Vorbereitung auf Vorstellungsgespräch beim Tierarzt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Sanchez92,

Bewerbungsgespräche laufen weniger berufsspezifisch ab, als Du
glaubst. Viel mehr hängen Ablauf und Inhalt von der durchführenden
Person und dem Unternehmen ab. Von daher wirst Du wohl mit dieser
Fragestellung hier keine großen Insidertipps bekommen.

Das heißt aber nun keineswegs, dass Du Dich auf das Gespräch nicht vorbereiten könntest und solltest - ganz im Gegenteil!

Zum Thema Vorstellungsgespräch gibt es spezielle Ratgeberliteratur, mit deren Hilfe Du Dich gut vorbereiten kannst. Darüber hinaus kannst Du auch mal hier schauen: karrierebibel.de/vorstellungsgesprach-so-sind-sie-optimal-vorbereitet/

Gut ist natürlich auch, wenn man jemanden hat, mit dem man diese spezielle Gesprächssituation üben kann. Am besten natürlich jemanden mit
entsprechender Erfahrung, der die richtigen Fragen stellt und der einem dann auch eine realistische Rückmeldung mit konkreten
Verbesserungsvorschlägen gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie werden dich vielleicht fragen wie du auf den beruf gekommen bist, deine stärken/schwächen, hast du erfahrungen schon gemacht etc... also einfach allgemeine fragen und vielleicht bisschen über deine kenntnisse ob du schon weißt wie man da und da handelt. Es ist immer unterschiedlich was sie fragen :) viel glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was stellst du dir unter dem Beruf vor?

Wie bist du auf uns gekommen?

Sind dir die Arbeitszeiten bewusst?

In deinem Alter sicherlich auch

Warum beginnen sie erst jetzt mit einer Ausbildung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Antworte kurz, knapp und IMMER ehrlich. Dann verzweigst du dich nicht oder verlierst den Faden. Auch wenn du von selber aus mehr reden solltest, kurz und knapp viele Informationen und Aspekte von dir rüberbringen.Wenn er dich frägt, wo deine Schwächen liegen, sag was realistisches.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sanchez92
04.05.2016, 21:06

Das ist selbstverständlich dass ich ehrlich antworte.. nur es gibt Fragen wo ich so spontan keine Antwort drauf weiß. Nur mal ein Beispiel: das war kein richtiges Bewerbungsgespräch, aber was ähnliches für ein Praktikum im Kindergarten.. da war ich 16 und wurde gefragt was Kinder vom Leben erwarten.. da wusste ich nicht was ich sagen sollte.. habe gesagt dass Kinder vor allem Spaß haben möchten und mit Spannung neue Dinge kennenlernen möchten (sowas ähnliches hab ich gesag).. hinterher haben die mir sogar gesagt das meine Antworten nicht gut waren.. jetzt hab ich total Angst.. Ich weiß gar nicht was die Fragen könnten.. wie das abläuft

0
Kommentar von judgehotfudge
04.05.2016, 21:38

Antworte kurz, knapp und IMMER ehrlich.

Das ist - in dieser Pauschalität - ein schlechter Rat.

0
Kommentar von judgehotfudge
05.05.2016, 09:47
Wenn er dich frägt, wo deine Schwächen liegen, sag was realistisches.

Auch das ist kein guter Rat.

0

Was möchtest Du wissen?