vServer nicht mehr erreichbar?

 - (Computer, Technik, Linux)

6 Antworten

Ein paar weitere Infos wären nicht schlecht. Vielleicht ist deine ssh Config corrupted.

Hoffe für dich das die eine rescue Console anbieten.

Es gibt eine noVNC Konsole.

Über die kann ich mich noch verbinden.

Der Server ist ansonsten leider generell nicht erreichbar. Auch nicht die Minecraft Server

0
@Endivie04

Mach dir lieber Gedanken, um deinen richtigen Server oder nur Probleme mit dem MC Server?

Da wirst du dich selber einlesen müssen und Logs Analysieren.

So ist das wenn man sich einen Server mietet und kaum Ahnung von Linux hat.

Mit einem Windows Server wärst du vielleicht besser bedient gewesen.

0
@raven3k

Ich bin mit meinem Wissen über Linux bisher ganz gut zurecht gekommen.

Es ist jetzt nur dieses eine Problem auf das ich keine Lösung finde

0

Hattest Du denn zuvor eine Änderung durchgeführt und wenn ja welche? Antwortet der Server denn noch auf Port 22? Mach mal einen telnet auf den ssh Port

Woher ich das weiß:Beruf – Beruf, Studium und private Nutzung

Er antwortet auch nicht auf der 22.

Der Port wurde als ich den vServer gemietet habe von mir umgestellt.

Das hat bisher noch gar keine Probleme gemacht

0

Mal ein

ssh -vvv foo@bar

anwerfen und gucken, was das sagt.

Ansonsten den Server in die Rescue Konsole booten und die ueblichen Logs anschauen (auth.log, syslog usw.)

Hat denn der 2. Neustart, wie vom Support empfohlen, geholfen?

Nein. Ich habe ihn sogar bereits mehrfach neugestartet

0

Das ist Sache des Providers, anrufen hilft meistens.

LG

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – 4 Jahre Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung

Was hat denn der Provider damit zu tun, wenn sein vServer durch eine vermutlich defekte Konfiguration nicht mehr richtig zu erreichen ist.

2
@raven3k

Wenn der Provider die Konfiguration vergeigt ist es doch irgendwie schlüssig?

Anrufen und Fragen tut nicht weh...

0
@FinnB132

Sry, da muss ich dem leider widersprechen. Wenn er alle Webseiten erreichen kann, dann hat der ISP nichts damit zu tun und der Aufwand dies für diesen einen Kunden genau zu prüfen, steht in keinem Verhältnis.

0
@raven3k

Also sowohl bei ec2 Instanzen als auch bei einem Strato V-Server habe ich bei Verbindungsproblemen (SSH oder FTP) immer den Support kontaktiert, und dort auch immer Unterstützung (Anleitung) oder sogar direkt einen fix bekommen.

Selbst wenn er selber etwas an der SSH Konfiguration rumschrauben kann würde ich das (ohne Anleitung) lieber lassen (außer natürlich man hat sich ausführlich mit dem Thema auseinandergesetzt, das ist hier sicherlich nicht der Fall).

Ich glaube aber wir reden aneinander vorbei, ich meinte mit Provider den Hosting Provider (des Servers).

LG

0
@FinnB132

Das stimmt nicht. Bei vServern und root-Servern ist der Besitzer verantwortlich. Hoster mischen sich nicht in die Konfiguration am System ein. Deren Aufgaben enden bei der Bereitstellung der Ressourcen.

1
@threadi

Und wo endet die Bereitstellung der Ressourcen? Ich denke das legt der Provider fest.

0

Was kann denn der Provider dafür wenn man den Server crashed? Der Provider stellt nur die Umgebung bereit. Was du damit anstellst, ist letztendlich deine Sache. Der Server ist laut Bild noch über ssh erreichbar. Somit muss der User schauen, was los ist. Alles andere wäre ein Fall für den managed Server.

1

Was möchtest Du wissen?