Unterschied zwischen Objekt und Subjekt?

 - (Schule, Sprache, Grammatik)

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Unterschied Subjekt/Objekt ist im Deutschen gleich.

Du (Subjekt) singst ein Lied (Objekt).

Das Subjekt führt die Handlung aus (also "Du" im obigen Beispiel).
Das Objekt ist passiv, es ist das Ziel der Handlung ("ein Lied").

Das Lied (Subjekt) ist lustig.

In diesem Satz gibt es kein Objekt. Das Subjekt ist hier "das Lied".
Es führt hier zwar keine Handlung aus, ist aber der Satzgegenstand.
Im Deutschen haben fast alle Sätze ein Subjekt (es gibt wenige Ausnahmen). 

Im Deutschen gibt es zwar bei "was?" keinen Unterschied zwischen Subjekt (Nominativ) und Akkusativobjekt (beide Fragen würden mit "was?" beginnen), wohl aber bei "wer?" (Nominativ) und "wen?" (Akkusativ).

Wer singt ein Lied? Du. (Frage nach dem Subjekt)
Wen siehst du? Einen Mann. (Frage nach dem Objekt, genauer: Akkusativobjekt)

Was war das? Ein Vogel. (Frage nach dem Subjekt)
Was siehst du? Einen Vogel. (Frage nach dem Objekt, genauer: Akkusativobjekt) 

Oder einfacher zusammengefasst:

Das Subjekt antwortet auf die Frage "Wer oder was?", das Objekt auf die Frage "Wen oder was?" ...

0

Das Subjekt ist immer der Verantwortliche der Aktion, also auf den das Verb gebeugt wurde.

Das Objekt ist dagegen passiver.

Normal fragt man mit WER nach dem Subjekt. Da es jedoch auch eine Sache sein kann, dann eben mit WAS.

Aber worum es hier geht:

  • Subjekt: Ich singe. Wer singt? Ich
  • Objekt: Ich singe ein Lied. Was singst du? Ein Lied.
  • Subjekt: Was ist lustig? Was? Das/es
  • Subjekt: Willy ist angekommen. Wer? Willi
  • Subjekt: Marie ruft Willy an. Wer? Marie
  • Objekt: Marie ruft Willy an. Wen? Willy

Ich bleibe mal bei den Fragen:

Es gibt zwei Positionen, an denen qui oder que (verkürzt qu') stehen: vor und nach dem est-ce.

Die Position vor dem est-ce hat eine inhaltliche Funktion: qui bezieht sich auf eine Person, que auf eine Sache.

Die Position hinter dem est-ce hat eine grammatikalische Funktion: qui steht für das Subjekt, que für das Objekt.

Qui est-ce que tu vois? Das qui zeigt an, dass nach einer Person gefragt wird. Das que zeigt an, dass nach einem Objekt gefragt wird. Das Subjekt der Frage ist "tu". Wen siehst du?

Qu'est-ce que tu vois? Das qu' zeigt an, dass nach einer Sache gefragt wird. Das que zeigt an, dass nach einem Objekt gefragt wird. Das Subjekt der Frage ist "tu". Was siehst du?

Qui est-ce qui part? Das erste qui zeigt an, dass nach einer Person gefragt wird. Das zweite qui zeigt an, dass nach dem Subjekt der Frage gefragt wird. Wer fährt los?

Qu'est-ce qui part? Das qu' zeigt an, dass nach einer Sache gefragt wird. Das zweite qui zeigt an, dass nach dem Subjekt der Frage gefragt wird. Was fährt los?

Diese Unterscheidung solltest du eigentlich beherrschen.

Aber das mit dem "was" kann tatsächlich verwirrend sein.

Vielleicht hilft dir Folgendes:

Subjekt ist das Bestimmende

Objekt ist das Bestimmte

Marie chante une chanson

Marie ist hier bestimmend, chanson das Bestimmte

In der Satzgrundstruktur kommt das Subjekt vor das Objekt (kann im Deutschen ja anders sein, weil diese Funktionen im Deutschen durch Deklination kenntlich gemacht werden, im Frz. aber nicht).

Zur Unterscheidung von Subjekt und Objekt ist OlliBjoerns Antwort hilfreich. Ich möchte dir zusätzlich folgende Erklärung anbieten:

Bei den Subjekts- bzw. Objektsfragen mit "X est-ce Y" im Französischen können sowohl X als auch Y als "qui" oder "que" erscheinen, was dummerweise zu vier sehr ähnlichen Satzanfängen führt:

Qui est-ce qui ... ? (wörtlich: Wer ist es, der ...)

Qui est-ce que ... ? (wörtlich: Wer ist es, den ...)

Qu'est-ce qui ... ? (wörtlich: Was ist es, das ...)

Qu'est-ce que ... ? (wörtlich: Was ist es, das ...)

Bei diesen Fragen zeigt dir das q-Wort vor "est-ce", wonach du fragst (Person oder Sache), das q-Wort nach "est-ce", ob es sich um ein Subjekt oder Objekt handelt. Das liegt daran, dass das erste q-Wort das eigentliche Fragewort ist (qui = wer / wen <-> que = was), das zweite q-Wort aber ein Relativpronomen; dabei gilt: qui = Subjekt, que = (direktes) Objekt.

Da im Französischen die übliche Reihenfolge im Satz "Subjekt - Verb - Objekt" ist, folgt auf das "qui" nach "est-ce" in der Regel unmittelbar das Verb, zwischen "que" am Ende des Frageblocks und dem Verb muss aber noch ein Subjekt stehen.

Zur Not umschreibe die wörtliche Übersetzung der letzten beiden Fragen wie folgt:

Qu'est-ce qui ... ? = Welcher Gegenstand/Sachverhalt ist es, der ... ?

Qu'est-ce que ... ? = Welcher Gegenstand/Sachverhalt ist es, den ... ?

Die Umschreibung versagt nur bei "Qu'est-ce que c'est ?" = "Was ist das ?" -> Merk dir zur Not, dass nach "qui" nicht "ce" stehen darf.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Habe Latein und Französisch auf Lehramt studiert.

Was möchtest Du wissen?