Wann lohnt sich ein Diesel?

...komplette Frage anzeigen Skoda Octavia RS - (Diesel, Skoda, kombi)

5 Antworten

Diesel ist bei dem Fahrprofil der größte Fehler den man machen kann. Erstens eine totale Geldverschwendung, zweitens verstopft da der Partikelfilter und drittens schadet das auch dem Motor. Bei dem Fahrprofil wäre ein Elektroauto am besten. Falls keine Lademöglichkeit vorhanden ist ein Benziner, aber dann einer ohne Direkteinspritzung oder du wartest noch mit dme Kauf bis die Filter bekommen, weil Filter werden für die bald Pflicht (darum auf keinen Fall jetzt noch einen Direkteinspritzer ohne kaufen).

eigentlich erst ab ca 20.000 km. Ab und zu muss man ein Diesel min. 1 x im Monat auf die Autobahn damit der Rußfilter nicht zu schnell voll wird.

Wenn der Diesel Euro 5 hat, dann schon ab ca. 10.000 km / Dann sind die Steuern geringer

Euro 5 Diesel sind gar nicht mehr zu empfehlen, da sie zukünftige Umweltregulierungen verfehlen werden.

0

Kauft ihn nicht als Diesel... Bei eurer Nutzung wäre das auf Dauer der Tod für den Motor... Außerdem lohnt er sich für eine solche jährliche Fahrleistung nicht wirklich... 

Den Motor juckt das nicht, eher den Rußfilter, der dann verstopfen wird. Kurzstrecken sind für Benziner schädlicher als für Dieselmotoren, das liegt an der Motorölverdünnung. 

0

Nehmt einen Benziner. Diesel ist bei euren Anforderungen der reinste Quatsch. 

"Wäre es für euch ein ausschlaggebender Grund ihn nicht zu kaufen?"

Der rappelige Motor und seine Leistungskurve. Ich würde am liebsten einen Lachkrampf bekommen, wenn jemand 100.000 in der Hosentasche hat und sich dann so eine Rüttelmaschine kauft.

Wir sind schon einige Jahre bei Skoda und bisher immer zufrieden gewesen.
Aber Danke für deinen "hilfreichen" Kommentar..

0

Was möchtest Du wissen?