Wäschetrockner, Kondenstrockner

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  1. Ja das geht; die WaMa muss dafür aber relativ ruhig laufen; es gibt auch Aufsatzrahmen, die verhindern sollen, dass der Trockner wandert; braucht man aber aus meiner Erfahrung nicht

  2. fehlende Lüftung ist ein Problem; Türe offen lassen, Hygrometer aufstellen zur Kontrolle (Lüfter laufen lassen hilft eher nichts); wenn Luftfeuchtigkeit dauaerhaft zu hoch, dann elektrischen Luftentfeuchter kaufen; ich hatte schon einen Kondenstrockner in einem Bad ohne Fenster....mit offener Tür hat es gut geklappt.

Du kannst den Trockner auf die Waschmaschine stellen und musst ihn nur vor dem Herunterfallen sichern. Falls die Waschmaschine beim Schleudern einmal sehr unruhig ist könnte der Trockner sonst herunterfallen.

Ein Kondenstrockner hat 2 Luftstromkreise die sich nicht berühren. Luftstrom 1 läuft über den Heizkörper durch die Trommel und das Flusensieb über den Wärmetauscher. Luftstrom 2 holt sich Raumluft saugt sie durch den Wärmetauscher und wird erwärmt aber trocken wieder in den Raum zurückgeblasen. Im Wärmetauscher wird die feuchte, warme Luft von Luftstrom 1 abgekühlt, das Kondenswasser wird entweder in eine Schublade oder in den Ablauf gepumpt. Die Badezimmertüre sollte während des Betriebes offen sein weil sich sonst das Bad stark erwärmt und die Kühlwirkung von Luftstrom 2 abnimmt und der Trockner dadurch länger braucht.

Du kannst ganz beruhigt die Geräte aufeinander stellen. Wenn der Trockner an ist,würde ich die tür ein Stück offen lassen,damit er genug frischluft hat.wenn in kleinen räumen die tür zu ist,saugt er immer wieder die feuchte luft an,die er ausgestoßen hat.somit wird die wäsche nicht trocken oder es dauert unnötig länger.

Ein Kondenstrockner stoßt keine feuchte Luft aus

0

Was möchtest Du wissen?