War der Nikolaus eigentlich Türke , oder ist er nur in der Türkei gestorben?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nikolaus wurde um 280 / 286 in Patara in Lykien in der Türkei geboren und starb zwischen 345 und 351 in Myra, dem heutigen Kocademre bei Kale in der Türkei.

Nikolaus wurde von seinem Onkel, Bischof Nikolaus von Myra, im Alter von 19 Jahren zum Priester geweiht und als Abt im Kloster von Sion nahe seiner Heimatstadt eingesetzt.

Als seine Eltern an der Pest starben, erbte Nikolaus ihr Vermögen und verteilte es an Arme. So bewahrte er junge Frauen aus seiner Nachbarschaft in Patara vor dem Zwang zur Prostitution, indem er für eine ausreichende Mitgift sorgte.

Ob es drei Schwestern waren oder vier, wie eine Fassung der Legende will, ist ungewiss - vielleicht auch nur zwei, wie eine sehr alte Fassung der Legende weiß, die zudem behauptet, er habe das Geld seinen Eltern gestohlen, was an eine spätere Legende von Franziskus erinnert.

Nach dem Tod seines Onkels pilgerte Nikolaus ins Heilige Land. Nach seiner Rückkehr wählte ihn die Gemeinde zum neuen Bischof.

Die Legende bezeichnet ihn als einen temperamentvollen Streiter und zugleich als einen Mann der fähig ist, geschickt zu vermitteln und Gnade vor Recht ergehen zu lassen.

http://www.medienwerkstatt-online.de/lws_wissen/vorlagen/showcard.php?id=4047&edit=0

Bischof Nikolaus war kein Türke, kann es auch gar nicht gewesen sein, denn zu seiner Zeit gab es weder eine Türkei, noch Turkvölker in Kleinasien, also dem Gebiet der heutigen Türkei. Die Vorfahren der Türken lebten damals noch als nomadisches Reitervolk in Zentralasien.

Nikolaus war, wie der Name schon sagt, Grieche, und lebte in der Stadt Myra, die zum Oströmischen Reich gehörte. Erst rund 1000 Jahre später eroberten die Osmanen Byzanz, und somit auch die Stadt, in der einst Nikolaus residierte.

1
@DonPelayo

Nachtrag: Was die Medienwerkstatt-Online da verbreitet ist somit falsch, und Geschichtsklitterung.

1

Na ja, hab es überall probiert. Ergebnis: Keine Beweise (kontemporäre schriftliche Erwähnungen), nur (gutgemeinte) Behauptungen und "Legenden". Vielen Dank und beste Grüße von T.

Obwohl der Geburtsort von Nikolaus Patara in der Türkei liegt, waren die Türken zu den Lebzeiten von Nikolaus noch von Mittelasien zur Ostanatolien unterwegs. Es zu behaupten, dass der Nikolaus ein Türke ist, kann nur ein Witz sein. Die Gegend ist aber wunderschön, wo der Nikolaus geboren ist und gelebt hat. Für ein Überblick schaut mal bei www.patara.de vorbei. Die Gegend heisst Lykische Küste und eine Reise dorthin würde ich jedem empfehlen. Nicht nur Nikolaus´ wegen ;)

OK! Weshalb kannst Du so sicher sein, dass er dort gelebt hat? Aber vielen Dank für den Reisetipp!

0

Der Nikolaus war kein Türke. Er hat lediglich im Bereich (Myra, Demre,Kale) der heutigen Türkei gelebt und gewirkt.

Nikolaus wirkte in der ersten Hälfte des 4. Jahrhunderts als Bischof von Myra in der kleinasiatischen Region Lykien, damals Teil des Römischen, später des Byzantinischen Reichs.

Damals gab es keine Türkei, Nikolaus, Bischof von Myra, war Einwohner des römischen Reiches. ... selbst wenn ihr darauf besteht, daß er Türke ist, dann wäre er kein Muslime gewesen, denn Mohamed ist erst viel später geboren. alles gute

Was möchtest Du wissen?