Vermieter möchte Kaution in bar, legal?

14 Antworten

Darf er das und ist das üblich?

Es ist nicht verboten.

Eigentlich hättest Du theoretisch 3 Monate Zeit zur Entrichtung der Kaution, jedoch "uneigentlich" bzw. praktisch, der muss Dir die Wohnung nicht geben.

Also wird der einen Vertrag mit Dir nur unterschreiben, wenn Du auf dessen Bedingungen eingehst.

Was würdet ihr tun?

Entweder machen was der will oder eine andere Wohnung suchen, weil der mir diese sonst nicht gibt.

Und nein, es gibt kein rechtliches Mittel, mit welchem Du den dazu zwingen könntest, einen Mietvertrag mit Dir einzugehen.

Ich miete nächste Woche eine Wohnung in Berlin an....

.... wo der Mangel an Wohnungen nicht gerade gering ist. Das weiß der natürlich auch.

Dann werde ich seinem Bargeldfetisch halt gerecht werden, gut :D

0
@Account100

Ist natürlich blöd.....

Ach ja, schau mal genau im Vertrag nach, was der sonst noch treibt.

In Berlin ist es ab und zu aufgetreten, dass eine Miete auf Widerruf festgelegt wurde.

Die dort geltende Mietpreisbremse steht im Verdacht, beim Bundesverfassungsgericht durch zu fallen. Das Verfahren läuft noch.

Also haben einige Vermieter gleich mal in ihre Verträge eine Mietpreisbremsenklausel gepinselt, fällt diese Regelung, ist die Miete höher - und zwar rückwirkend ab Vertragsschluss und ist zudem nachzuzahlen.

Zuzutrauen wärs dem.....

0
Ich miete nächste Woche eine Wohnung

eine Überweisung erreicht das Empfängerkonto bei einer Echtzeitüberweisung binnen Minuten - ansonsten innerhalb eines Bankarbeitstages.

Darf er das

jaein .... denn gemäß geltendem Mietrecht hast Du die Möglichkeit die Kaution in 3 Raten zu zahlen .... ist halt Theorie und Praxis.

und ist das üblich?

definitiv ein.

Fazit .... für mich : ein solcher Vermieter ist nicht koscher, da möchte ich besser nicht wissen was dann beim laufenden Mietverhältnis so alles geschieht. Nur leider sind potentielle Mieter ob der Wohnungsknappheit /-not solchen Vermietern gegenüber fast schon hilflos ausgeliefert.

Danke für die Antwort. Der Vermieter ist soweit OK, wir kennen die Vormieter und die waren immer zufrieden. Auch der Preis ist mehr als fair. Da habe ich eigentlich keinerlei Bedenken, nur die Sache mit dem Bargeld ist mir einfach unrecht.

jaein .... denn gemäß geltendem Mietrecht hast Du die Möglichkeit die Kaution in 3 Raten zu zahlen .... ist halt Theorie und Praxis.

Jo eben. Ich zahl das gerne direkt, kein Ding, nur halt ungern in bar. Naja... muss ich wohl durch, was solls :D

0
@Account100

Keinen Cent vor Abschluss des Mietvertrages in die Hand des Vermieters!!!!

0

Verboten ist es nicht, aber begeistert wäre ich auch nicht.

Die Kaution gehört ja immer noch Dir. Dein Vermieter ist verpflichtet, sie separat auf einem Konto aufzubewahren mit der entsprechenden Verzinsung.

Viele Vermieter akzeptieren mittlerweile auch Bürgschaften.

Ja, darum geht's ja aber nicht, da sehe ich kein Problem, ich habe nur keine Lust riesige Bargeldbeträge zu besorgen und mit mir rumzuschleppen.

0

Unüblich.

Da gibt es so einen Trick, der sagt 10 Leuten du bekommst die Wohnung, lässt sich das Geld bar geben also die Kaution und das von ALLEN und dann ist er weg.

Wäre es eine Überweisung hättest du zumindest einen Namen.

So kann er beliebiges auf die Quittung Schreiben und abhauen

Nee nee, das wird direkt im Rahmen der Wohnungsübergabe gemacht, da habe ich absolut keine Bedenken. Mir ist es einfach nur Unrecht, so was in bar zu machen, da es ein riesen Aufwand, unsicher und teuer ist. Absolut sinnfrei.

0
@Account100

Dann perso verlangen und Namen abgleichen auf der Quittung.

Gleich Schlüssel geben lassen und Mietvertrag usw.

Dann ginge es

0
@Razemat

Das ist mir klar, ich habe in die Richtung keinerlei Bedenken, möchte einfach nur ungern riesige Barbeträge benutzen.

0
@Razemat

So scheint es. Ich mag Deutschland einfach nicht, hier sieht man mal wieder, warum.

1

Nein, er muss die Kaution auf ein Kautionskonto einzahlen.

Du darfst die Kaution auch am Tag der Unterzeichnung überweisen, auch wenn sie dann nicht gleich bei dem Vermieter ankommt.

Aus Erfahrung kann ich dir sagen lieber die Finger von solchen Verträgen zu lassen wenn der Vermieter schon so bei der Kaution anfängt. Da kannst du noch ganz andere Probleme bekommen.

Danke. Na die Wohnung wollen wir unbedingt und ich kenne die Vormieter, die hatten keinerlei Probleme mit dem Vermieter. Er ist auch ansonsten echt entgegenkommend, nur bei dem Thema scheint er halt arg konservativ deutsch zu sein, die deutsche Liebe zum Bargeld ist ja bekannt...

0
@Account100

Ja die Deutschen sind Bargeldversessen. Leider.

Falls du den Vertrag unterschreibst und die Kaution Bar zahlst, dann lass dir eine Quittung geben. Bestehe auch darauf dass der Vermieter ein Mietkautionskonto innerhalb einer Woche einrichtet, die Kaution einzahlt, und dir die Kopien darüber gibt. Er ist rechtlich dazu verpflichtet. Bei einem alten Vermieter musste ich monatelang hinterherlaufen dass er es endlich macht.

0
@someoneaskin21

Quittung wird's natürlich geben. OK.

Was er danach mit dem Geld treibt ist mir ehrlich gesagt relativ latte, solange ich es bei Auszug irgendwann wiederbekomme :D

0

Was möchtest Du wissen?