Vorstellungsgespräch und keine Allgemeinbildung.. peinlich :D

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Muss dazu sagen, dass das aktuelle Geschehen für den Beruf unwichtig ist

Es geht dabei weniger um "das aktuelle Geschehen", als vielmehr um deine Bereitschaft, "über den Tellerrand zu schauen", Psssssst.

Da du dort bereits ein Praktikum absolviert hast, bist du natürlich im Vorteil. Und nicht zuletzt geht es "nur" um eine Ausbildung; man wird also nicht übermäßig strenge Richtlinien anwenden.

Solltest du nicht genommen werden, wird es jedenfalls nicht an deinen (noch) fehlenden allgemeinen Kenntnissen liegen.

Dennoch: Allgemeinbildung ist in unserer Zeit immer wichtiger geworden. Vernachlässige sie nicht zu sehr! (Die meisten von uns waren in deinem Alter auch nicht gerade mörderisch an politischen Ereignissen interessiert. Dennoch versuche, wenigstens ab und zu mal die Nachrichten zu schauen oder eine Zeitung zu lesen. ;))

Ich würde mal sagen: Nein! Außer, Du hast Dich bei einem Wirtschaftsberatungsunternehmen, einer Mediengesellschaft oder bei einer Botschaft beworben. Generell gilt: Immer die Tagesthemen schauen, und zwar täglich! Diese paar Minuten Zeit solltest Du Dir in Zukunft nehmen, damit Du weisst, was Sache ist auf der Welt. Ich denke, Dein Gespräch ist super verlaufen, aber irgend etwas mussten Sie Dich ja dann noch fragen, um evtl. ein kleines "Manko" bei Dir zu entdecken.

Du hast dir die Antwort schon Selbst gegeben...Ja, es kommt doof.

Ich drücke dir die Daumen das es doch noch klappt!

...und du setzt dich mal mit dem Tagesgeschehen auseinander denn dies kommt beim nächsten Gespräch auch wieder.

ausser in Berufen in denen du nur mit Machinen arbeitest, ist eine gesunde Allgmeinbildung sehr wichtig. Ich denke, wenn 2 Bewerber auf dem Selben Level sind, dann wird das das Zünglein auf der Waage sein. Mach dich schnellstens schlau und informiere dich über das Alltagsgeschehen, dass du beim evtl. nächsten Bewqerbungsgespräch fitter bist......alles Gute

ist aber doch allgemein bekannt das im vorstellungsgespräch sowas auch angesprochen werden kann und das gespräch kam ja sicher nicht von heut auf morgen...........also hättest du dich entsprechend vorbereiten können............ich denke damit hast du dir keinen gefallen getan das du dazu absolut nix sagen konntest...........na ja , nu is zu spät um was zu ändern...........du kannst nur hoffen das deine mitbewerber genauso schlecht vorbereitet waren wie du und du somit trotzdem eine chance hast.............

Ja, kommt ziemlich doof und ich gebe dir Recht, es ist sehr peinlich, keine Ahnung davon zu haben, wie die Welt so tickt. Kommt auf deine Mitbewerber an, ob die besser waren als du. Ansonsten hast du in der Tat den Praktikumsvorsprung, der gleicht so einiges aus.

Das erzähl mal im Bekanntenkreis weiter, dann merkst du wie viele " allg.dumme" es gibt. Daher oft die sonderbaren Wahlergebnisse für Mini-Parteien. Wenn du in den praktischen Dingen passable Antworten gegeben hast, sind die Chancen nicht zerstört. Andererseits kann man in der Kommision auch sagen : der kann nur was ihm aufgetragen wird, selbst bekommt er nicht mit was um ihn herum passiert, das sollten wir überlegen.

Diese Themen kommen ja in der Berufsschule dran. Wenn es für den Beruf unwichtig ist und die Dich wollen, werden sie sich sagen: "Gewisse Defizite sind da, aber was soll's?" Man weiß es natürlich nicht. Niemand, der sich beworben hat, kann prognostizieren, ob er genommen wird, selbst dann nicht, wenn ihm keine Schnitzer unterlaufen sind. Es bringt Dir daher nichts, zu grübeln, ob sich die fehlende Allgemeinbildung negativ ausgewirkt hat.

Was möchtest Du wissen?