unkraut auf großer fläche

11 Antworten

  1. Die oberste Bodenschicht abtragen, und mit frischem, reifen Kompost wieder auffüllen. Der Kompost sollte möglichst gesiebt sein, damit keine Unkrautsamen darin enthalten sind. Eventuell mit Mutterboden 1:1 mischen.
  2. Den Boden gut lockern, Unkraut rauszupfen, Wurzeln gründlich entfernen. Für ein ganzes Jahr eine schwarze Folie auf der gesamten Fläche ausbreiten, und an den Rändern mit Steinen beschweren. (Dass das Unkraut nicht wiederkommt, kann leider nicht garantiert werden)
  3. Den Boden gut lockern, und den ersten Sommer über Kartoffeln pflanzen. Da diese öfters gehackt werden müssen, kann man das Unkraut nach und nach fast völlig restlos entfernen. vielleicht gefällt Dir da eine Idee.

Hallo ... dann ist vorher die gesamte Fläche nicht richtig gebrubbert / umgegraben worden - und alles Wurzel/ Keimlinge usw. entfernt worden, auch ist die gesamte Fläche nicht richtig gefüftet worden, nicht richtig vertukitiert bzw. umgebraben worden - bevor der Rasen eingesät worden ist - richtig gekalt - auch musste der richte Rasensamen genommen werden, auch wenn der Rasen ausgesät worden ist - richtig eingewalzt werden - wenn der Rassen so um die 3 - 5 cm - dann nachgehen und mit Hand alle Wildpflanzen raussuchen - rausreißen - Löwenzahn ausstechen - ansonsten den frischen Rasen ständig bei dieser Hitze Nachts richtig wässern - und im Morgenrauen ausstellen ... dann wieder alles an Wildpflanzen raussuchen ... und das den ganzen Sommer - oder auch schon bedingt Unkrautvernichter mit einsäen - - kurz schneiden - wieder walzen - düngen - kurzschneiden - walzen - wässern - und dann allmählich bekommt man einen Zierrasen ... dann geht es wieder von vorne los - Wildsflanzen raussuchen - schneiden - düngen - wässern - bis zum Spätherbst - einige schneiden den Rasen sogar zweimal am Tag - wässern - Wildpflanzen ausstechen - düngen -

Ich decke solche Stellen großzügig ab, mit altem Rasenteppich oder Teichfolie. Jetzt im Sommer solltest Du eh keinen neuen Rasen anlegen, decke ab und warte bis zum Herbst. Über die Folie kannst Du Rindenmulch legen und mit ein paar Kübeln begrünen.

Das meiste wird dann verbrannt sein, einmal grubbern und noch ein paar Wurzeln rausholen. Düngen mit Urgesteinsmehl und Hornspäne, plattwalzen und dann Rasen säen oder Rollrasen legen. Gießen, gießen, gießen.....

Vergifte bitte Deinen Boden nicht, wenn Du den Dreck einmal im Garten hast, störst du das gesamte Ökosystem, vom Grundwasser ganz zu schweigen!

Viel Freude mit Deinem Garten. Ach ja, nimm nicht den billigsten Samen, sondern eine etwas bessere Mischung.

Da bleibt nur eines. Die Fläche umgraben, alle Unkräuter mit der Wurzel entfernen, alles andere bringt nicht den erhofften Erfolg. Es gibt zwar Mittel die man mit dem Gieswasser auf der Fläche gegen Unkraut verteilen kann. Die kosten jedoch eine Menge Geld und das Ergebnis ist gleich null. Da es viele unterschiedliche Arten an Unkräutern gibt, hält die Industrie auch für jedes Unkraut ein Mittel vor. Eher provitorientiert, als wirklich wirksam. So man später eine von Unkraut freie Rasenfläche haben möchte, muss man sich die Mühe machen.

Wenn Du die Fläche jetzt mit einem geeigneten Totalherbizid - z.B. Roundup - behandelst, kannst Du ab Mitte Oktober Rasen säen.

Was möchtest Du wissen?