Unser Hund,(5 Jahre), nuckelt gern an seiner Felldecke

6 Antworten

Dieses Verhalten ist auf die Geburt zurückzuführen und dies wurde durch langjährige Studien herausgefunden! Hunde die dieses Nuckelsymptom zeigen, sind bei der Geburt, bis zur einer Folgewehe im Geburtskanal stecken geblieben und zwar so, dass ein leichter Druck auf das Gehirn entstand! Dies löst im Unterbewusstsein des ungeborenen oder des fastgeborenen Welpen eine gewisse Angst aus, nicht an die Milchbar zu kommen. Die Folge davon ist dieses Verhalten, dass der betroffene Hund, dies mit durch sein ganzes Leben nimmt ! Diese Hunde sind aber in keiner Weise anderweitig geschädigt, im Gegenteil, sie sind meist höchst intelligent! Diese Syndrom können Rüden und auch Hündinnen aufweisen, es ist auch nicht Rassebedingt!

Danke für diese Antwort. Mein 3 Jähriger Havaneser-Rüde ist auch ein gelegentlicher Nuckler, und ich würde gerne mehr darüber erfahren. Kannst Du mir vielleicht Quellen und Webseiten nennen, die sich mit dem Thema ausführlicher befassen. Ich habe schon einige gefunden, aber meistens sind es nur Mutmaßungen um dieses Verhalten zu erklären. Vielen Dank, Sven

Dieser Kommentar sollte eigentlich unter Moni2802 erscheinen. Gruß vom Sven (funnybubbles)

0

Sowas kennt man eher von Katzen, dass sie das Nuckeln und Treteln behalten. Gaaanz selten kommt das auch bei Hunden vor. man nimmt an, dass diese Tiere für ihre Verhältnisse zu früh von der Mutter weg sind. Manche bräuchten einige Tage mehr. Ist nicht schlimm und schadet auch nicht.

Nimm es als eine niedliche Macke von ihm.

Danke, hab ich mir fast gedacht, er stammt nämlich aus Spanien über PRO ANIMALE.

0

Manchmal kann auch eine Überproduktion von Magensäure dazu führen, dass Hunde auf Gegenständen nuckeln bzw. kauen.

Wenn der Hund zusätzlich auch häufig Gras frisst, sollte man das evtl. einmal überprüfen lassen.

Bei einer Überproduktion von Magensäure hat der Hund Beschwerden, die vergleichbar mit dem Sodbrennen beim Menschen sind. Dann versucht er sich durch das Benagen von Gegenständen & Gras fressen Linderung zu verschaffen.

Oft machen Hunde das, weil sie zu früh von der Mutter weggebracht worden sind. Es ist ein Verhalten, um sich zu beruhigen oder auch ein Zeichen von Wohlbefinden. Oft machen Hunde das, wenn sie von einem längeren Spaziergang kommen. Andererseits kann es aber auch Langeweile bedeuten, wenn der Hund nicht ausgelastet ist.

Was möchtest Du wissen?