VW Golf 1.4 TSI Erfahrungen

8 Antworten

Der Golf VI wäre aber kein Neuwagen, denn dieser Typ ist 2012 ausgelaufen.

Bei diesem Typ gab es beim 1.4 TSI Probleme mit der Steuerkette eines Zulieferer. Betroffen waren einige 100 Motoren bei insgesamt 1.4 Millionen verbauten Motoren in´m Golf sowie im einigen anderen Wagen. Bei einer Laufleistung bis 100'000 km hat VW die gesamten Kosten auf Kulanz übernommen, bei 200'000 km immer noch die Hälfte.

Hallo LAproud,

ich kann nur jedem raten, die Finger von den VW TSI Motoren zu lassen. Die 1.2-erund 1.4-er sind vor allem dafür bekannt, dass sie durch fehlerhafte Steuerketten zu Motorschäden führen. Die Steuerketten wurden fehlerhaft hergestellt und verschleißen sehr schnell. Im Idealfall ist dann nur die Steuerkette auszutauschen. Das kosten 1600 Euro  plus Mehrwertsteuer. Eine kulante Betrachtung durch VW muss man sich dann erst einmal erkämpfen. Ein kompletter Motorschaden, als Folge des vorherigen Problems kommt dann auch dazu. Ich habe einen 1.2 er TSI mit knapp 49000 km und 2012er Baujahr. Nach zwei Werkstattbesuchen bei VW in den letzten zwei Monaten und Reperaturkosten in Höhe von jeweils 900 Euro, kam es jetzt zum Schaden an der Steuerkette. Der VW-Mechaniker möchte jetzt 1600 Euro plus MwSt. haben und gewährt keinerlei Kulanz. Ein bleibender Motorschaden ist aber wahrscheinlich. Das kann man erst sehen, so Volkswagen, wenn die neue Steuerkette eingebaut ist. Der neue Motor wird dann um die 8000 Euro kosten. Mal schauen was daraus wird. Insgesamt wären das dann ca. 12000 Euro Kosten, für ein Jahr Golffahren. 

Du solltest dich mal in VW-Foren umsehen.

Der 160PS-Motor kann Probleme machen. Es gab laut Foren auch einige Motorschäden. 

Ich hatte den 122PS. Der hatte zwar auch eine neue Steuerkette mit Kettenspanner bekommen. Ansonsten gab es aber keine Probleme.

Was möchtest Du wissen?