muss trotzdem öl in die pfanne?

Das Ergebnis basiert auf 16 Abstimmungen

Ja, öl in die Pfanne 56%
nein, geht auch ohne 44%

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
nein, geht auch ohne

deshalb hat die Pfanne eine Beschichtung. Öl ist nicht erforderlich.

Ist es übrigens auch nicht unbedingt bei Edelstahlpfannen wenn man das Bratgut nicht voreilig umdrehen will, es löst sich von selbst

Ich habe eine schmiedeeiserne Pfanne (diese ist unbeschichtet) und dünste nur mit Wasser. Öl verwende ich bei Gemüse nie. Da klebt auch nichts an, wenn du das Wasser nicht komplett verdunsten lässt, zum Schluss kannst du das aber machen, dann bekommt das Gemüse mehr Bräunung.

Ja, öl in die Pfanne

die ersten paar mal geht das sicherlich gut, aber wenn du auf nummer sicher gehen willst, gib nen schuss öl in die pfanne, das schadet nix

nein, geht auch ohne

Es kommt darauf an.

Fleisch z. B. brate ich ohne Fett in einer beschichteten Grillpfanne. Das geht wunderbar, und das Fleisch schmeckt prima.

Manche Sachen, wie z. B. Bratkartoffeln oder Pfannkuchen, kannst du nur mit Fett braten. Das wird sonst nichts.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
Ja, öl in die Pfanne

ein bischen Fett tut gut, wenn sehr mageres Bratgut reinkommt.

Für Rührei und/oder Schinken braucht man kein Fett, da ist genug drin.

Was möchtest Du wissen?