Vor Lehrerin geweint - peinlich..

18 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo 2001Jasmin,

ich kenne deine Situation sehr gut, denn ungefähr in deinem Alter wurde ich über zwei, fast drei Schuljahre von einer Gruppe Mädchen in meiner Klasse gemobbt, was letztendlich dazu führte, dass ich abends Angst davor hatte, was mir am nächsten Tag passieren würde.

Es ist gut, dass du dich schon deiner Lehrerin anvertraut hast, und es muss dir nicht peinlich sein, dass du weinen musstest. Ich habe damals auch öfter Gespräche mit meiner Klassenlehrerin geführt, und mein bester Freund hat mir damals immer beigestanden und mich unterstützt, auch im Unterricht wenn wieder irgendwelche Sticheleien kamen. Es ist wichtig, dass deine Lehrer über die Situation Bescheid wissen und wenn möglich ein Auge darauf haben. Bei mir hat es sehr, sehr lange gedauert, bis ich darüber weg war und heute, 3-4 Jahre später, bin ich froh, die Situation überstanden zu haben. Manchmal glaube ich, dass mir diese Erfahrungen, auch wenn sie schlimm gewesen sind, Kraft gegeben haben.

Wenn du möchtest, darfst du mich gern anschreiben, dann kann ich dir weitere Erfahrungen schildern.

Hallo Jasmin,

du brauchst dich deiner Tränen nicht zu schämen, das ist kein Zeichen von Schwäche und auch einfach nur menschlich.

Wenn du merkst, dass du weinen musst, atme einfach tief durch und spüle dir das Gesicht mit kaltem Wasser aus wenn du kannst.

Mobbing ist allerdings auch ein Grund zum Weinen. Lass dir helfen. Es ist schon mal gut dass du dich deiner Lehrerin anvertraut hast. Ihr solltet euch mit eurem Klassenlehrer und später auch mit den Mobbern zusammensetzen. Das kann helfen (garantiert ist das nicht). Ansonsten geh zu einem Jugendpsychologen, besser heute als morgen. Wenn das nämlich über Jahre so weitergeht, macht es dich irgendwann kaputt, du musst lernen damit zu leben wenn es nicht besser wird.

Hast du gute Freunde? Wende dich an sie, sie können dir am besten helfen. Falls nicht - irgendwann wirst du Leute kennenlernen, das kommt alles noch! :)

Alles Liebe! :)

Nein, ich würde sagen das dir das überhaupt nicht peinlich sein muss. Wenigsten hast du so eine nette Lehrerin die dich tröstet und zu dir steht.

Weinen ist was ganz menschliches und was ganz normales, deine Lehrerin sieht dadurch wie schlecht es dir geht und kann ganz bestimmt helfen.

Also muss dir nicht peinlich sein.:-)

Hallo Jasmin,

das muss dir gar nicht peinlich sein! Ich wäre froh, wenn ich mal einfach so meine Emotionen raus lassen könnte. Ich habe noch nie bei einem solchen Gespräch geheult...in deinem Alter war das bei mir auch so. Aber irgendwie hat sich bei mir solch eine Aversion gegen das Heulen eingeschlichen. Jetzt heule ich eigentlich nie...das Problem ist, dass ich denke, dass das Weinen ein Zeichen von Schwäche sei. Es ist natürlich das Gegenteil, aber das ist jetzt so eingetrichtert, dass ic mir dann anders "helfe", anstatt zu weinen...

Es ist gut, dass du deine Emotionen raus lässt. Ich bin sogar etwas "neidisch", ich wünschte, ich könnte das auch. Jetzt nicht unbedingt vor Lehrern, aber generell. Es ist sehr gut, dass du dich deiner Lehrerin anvertraut hast. Ich habe mich ja auch einigen Lehrern anvertraut und es wurde gehandelt.

Ich hab Angst, dass mir das passiert, wenn meine Klassenkameraden dabei sind.

Und wenn schon! Wenn sie dich mobben, dann ist ja deine Lehrerin da. Außerdem ist Mobbing ein viel größeres Zeichen von Schwäche als das Weinen, sie wollen es sich nur nicht eingestehen.

Was kann ich dagegen tun.. ?

Dagegen brauchst du nichts tun :)

Viel Glück!

lg ShD

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Angehende Lehrkraft mit abgeschlossenem Masterstudium

Fingernagel in anderen Finger bohren als ablenkender Schmerz