Wann ist ein Mensch arm?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt eine Reihe verschiedener Definitionen und Auffassungen von Armut. Das Kriterium der erfüllbaren Grundbedürfnisse wurde ja schon von Romjia erwähnt. In unserem Kulturkreis definiert man Armut meist als einen Zustand, in dem ein Mensch aus wirtschaftlichen Gründen nicht mehr am normalen (also durchschnittlichen) gesellschaftlichen Leben teilnehmen kann.
Beispiel: Ein Kind, das nicht an der Klassenfahrt teilnehmen kann, weil seine Eltern das dafür nötige Geld nicht erübrigen können. Oder der Mann, der seine Arbeit verliert, weil er sich von seinem Lohn kein Auto mehr leisten kann, das er aber für den Job braucht.

Wenn er 90% oder weniger als das verdient, was das Statistische Bundesamt als Mindestlohn für einen Mindestlebensstandard definiert. Und das hängt vom herrschenden Durchschnittslohn und den Lebenshaltungskosten ab.

Kommt drauf an wie man es sieht. Entweder weil er kein Geld hat. Falls das aber der Fall ist dann eventuell weil er krank ist. Oder weil er keine Freunde hat. Oder weil er viele Schicksalsschläge ertragen musste. Arm sein ist keine Frage von Geld allein.

Wollt ihr Reich und unglücklich sein oder arm und glücklich?

Na???

...zur Frage

Ab welchem Netto-Gehalt ist ein Single in Euren Augen wohlhabend und wann arm?

Bitte um Eure persönliche Meinung.

...zur Frage

Wenn man in einem bestimmten sozialem Milieu aufwächst, ist es dann normal, dass man erst spät Kontakt mit Menschen aus anderen sozialen Milieus?

Bei mir war es beispielsweise der Fall, dass mir lange nicht bewusst war, dass es arme Rentner gibt.

Alle älteren Menschen, mit denen ich familiär in meiner Kindheit zu tun hatte, waren recht gut betucht, meine Großeltern und meine Großtante mütterlicherseits durch ein bekanntes und gut laufendes Einzelhandelsgeschäft, die andere Großmutter durch eine Beamtenrente und Zuschüsse von ihrem Bruder.

Meine Eltern haben in meiner Kindheit auch sehr darauf geachtet, mit wem ich spielen durfte und mit wem eben nicht.

Von dem konkreten Beispiel mal abgesehen:

Wenn man in einem bestimmten sozialem Milieu aufwächst, ist es dann normal, dass man erst spät Kontakt mit Menschen aus anderen sozialen Milieus und so ein maßlos verformtes Bild der Wirklichkeit hat?

Mir selbst ist erst mit 12 oder 13 bewusst geworden, dass nicht alle Älteren zwangsläufig gut betucht sind.

...zur Frage

Wenn ihr wählen könntet/müsstet, was wärt ihr lieber und warum: arm und klug oder reich und dumm?

Klar, am besten ist reich und klug aber rein hypothetisch, Wenn ihr wählen könntet/müsstet, was wärt ihr lieber und warum: arm und klug oder reich und dumm?

Ich persönlich wäre glaube ich tatsächlich lieber reich und dumm als arm und klug, weil wenn ich arm und klug wäre, dann würde ich glaube ich extremste Depressionen haben, weil ich das volle Ausmass meiner elenden Lebensumstände realisieren würde.

...zur Frage

Ab wann ist man arm?

Eine Bekannte findet, ich wäre schon arm, weil ich oft runtergesetzte Lebensmittel kaufe, dem Kind nur gebrauchte Klamotten kaufe,...wo es geht spare ich. Ich finde das aber nicht: wir fahren ja einmal im Jahr in Urlaub (auch wenns nur ein möglichst billiger Urlaub ist,oft Last Minute), unternehmen wg. dem Kind am Wochenende oft was nettes, oft mit teurem Eintritt,haben ein Auto (auch wenns altersschwach ist),...ab wann ist man arm?

...zur Frage

Lied über arm und reich

Kenn ihr Lieder in denen es um arm und reich geht ? Am besten ein Englisches weil es für ein Referat in Englisch ist und vielleicht kein Rap ? :) Also das Lied sollte entweder um beides handeln oder nur um Armut :)

Dankeschön x3

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?