Wann welchen Rosenkranz (kath. Kirche)

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Den Rosenkranz betet man normalerweise nach Wochentagen ,es steht dir frei auch einen andern zu wählen ,da bis du ganz frei .

Da es beim Thema Purgatorium (Fegefeuer ,arme Seelen ) darum geht Sühne zu leisten, bete ich an dem Tag den schmerzhaften Rosenkranz.

Festtage haben keine zu Ordnungen ,an Ostern ist aber Logischerweise der Glorreiche angebracht und am Karfreitag der schmerzhafte.

Hier kannst du ganz unten die Zuordnungen der Tage finden .

http://www.lindiweb.de/pdf/Anleitung%20zum%20Rosenkranz.pdf

Vielen Dank für deine Antwort! Hat sehr geholfen :)

0

Ahoj!

Verzeiht, dass ich diesen alten Artikel aus der Versenkung hebe, doch hier scheinen einige Poster etwas grundsätzlich misszuverstehen, wenn es um die Bedeutung des Rosenkranzes geht. Vor allem geht es eben nicht um das Gebet zu Gott, sondern allenfalls um eine Bitte an die Jungfrau Maria.

"Laut dem katholischen Glauben wenden wir uns durch ein solches Gebet direkt mit unseren Bitten an die Jungfrau Maria, die uns gewissermaßen an die Hand nimmt und mit uns auf das Leben, Wirken und Sterben Jesu Christi blickt." Quelle: http://der-rosenkranz.com/

Das bedeutet eben, dass es hierbei nicht darum geht, ein Gebet an Gott zu entsenden, sondern darum, Maria um Hilfe zu bitten. Das ist nicht nur ein grundsätzlicher Unterschied, sondern steht sich nahezu konträr gegenüber. Zwar möchte ich dahingehend zustimmen, dass der katholische Glaube oftmals auf einen wiederholenden "Singsang" zurückgreift, doch können wir diese Aussage nicht einfach auf den Rosenkranz zurückführen.

Mal unabhängig davon, steht es jedem Christen frei, sein Gebet und zwar auch in diesem Zusammenhang, gänzlich individuell zu gestalten und eigene Referenzpunkte in der Bibel zu finden. Man muss hierbei verstehen, dass der Rosenkranz de facto nicht aus der Kirche entstanden ist, sondern aus der Gemeinschaft selbst.

Beste Grüße!

Das kann man frei wählen. Für die Verstorbenen betet man meist den schmerzhaften Rosenkranz, z.B. auch bei den Totengebeten am Vorabend des Begräbnisses. Der Freitag gilt als Gedächtnis des Leidens Christi, hier bietet sich auch der schmerzhafte Rosenkranz an. Da der Samstag besonders der Muttergottes geweiht ist, würde hier der freudenreiche Rosenkranz sinnvoll sein und am Sonntag als Tag der Auferstehung der glorreiche.

Alles Wissenswerte zum marianischen Rosenkranz, Barmherzigkeitsrosenkranz und Medjugorje-Friedensrosenkranz findest du auf dieser Seite als Downloads:

http://www.ch-online.org/gebet/der-rosenkranz

Was Du sonst so im Internet zum Thema findest, ist meistens recht unvollständig. Die Site bietet aber noch viel mehr zum christlichen Glauben, auch Fotos von Jesus. Reinklicken!

Mal so nebenbei....glaub ihr ernsthaft, dass "vorgefertigte" Gebete von Gott erhört werden? In der Bibel steht sogar selbst, dass man "nicht immer wieder dasselbe beten soll". "Man soll Gott in Geist und Wahrheit anbeten". Also persönlich, aus dem eigenen Innern. Und nicht irgendwelche vorgefertigten Phrasen.

Das ist etwas, was ich nie beim Katholozismus verstehen werde.

Danke für deine Meinung ... das war jedoch nicht meine Frage. ( Ich meine, dass ein "vorgefertigter" Glaube auch nicht sonderlich viel bringt, besser ist wenn man selber denkt und nicht alles vorgesetzt bekommt und nicht weiß was man damit anfangen soll)

0
@munus

Genau, jeder muss eigentlich selbst überprüfen, ob die Lehren seiner Religion mit dem Hauptlehrbuch, der Bibel, übereinstimmen. Ich hab das schon getan. Dennoch bin ich der Meinung, das auswendig gelernte Gebete nicht unbedingt von Gott erhört werden, da man nicht mit dem Herzen dabei ist.

0
@Vollkornkeks

Jesu lehrt folgendes:

(Matthäus 6:7) 7 Wenn ihr aber betet, sagt nicht immer und immer wieder dasselbe . . .

bitte ggf. weiterlesen.

Vollkornkeks möchte damit sagen: "In diesem Sinne überhaupt nicht!"

LG

Jens

0

ich personlich bete den rosenkranz dann, wann ich das bedürfnis habe und richte mich nicht nach irgendwelchen regeln.

Das ist deiner Wahl überlassen.

der rosenkranz entspricht den tibetanischen gebetsmühlen und -fahnen


vorgefertigte gebete kommen nicht aus dem arbeitenden herzen, sondern nur aus der materialistisch denkenden gläubigen menschheit.


Was möchtest Du wissen?