Von 16k Leitung zu 50k Telekom?

 - (Internet, WLAN, Router)

8 Antworten

Hallo xFlyknit2,

es ist korrekt, dass wir Firmen beauftragen, sie in unserem Namen Beratungen durchführen. Sollte es dann zu einer Angebotsannahme kommen, geht der Auftrag zu uns, wir stellen ihn ein und dann kommt die Auftragsbestätigung. Wenn das dann nicht dem entspricht, was ihr vereinbart oder vorgestellt habt, habt ihr ein 14-tägiges Widerrufsrecht. Somit seit ihr, was das angeht, auf der sicheren Seite.

Der Router ist definitiv älter, da wir seit geraumer Zeit eine komplett schwarzen Router im Programm haben. Ich bin mir sicher, dass euer Router VDSL nicht verarbeiten kann. Hier ist es dann an der Zeit für etwas Neues. Ich empfehle unseren Speedport Smart 3 oder den Speedport W 925V (wenn ihr ISDN-Geräte betreibt).

Hier haben wir die nötigen Infos zu unseren Routern: https://www.telekom.de/zuhause/geraete-und-zubehoer/wlan-und-router

Viele Grüße Daniel H. von Telekom hilft

Woher ich das weiß:Beruf – Alle Festnetz- & Mobilfunkthemen der Deutschen Telekom

Wenn ein Vertreter da war, dann solltest du ihm erst einmal nicht glauben. Der Vertreter hat zunächst einmal die Provision im Blick die er für jeden Vertragsabschluss erhält. Die meisten Vertreter arbeiten auch nicht direkt für die Telekom sondern für Subunternehmer und haben oft die Vorgabe eine Mindestanzahl von Verträgen abzuschließen, ob sinnvoll oder nicht.

Wenn du an schnellerem Internet interessiert bist dann besuche die Webseite der Telekom. Dort gibt es auch die Möglichkeit die Verfügbarkeit zu prüfen. Als nächstes solltest du Prüfen ob dein Router den du hast auch für die höhere Geschwindigkeit taugt. Sollte die Verfügbarkeit gegeben sein dein Router tauglich sein und dir der Tarif zusagen dann buche am besten über die Homepage, hier gibt es gelegentlich noch eine 60 Euro Gutschrift.

Wenn du persönliche Beratung bevorzugst dann suche ein Geschäft der Telekom auf. Das Personal dort hat nicht so einen hohen Verkaufsdruck wie ein Vertreter.

den router kannst zurücksenden aber später mit allen kabeln mit dem haste keine zukunft mehr den speedport smart 3 der geht ab wie die feuerwehr habe in selber in betrieb mit 50-100 .000 leitung besorge dir vorab mal einnen AVM W-lan Stick den wirste brauchen definitiv als verbindung zum neuen router abwarten du kriegst immer post von telekom Auftragsbestätigung uns mit den therminen

Okay, bin zu Magenta M gewechselt und hab mir den Router direkt mit geholt. Ist der Stick den dringend notwendig?

0
@xFlyknit2

ich musste einnen kauffen alternativ tp -link nehmen eine direktverbindung ist das da brauchste zwei stromsteckdosen eine in router nähe und eine in der nähe des rechner und ein W-lan kabell mit einem W-lan AVM Stick biste preislich besser dran das problem der 150 er gibt es nicht mehr habe jetzt den AC430 dran magenta M ist gut warte mal ab ich habe nur L ( Magenta ) ohne TV Reciver must dann nur noch neuen treiber instalieren und router dann neu konfigurieren

0

Kurz und knapp gesagt:

Die Router sind von Anfang an auf ihr Maximum eingestellt. Also läuft euer Router immer mit 50k. Allerdings wird das bewusst von der Telekom gedrosselt, je nach Tarif

Das kann nicht sein, denn viele Leitungen geben 50k gar nicht her, weil sie zum Beispiel zu lang sind. Mit welcher Geschwindigkeit der Router läuft kann man in den Einstellungen des Geräts sehen. Und das ist in der Regel dann auch die maximale Downloadgeschwindigkeit.

0

Das geht! Aber wenn ihr bis jetzt sehr schlechtes Internet hattet, dann erwarte nicht, dass 50 k bei euch ankommen. In den Verträgen steht dann, es können bis zu 50 k ankommen.

Was möchtest Du wissen?