Unser Hund frisst seit Besitzerwechsel kein Trockenfutter: Was sollen wir tun?

8 Antworten

Wenn er das Trockenfutter nicht will, solltet ihr im einfach das Nassfutter füttern, ist ohnehin gesünder und auch besser für die Zähne. 

Das Hundegebiss ist nicht zum Zerkauen gedacht wie bei einem Mensch oder Pferd, Hunde sind sogenannte Schlingfresser. Sie reißen große Stücke raus und Schlucken einfach runter. 

Wenn du was für die Zähne tun willst, füttere ihm gelegentlich rohe Knochen mit etwas Fleisch dran. Die kannst du z.B. tiefgekühlt bei Fressnapf kaufen. 

Es ist übrigens sehr ungesund den Hund nur 1 mal am Tag zu füttern. Das belastet den Magen sehr! Du isst ja auch nicht nur einmal was und hungerst den Rest der Zeit. Ideal sind mehrere kleine Mahlzeiten, aber mindestens 2 sollten es schon sein.

Damit macht ihr dann auf jeden Fall nichts verkehrt.

Liebe Grüße!

Was ist ein Labrador Terrier?

Der Hund weiß was er will. Lasst Trockenfutter weg,und das Problem ist gelöst. 

Vermutlich hat er während des Zahnwechsels schmerzen gehabt beim fressen vom TF. Und verbindet das damit. Zumal man auch nicht TF und NF mischen sollte. Unterschiedliche Verdauungszeiten. 

Schlaues Kerlchen. Wo ist das Problem ganz umzustellen auf Nassfutter? 

Besorgt anständiges Nassfutter mit einem hohen fleischanteil. Ohne Getreide,Zucker oder tierische Nebenerzeugnisse. Wo klar deklariert ist,welches Fleisch drin ist. 


spuckt das Trockenfutter wieder aus. Wir haben auch schon mehr Trockenfutter ausprobiert aber er möchte es einfach nicht 

schlauer Hund!

Trockenfutter ist auch die ungesündeste Ernährung. 

füttert ein hochwertiges Nassfutter und achtet darauf, das mind. 60% Fleisch enthalten ist. Ein Zucker- und Getreideanteil sollte sehr gering gehalten bis gar nicht vorhanden sein! (Zusammensetzung beachten!)

schlauer Hund!

finde ich auch und muss so lachen.

1

Warum stellt ihr dann nicht um?

Ob jetzt Trockemfutter, Nassfutter oder Barfen das beste ist darüber lässt sich streiten.

Wichtig ist, dass das Futter hochwertig ist! Welche Marke verfüttert ihr?

Warum willst du den unbedingt ungesundes Trockenfutter in den Hund stopfen?

Gib dem Hund gescheites Nafu oder gleich Rohfleisch, dann hat er wenigstens was gesundes zum fressen.

Wirf das Trofu in den nächsten Mülleimer oder gib es im Tierheim ab.

Du kennst weder die Marke noch die Inhaltsstoffe. Die pauschale Behauptung, dass Trockenfutter ungesund ist kann so nicht stehen gelassen werden. Denn dafür gibt keinerlei fundierte Begründung. Rohfleichfütterung dagegen kann für Mensch und Tier wirklich gefährlich werden. Die Gefahr von Salmonellen etc. und Mangelerscheinungen sollte man nicht unterschätzen. Es gibt weltweit viele anerkannte Studien diesbezüglich. Bevor man auf Rohfleischfütterung umsteigt sollte man sich ebenfalls über die Gefahren informieren und sich selbst ein intensives Bild der Möglichkeiten machen. 

Krass finde ich auch die Feststellung, dass ein Tierheim das Selbe wie ein Mülleimer ist. 

0
@xAdmiralAckbarx

Trockenfutter ist immer ungesund - ganz einfach weil es trocken ist und das alleine schon nicht gut ist. Somit ist es föllig wurscht was für Trofumüll man verfüttert.

Ich habe keine Feststellung gemacht das das Tierheim ein Mülleimer sei, nur wenn man das Trofu nicht wegwerfen will, dann kann man es noch im Tierheim unterbringen. Die verfüttern da ja sowieso jeden Schrott also ist das auch noch egal.

Lol.

1
@friesennarr

Trockenfutter ist immer ungesund - ganz einfach weil es trocken ist und das alleine schon nicht gut ist. Somit ist es föllig wurscht was für Trofumüll man verfüttert.

Subjektive Meinung die nichts mit der Realität gemein hat, da du dies nicht mal im Ansatz so pauschal belegen kannst.

Trockenfutter ist immer ungesund - ganz einfach weil es trocken ist und das alleine schon nicht gut ist. Somit ist es föllig wurscht was für Trofumüll man verfüttert.

Mülleimer oder Tierheim.. Deine Aussagen.. Damit Mülleimer = Tierheim!

0

Was möchtest Du wissen?