unterschied beschichtete pfanne?!

3 Antworten

Beschichtete Pfannen sind innen leicht rauh. Sieht so seidenmatt aus. Meist ist die Pfanne innen schwarz oder grau. Sie fühlt sich sehr glatt innen an (antihaft). Wenn du keine Antihaftbeschichtete Pfanne hast, dann tue einfach zwei Esslöffel Speiseöl (Sonnenblume oder Raps) in die Pfanne. Du mußt dann halt öfters rühren. Achtung: in einer Antihaftbeschichteten darfst du nur mit Holz oder hitzefester Plaste rühren, nie mit Metall. Geht sonst kaputt.

also mit beschichteten pfannen bleiben die nudeln halt nicht so kleben und bei unbeschichteten pfannen schon und du musst halt schrubern um sie weg zubekommen halt sie bleiben bei der unbeschichteten mehr kleben wie bei der beschichteten heißt jz nicht das man die ganze pfanne verklebt hat

Hallo,

  • die Teflonbeschichtung verhindert das Lebensmittel beim Braten anhaften.

  • Bei beschichteten Pfannen kann man theoretisch auch auf Fett zum Braten verzichten.

  • Etwas Öl oder Margarine kann aber nicht schaden.

  • Wichtig ist dass man die Beschichtung der Pfanne nicht beschädigt, etwas durch scharfe Gegenstände wie Messer oder Gabeln.

  • Zum Umrühren und Wenden daher besser besser etwas aus Kunsstoff, z.B. einen Wender nehmen.

  • Ansonsten ändert sich beim Braten also nichts.

  • Aufpassen das nichts anbrennt musst du auch bei diesen Pfannen

  • Aber man braucht keine besonderen Vorkenntnisse.

  • Guten Appetit

  • Ich hoffe mein Tipp hat dich vorm Verhungern bewahrt .

Was möchtest Du wissen?