Voltigieren ist das schlecht fürs Pferd?

Das Ergebnis basiert auf 11 Abstimmungen

Wenn mans kann nicht 55%
Ja 18%
Nein 18%
Wenn man nict kann dann schon 9%
Das Pferd ist doch egal 0%
Kommt aufs Pferd an 0%
Hauptsache es sieht gut aus 0%

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kommt auch hier wieder aml drauf an, wie oft, wie lange, welche Belastung genau gefordert wird.

Zunächst mal wird das Pferd longiert - das allein ist (besonders ausgebunden, wie es beim Volti gefordert wird) nicht gut für die Gelenke, da die Pferde in den meisten Fällen in die Kurve hineinfallen und sich nicht biegen (können, die sie ausgebunden wurden). Schonmal negativ.

Dazu kommt, dass ein anständiges Pad benötigt wird, da sonst die Knie der Voltigierer durchdrücken und das schmerzhaft wird.

Wenn man ein sehr gut gymnastiziertes Pferd jedoch hin und wieder mal an der Longe volitigeren lässt, wird das denke ich nicht schaden. Tägliches Longieren sollte man eh vermeiden, auch wenn sich das Pferd korrekt auf einer Kreislinie biegen kann.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – über 20 Jahre Reiterfahrung und eigenes Pferd seit über 10J.

Danke !!!

LG Claudia

0

Danke !!!

LG Claudia

0

Danke !!!

LG Claudia

0

Danke !!!

LG Claudia

0
Wenn man nict kann dann schon

Beim Volti muß ein Pferd lange auf dem Zirkel gehen, gut aufgewärmt und gymnastiziert geht das zwar auf Dauer auch auf die Gelenke (Zentrifugalkraft, enge Wendung) aber wenn der Longenführer (dafür kann man einen Schein machen!) auf das Pferd achtet ist es eine normale Arbeitsbelastung.

Wichtig ist dass:

das Pferd gut aufgewärmt wird

das Pferd nicht nur Volti geht sondern auch gymnastiziert wird (Reiten, Bodenarbeit an der Hand)

das Pferd genügend Pausen bekommt und nicht stundenlang nur im Kreis läuft

das Pferd an die Voltigierer gewöhnt ist und keine Angst vor plärrenden Kindern hat


Im Vordergrund sollte immer das Wohl des Pferdes stehen. Viele Voltis sind (zumindest die die ich kenne) eher Leichtathleten als Reiter, sie haben mehr Ahnung von Ihren Übungen als vom Pferd und deshalb sollte ein guter Longenführer dabei sein der/die auf das Wohl des Pferdes achtet. Dann sitzt zB eine Übung mal nicht perfekt wenn das Pferd müde ist..

Das ist echt ne gute Antwort!!!

Zum GLÜCK BIN ICH BEIDES (das soll nicht selbsverliebt klingen)

0
@SommerFarmGirl

Man darf sich schon auch mal selbst loben :-) Solange man auch kritisch sich selbst gegenüber ist :-)

Meist sieht man ja dem Pferd an ob es richtig gehalten/gepflegt/geritten/behandelt wird - das ist das größte Lob!

0
Wenn mans kann nicht

es kommt drauf an, wenn wirklich nur eine person dass macht und auch noch richtig dann denk ich (wenn dass pferd auch wirklich gut trainiert ist und es das nicht jeden tag machen muss) schadet es dem pferd nicht wirklich

aber wenn ich auf einem pferd wirklich drei ausgewachsene personen seh (sind ja oft auch wirklich bemuskelte männer dabei) stellen sich mir sofort die nackenhaare auf

danke!!

ja das seh ich auch so danke

LG Claudia

0
Wenn mans kann nicht

Es kommt darauf an ob dem Pferd alles passt,der Voltigierer zart und vorsichtig ist, Rücksicht auf sein Tier nimmt und das Pferd richtig ausgebildet ist. (ich voltigiere seit 8 Jahren)

Wenn mans kann nicht

Shaden tuts dem pferd wenns nicht genug trainiert ist, also muskeln fehlen. Was das pferd kaputtmachen kann ist wenn man in rücken knallt und das sollte möglichst verhindert werden. dann schadets dem pferd auch nicht. Das denke ich zumindest :DD

Was möchtest Du wissen?