Unsere Hündin belastet nach dem aufstehen ein Hinterbein nicht!

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kenne so eine "Methode" von Hunden mit schwerer HD. Wie ist das bei den Entlebuchern? was sagt denn der Züchter dazu? Hat er vielleicht noch eine Idee?? Im Alter von gut 6 Monaten könnte man eine HD-Aufnahme machen lassen, die dann schon recht aussagekräftig ist.

Eine HD Aufnahme wurde in der Klinik gemacht, laut Aussage der dortigen Tierärtztin ist alles dem alter des Hundes entsprchend. Den Züchter haben wir auch schon kontaktiert, der ist sehr bemüht und hat mit seinem Tierarzt Kontakt aufgenommen. Wir probieren seit einigen Tagen ein homöapathisches Mittel und müssen jede Veränderung protokollieren.

0
@aniramlou

hallo, dann wünsche ich Euch dass Ihr damit jetzt Erfolg habt, alles gute für die kleine Maus ♥

0
@aniramlou

hallo, dann wünsche ich Euch dass Ihr damit jetzt Erfolg habt, alles gute für die kleine Maus ♥

0

Habe mich heute im Internet wegen HD schlau gemacht, und musste leider feststellen, dass die Sympthome zu 90% mit den Beschwerden unserer Hündin übereinstimmen. Werde morgen zu TA gehen und nochmals eine HD Aufnahme verlangen. Seit der ersten Aufnahme sind schon fast 2 Monate vergangen. Danke für den guten Tipp!

0

Habe mich heute im Internet wegen HD schlau gemacht, und musste leider feststellen, dass die Sympthome zu 90% mit den Beschwerden unserer Hündin übereinstimmen. Werde morgen zu TA gehen und nochmals eine HD Aufnahme verlangen. Seit der ersten Aufnahme sind schon fast 2 Monate vergangen. Danke für den guten Tipp!

0
@aniramlou

hallo, einigermaßen aussagekräftige HD- Röntgenbilder erhält man erst ab dem 6.Lebensmonat. Das Skelett muss sich erst entwickeln. Deswegen war die Aussage Deiner TÄ "dem Alter des Hundes entsprechend" nicht so falsch... Ich wünsche Dir und dem Hund, das es keine HD ist... LG ♥

0

Wie ist euere Diagnose ? Ergebnis,? Ich habe auch eine Junge Hündin, die nach dem Aufstehen hinten links Ihr Bein hebt ! Aber wenn sie läuft läuft sie normal weiter ?

Ein HD Röntgen wurde gemacht und das war in Ordnung. Den Schmerz dürfte sie laut Aussagen der Tierätzte im Bereich des Knies haben. Die Lahmheit zeigt sich beim spazieren gehen überhaupt nicht, wenn sie jedoch anschließend ein schläfchen macht, dann ist dann das aufstehen und "angehen" ganz schlimm.

Siehe oben - dann liegt sie vielleicht falsch, das Bein schläft ein oder ein Nerv wird während des Liegens abgeklemmt oder ähnliches.

Man muß ja nicht immer gleich das schlimmste annehmen, der Hund ist ja noch jung, der weiß noch nicht alles.

Gewicht ist ok? Nicht zu schwer? Schon mal beim Physiotherapeuten gewesen?

0
@pecudis

Sie schläft im Hundekorb - gut gepolstert- dass ein Nerv abgeklmmt wird könnte sein... Das Gewicht ist optimal (laut Züchter und TA). Noch nicht beim Physiotherapeuten gewesen.

0
@aniramlou

Ist natürlich von weitem schwer zu beurteilen, aber versuch doch mal, ob das Ganze auch dann auftritt, wenn sie auf einer ausreichend großen Matratze liegt - ein Korb (auch ein großer Korb) verleitet Hunde dazu, zu wenig entspannte Seitenlage einzunehmen und sich "dauernd einzurollen" - das ist grade im Wachstum nicht günstig.

0

Ist ein Boxer als Familienhund geeignet?

Wir überlegen schon länger der Kinder wegen uns einen Hund zuzulegen. "Seltsamerweise" findet unsere kids speziell Boxer süß. Wer hat Erfahrungen mit Boxern in Familien mit kleineren Kinder? Passt das?

...zur Frage

Sind knackende Glieder bei kleinen jungen Hunden bedenklich?

Unser kleiner Papillon Rüde Milo ist nun 4 Monate alt und entwickelt sich prima. Er ist sehr fidel und wirkt gesund. Typisch für seine Rasse (Kontinentaler Zwergspaniel) und sein Alter ist er sehr agil und bewegt sich richtig gerne und läuft beim Toben im Garten oft ziemlich schnell. Doch seit 3 Wochen knacken seine Hinterbeine hin und wieder mal. Meistens passiert das beim Aufstehen und wenn wir ihn (sehr langsam und vorsichtig) auf den Boden setzen. Wie bereits erwähnt, wenn wir ihn tragen, dann so wie man es sollte. Er ist für Alter und Rasse normal ,,groß" und ,,schwer" und bewegt sich auch nicht seltsam oder zeigt irgendwelche Beschwerden. Trotz allem beunruhigt uns das Knacken etwas.

Kennt das jemand bei seinem Hund? Ist das normal oder bedenklich? Ich bin dankbar für eure Antworten. :)

...zur Frage

Hund hört nicht! Wer kann mir helfen?

Halli hallo! Ich habe einen 9 monat jungen Hund der jetzt seit 2 Monaten in die pupatät gekommen ist. Soweit so gut ist ja normal. Er kann sitz, platz auf das Kommando komm hört er, paar tricks ,geh ins Körbchen und an der Leine läuft er auch schön Fuß und er zieht nicht. Das ist ja perfekt ABER! Wenn ich mal mit ihm ohne leine laufen will hört er nicht! auf gar nichts....und er geht seine eigenen Wege und beachtet mich nicht einmal. Ich habe mich informiert und so gut wie alle haben gesagt wir müssen uns spannender als die Umgebung machen. Ich hab alles versucht was geht sei es seine lieblingsleckerlis oder sein lieblingsspielzeug oder sein Futter alles aber es funktioniert gar nichts bei ihm sobald er ohne leine ist meint er seinen Kopf durch zu setzen.... Na kla es gibt immer mal Momente da hört er perfekt aber trotzdem diese Methode klappt auch net.... clicker training machen wir auch aber halt mit Leine weil ohne ist er weg. Also wäre lieb wenn mir einer Tipps geben kann wie ich den kleinen ohne leine Manieren bei bringen kann 😀 dankee

...zur Frage

Mein humpelt und kann nicht mehr springen

Hallo ihr lieben. Ich habe ein Problem mit meinem hund. Er humpelt immer wieder am hinterbein. Wenn man mit ihm tobt, spielt und läuft ist alles in Ordnung als wenn nichts wäre. Doch so bald er lag und dann aufstehen möchte geht nichts mehr. Er bemüht sich immer wehr auf zustehen und zu gehen. Beim gehen belastet er das Bein auch nicht stark. Er will dann such nicht mehr auf mein bett springen, Couch, etc was er eigentlich gerne tut ohne zu zögern. Doch jetzt tut er es nicht mehr er steht nur davor und jammerd weil er nicht hoch kommt. Wir waren auch schon mal mit ihm beim Tierarzt. Er wurde geröngt, aber da war alles in Ordnung. Es Kamm nichts herraus.. Er bekam Tabletten und es war alles gut. Nur plötzlich ging alles wieder los. Ich weiß einfach nicht was ich tun soll. Weiß den jemand was das sein könnte ? Ich mache mir so riesige sorgen weil er immer weniger läuft.. :(

...zur Frage

Hund hat genähte Schnittwunde im Mund- Was kann ich machen um Schmerzen zu mildern?

Mein 6 Monate alter Labrador hat sich gestern beim toben mit einem anderen Hund im Park, vermutlich durch einen Stock, eine üble Schnittwunde zugezogen. Auf einer Seite war im Maul oben das komplette Zahnfleisch bis zu den Wurzeln hin offen. Wir sind in die Tierklinik gefahren und er wurde genäht. Jetzt bekommt er ein Antibiotikum für die nächsten Tage. Leider hat er ziemliche Schmerzen und winselt sehr viel. Hat jemand einen Tipp, was ich tun kann um die Schmerzen zu lindern?

...zur Frage

Ist das elektronische Halsband für Hunde erlaubt?

wenn ein elektronisches Halsband für einen Hund nur benutzt wird, wenn durch die Benutzung der Hund oder Andere in Ausnahmesituationen vor Schaden bewahrt werden können, ist es dann erlaubt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?