Verbindliche Bestellung - Rücktritt?

5 Antworten

"Muss ich das Auto kaufen?"

Du hast das Auto mit der verbindlichen Bestellung schon gekauft.

Ein "Rücktritt" ist so NICHT möglich. Die "verbindliche Bestellung" im Kfz-Handel ist ein Kaufvertragsangebot, an das man für einen bestimmten Zeitraum gebunden ist. Damit der Kaufvertrag (KV) zustande kommt, muss der Verkäufer das Angebot innerhalb der vereinbarten Frist durch Erklärung oder Lieferung annehmen. Das ist offensichtlich geschehen, der KV also erstmal zustande gekommen.

Wenn die Ausstattung aber nicht der Vereinbarung entspricht, muss man den Verkäufer zunächst mit Fristsetzung zur Nachbesserung (nachträglicher Einbau der Ausstattung) oder Nachlieferung (neuer Wagen MIT der Ausstattung) schriftlich auffordern. Wenn der Verkäufer dem nicht rechtzeitig nachkommt, kann man wegen verweigerter Necherfüllung vom KV zurücktreten.

Ggf. kann man die Bestellung auch wegen Irrtums anfechten, weil sie auf der Erklärung beruhte, man können sich das Auto "Ein "Rücktritt" ist so NICHT möglich. Die "verbindliche Bestellung" im Kfz-Handel ist ein Kaufvertragsangebot, an das man für einen bestimmten Zeitraum gebunden ist. Damit der Kaufvertrag (KV) zustande kommt, muss der Verkäufer das Angebot innerhalb der vereinbarten Frist durch Erklärung oder Lieferung annehmen. Das ist offensichtlich geschehen, der KV also erstmal zustande gekommen.

Wenn die Ausstattung aber nicht der Vereinbarung entspricht, muss man den Verkäufer zunächst mit Fristsetzung zur Nachbesserung (nachträglicher Einbau der Ausstattung) oder Nachlieferung (neuer Wagen MIT der Ausstattung) schriftlich auffordern. Wenn der Verkäufer dem nicht rechtzeitig nachkommt, kann man wegen verweigerter Nachbesserung vom KV zurücktreten.

Ggf. kann man die Bestellung auch wegen Irrtums anfechten, weil sie auf der Erklärung beruhteEin "Rücktritt" ist so NICHT möglich. Die "verbindliche Bestellung" im Kfz-Handel ist ein Kaufvertragsangebot, an das man für einen bestimmten Zeitraum gebunden ist. Damit der Kaufvertrag (KV) zustande kommt, muss der Verkäufer das Angebot innerhalb der vereinbarten Frist durch Erklärung oder Lieferung annehmen. Das ist offensichtlich geschehen, der KV also erstmal zustande gekommen.

Wenn die Ausstattung aber nicht der Vereinbarung entspricht, also mangelhaft ist (§ 434 BGB) muss man den Verkäufer zunächst mit Fristsetzung zur Nachbesserung (nachträglicher Einbau der Ausstattung) oder Nachlieferung (neuer Wagen MIT der Ausstattung) schriftlich auffordern. Wenn der Verkäufer dem nicht rechtzeitig nachkommt, kann man wegen verweigerter Nachbesserung vom KV zurücktreten. (§§ 437 Nr.2, 323 BGB)

Ggf. kann man die Bestellung auch wegen Irrtums anfechten, weil sie auf der Erklärung beruhte, man könne sich den Wagen "erstmal anschauen", § 119 BGB

Das Problem dürfte die Beweislage sein. Man muss die mündliche Vereinbarung der Ausstattung beweisen. Wenn ein "eigener Zeuge" existiert, sind die Erfolgsaussichten gut, aus der Sache wieder rauszukommen.

Da ist der Text bei der Nachbearbeitung wohl etwas durcheinander geraten... Tschuldigung :-)

0

Wie kannst du denn unwissentlich eine verbindliche Bestellung unterschreiben ?

Diese 2 Worte stehen doch ganz groß oben drauf.

Der Verkäufer hat sicher jedoch auch nicht richtig gehandelt wenn er es wirklich so gesagt hat wie du schreibst.

Sprich mit dem Firmeninhaber über diese Sachlage bevor du einen Anwalt einschaltest. Du wirst nämlich voraussichtlich verlieren. Die 15 % sind auch rechtens. Es sein denn, du kannst einen geringeren Schaden dem Händler nach weisen.

Die Rückpark Sensoren können ohne Problem jederzeit nach gerüstet werden.

Nach einer verbinlichen Bestellung soll das Auto plötzlich mehr kosten, ist der Verkäufer verpflichtet mir das Auto zum dem Preis zu verkaufen wie im Vertrag?

Acht Tage nach einer Verbinlichen Gebrauchtwagen-Bestellung hat mich der Verkäufer angerufen und sagte das das Auto (Tageszulassung) 1760.-EUR mehr kosten würde wie in der Verbindlichen Bestellung steht. Es war anscheinend falsch im System hinterlegt. Muss der Verkäufer mir das Auto zum Verkaufpreis verkaufen so wie es in der Verbindlichen Bestellung steht? Liefertermin ( wäre in acht Wochen) und Barzahlung bei Abholung stehen auch in der Verbindlichen Bestellung drin. Ich möchte das Auto haben, aber es steht noch drin unter den Verkaufsbedingungen, das der Kaufvertrag erst abgeschlossen ist wenn der Verkäufer innerhalb der jeweils genannten Fristen schriftlich bestätigt, das er die Bestellung annimmt. Das der Verkäufer das Auto zu günstig berechnet hat ist ja nicht mein Fehler.

...zur Frage

Kann man von einer verbindlichen Autobestellung ohne Folgen zurücktreten?

Ich habe eine verbindliche Bestellung für ein Auto vorgestern unterschrieben. Im Kleingedruckten steht, dass ich 10 Tage an der Bestellung gebunden bin. Ein Kaufvertrag wurde also noch nicht geschlossen.

Nun finde ich momentan bei mobile.de doch ein anderes Auto, das günstiger ist. Meine Frage ist. Kann ich den Kauf rückgängig machen, bzw. kann ich das Auto nicht abholen und damit quasi nach 10 Tagen die verbindliche Bestellung unwirksam werden lassen?

...zur Frage

Verbindliche Bestellung Rücktritt?

Folgender Fall, Ich hab am Dienstag den 01.12.2015 einen Vertrag über Eine verbindliche Bestellung für ein Gebrauchtwagen unterschrieben,in einem Autohaus.

Vertrag Details; Anzahlung 10.000€ Rest per Überweisung. Restbetrag am 01.12.2016 überwiesen und am 02.12.2015 beim Autohaus eingegangen.

Liefertermin: KW49 unverbindlich

Der Verkäufer hatte mir zugesichert das, das Fahrzeug am 02.12.2015 Tüv bekommt und ich es dann mitnehmen kann. Mittwoch absage da der TÜV prüfer nicht kam. heute am 03.03 rieft mich der Verkäufer an und teilt mir mit das es nicht klappt da der Tüv prüfer immer noch nicht gekommen ist und er erst am Montag den 07.12.2015 kommt.

wie gesagt die Kaufsumme ist seit dem 02.12.2015 vollständig beim Verkäufer eingegangen bis jetzt habe ich kein auto.

was kann ich tun? in Verzug setzten? Ausfall schaden?

bitte schnellstmöglich um Hilfe

...zur Frage

Kann ich von einem Autokauf "Bestellung") zurücktreten?

Ich habe bei einem Autohaus eine "Bestellung" für 1 Auto unterschrieben (keine "verbindliche" Bestellung!). Nun will ich nach 1 Woche von dieser "Bestellung" zurücktreten. Das verweigert mir der Autoverkäufer und läßt mir durch einen Anwalt mitteilen, daß ich das Auto abnehmen muß (mit Termin) und den Preis zahlen muß . Dazu kommt noch die Rechnung vom Anwalt in Höhe von ca. 750 € !!! Ich habe gehört , daß nur eine "Verbindliche Bestellung" verbindlich ist und die allgemeine "Bestellung" innerhalb von 4 Wochen durch eine "Bestellbestätigung" bestätigt werden muß, ansonsten sei die "Bestellung" (der Kauf) ungültig geworden. Gute Frage : Ist das ein juristischer Formfehler, der mir zum Rücktritt vom Kauf verhilft ???

...zur Frage

Günstige und coole Autos?

Könnt ihr Modelle empfehlen, die günstig im Erwerb (bis 2500€) und möglichst auch günstig im Unterhalt sind? Ich persönlich mag ja eher ältere Autos aus den 60er 70er Jahren oder sportliche 80er Autos. Am besten wäre etwas, das cool aber auch erwachsen rüberkommt. Vom Stil her gefallen mir Amerikaner am besten, aber die sind zu teuer - deshalb hab ich mich mal bei den deutschen Pendants der Zeit umgeschaut und Limousinen bzw. Coupés à la Ford Granada oder Opel Kadett B/C finde ich schon echt schön. Aber auch kleine, sportlich angehauchte wie der MX-5 sagen mir durchaus zu. Aber bitte keine BMWs oder Mercedese, die haben irgendwie so ein Proll Image wahlweise als Türken/Russenschleuder und sind ja auch im Unterhalt nicht billig.

...zur Frage

Hallo, Habe eine verbindliche Bestellung von einem Auto. Habe aber bis Heute T( 16 Tage her ) keine Auftragsbestätigung erhalten. Kann vom Kauf zurücktreten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?