Wann muss man Absätze machen nach wörtlicher Rede?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Absätze stehen für eine Handlungs- und Denkpause. Grundsätzlich erschwert Absatzlosigkeit das Lesen, wie man übrigens an vielen Beiträgen in GF sieht. Verbindliche Regeln gibt es da nicht. Z.B. ist in dem genialen Roman "Die Straße" von McCarthy nach jeder noch so kurzen direkten Rede ein Absatz gesetzt. Bei Kleist geht's ohne Absätze seitenlang dahin.

Wer seine Leser liebt, erleichtert ihnen das Lesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da gibt es kein "richtig" und "falsch". Du entscheidest, wie es dir besser gefällt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?