Unsere Tochter ist in einen Jungen verliebt, mit 11!

24 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

entspann dich, das ist die erste "liebe" das geht net lange und solange die nur hänchden halten wirste auch net oma/opa. jeder muss selbst seine erfahrungen sammeln, egal was du sagst, die kinder wissen es eh besser. umgehen kannste das net, verbietest du es, wirds heimlich gemacht und wird ggf. schlimmer und so haste das zumindest im groben unter kontrolle. ihr das auszureden wird net klappen, unterm strich bist du die dumme/ der dumme

DU findest, das der Junge nicht zu ihr passt und ein Spinner ist. Deine Tochter aber mag ihn. Lass dich doch. Sie sind in einem ähnlichen Alter, das ist das schon ok. Sie wird ihre eigenen Erfahrungen machen (müssen). Ich könnte deine Sorgen verstehen wenn der Junge wesentlich älter wäre als sie 14 oder 15 oder noch älter, aber so?

  1. Die erste große Enttäuschung wirst du ihr so oder so nicht ersparen können, egal ob mit diesem Jungen oder mit einem anderen. Besser jetzt (noch früher wäre leichter gewesen) als mit 31, da wird es dann so richtig hart.
  2. Die Sippenhaft ist schon lange abgeschafft, egal was seine Eltern für Spinner sein mögen und auch wenn der Junge 'erst' 12 ist, er ist ein Mensch, mit einem eigenen Gewissen und Wertesystem und hat es verdient genau danach bewertet zu werden.
  3. Nach Aussage meiner Mama, war ich das erste Mal im zarten Alter von 7 Jahren verliebt, in einen Dänen vom Campingplatz, Zukunftschancen gleich Null, damals soll ich sogar dänisch gesprochen haben, nur schade das absolut nichts davon übrig geblieben ist.

Was möchtest Du wissen?