Wie macht man wörtliche Rede in Büchern genau?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten


Richtig: »Hier kommt ein Komma hin«, sagte sie. »Hier kann ich aber einfach auf einem Punkt enden.«

Falsch: »Hier kommt ein Komma hin. Hier kann ich aber einfach auf einem Punkt enden«, sagte sie.

________

»Hier kommt ein Komma hin«, sagte sie.

Der Satz in Anführungsstrichen ist von sagte formal (rein äußerlich) und auch inhaltlich (innerlich) abhängig. Deshalb ist es ein ganz gewöhnlicher Nebensatz, in dem kein Punkt vorkommen darf. Kommas darf man aber setzen, wie man lustig ist (auch wenn es stilistisch schlecht ist):

»Hier kommt ein Komma hin, mein Lieber, aber hier kann man einfach auf einem Punkt enden«, sagte sie.

»Hier kommt ein Komma hin«, sagte sie. »Hier aber nicht. Man macht einfach Punkte, wie man lustig ist. Nicht?«

Und was passiert jetzt? Darf der zweite Teil einfach so dastehen? Ja, jetzt darf man es, weil die wörtliche Rede allein innerlich von sagte abhängig ist, äußerlich aber nicht mehr.

_______

Ansonsten funktioniert noch diese Variante:

Richtig: Sie sagte: »Hier kommt ein Komma hin.«

Falsch: Sie sagte: »Hier kommt ein Komma hin«, und verschwand. 

Der Doppelpunkt steht syntaktisch für das Ende eines Satzes. Man darf den Satz mit und verschwand nicht plötzlich fortführen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, mit Komma. Im Deutschen zumindest. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Damit du künftig solche 'Regeln sicher wissen kannst, solltest du bei Fragen immer hier nachschlagen. Das solltest du dir als Lesezeichen speicher.

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&cad=rja&uact=8&ved=0ahUKEwi8x5zQhebNAhUGaxQKHXWqAYQQFggcMAA&url=http%3A%2F%2Fwww1.ids-mannheim.de%2Fservice%2Freform%2F&usg=AFQjCNEpmrieyu9GheuyZUKTNvHAS-qkog&sig2=st-9k2YeAh3lsRqCZb7VHQ&bvm=bv.126130881,d.d24

Da sind alle Rechtschreib und Grammatikregeln des Instituts für deutsche Sprache mit Interpunktion beschrieben mitallem wie und warum dazu.

Damit hast du dann so etwas wie ein Fachbuch mit den offiziellen Regeln. Die kannst du dann immer wieder nachlesen. 

Dann ist es auch noch so, dass die wörtliche Rede in Büchern zwar generell auch diesen Regeln unterworffen ist. Selten wirst du da aber hinter jedem Satz lesen: fragte er, sagte sie, antwortete er... In der Literatur wird so etwas oft stilistisch anders gelöst. Dazu kann ich diese Seite empfehlen:

www.schriftsteller-werden.de

Huier gibt es viele, viele gute Tipps zum Schreiben, ganz ohne Fachchinesisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja da kommt ein komma :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?