benutzen können. Also welche Ernährungsweise (vegan oder "normal") ist besser, nicht gesundheitlich, sondern "umweltlich"? Dankeschön :)

...zur Frage

Wie ist das Wort "Petrichor" zu benutzen?

Gibt es dazu auch ein Adjektiv, das Internet gibt leider fast nichts über dieses Wort preis. Oder sagt man einfach "Es riecht Petrichor" ? Aber das wäre ja grammatikalisch genau falsch wie "Es riecht Katze" .. Oder sagt man "Es riecht NACH Petrichor". Ich weiß wirklich nicht wie dieses Wort anzuwenden ist, man hört es ja auch sehr selten.

...zur Frage

Folgt im Englischen auf eine Präposition das Verb immer als Gerundium ?

Brauche Schnell Hilfe! In viele Aufgaben stehr immer ''Nach einer Präposition folgt IMMER ein Gerundium''

Stimmt das? Wenn ja wieso müssen wir dann die Adjektiv/Nomen/Verb + Präposition + Gerundium Ausnahmen auswendig lernen? Also:

(to) be afraid of good/bad at interested in keen on sick/tired of

the advantage of chance of hope of reason for

(to) dream of feel like Think of Talk about

Ich weiß es gibt noch mehr aber wir sollen nzr die können...

(Und nochmal 'ne Frage nebenbei: Wie Unterscheidet man am besten zwischen Situationen, in denen man ein Gerund benutzen muss und Situationen, in denen man ein Infinitiv benutzen muss???

Danke im Voraus

...zur Frage

Mit Vegan For Fit zunehmen: Möglich?

Guten Abend liebe Community,

Vorweg sei gesagt: Ich bin 1,76m groß und leide nun seit einiger Zeit an Magersucht. Dank einer ambulanten Therapie habe ich wieder von 45kg auf knapp 50kg zugenommen. Das ist natürlich immer noch sehr wenig und das ist mir auch bewusst. Ich würde gerne weiter zunehmen, jedoch steht mir meine Psyche an vielen Tagen im Weg. Ich lebe auch vegan, jedoch nicht wegen der Magersucht und mein Therapeut war auch damit einverstanden, solange ich immer regelmäßig zunahm.

Nun jedoch, mache ich mir Sorgen, dass ich möglicherweise wieder rückfällig werden könnte, da ich merke wie ich in letzter Zeit wieder immer weniger esse.

Nun bin ich jedoch am überlegen, ob ich mir vielleicht das Buch Vegan For Fit kaufen werde. Eigentlich ist das Buch ja zur Abnahme gedacht, aber ich hatte mir überlegt, dass ich somit vielleicht wieder leichter das Essen genießen könnte und wenn ich mich nicht zwangsläufig an die ursprünglichen Vorgaben halte, welches Essen für welche Uhrzeit geeignet ist, müsste ich damit doch eigentlich zunehmen können, besonders da mein BMI ja immer noch sehr niedrig ist. Oder würde ich damit womöglich doch nur mein Gewicht halten, oder gar wieder abnehmen? Kennt sich da vielleicht jemand mit aus?

Ich hoffe halt eben einfach, dass ich mithilfe von dem Buch auch mein Selbstwertgefühl wieder etwas steigern könnte, oder mir zumindest denke, dass das Essen ja nicht schlecht sein kann, wenn es vegan ist.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?