unartgerechte hunde haltung und inzucht!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hier meldet man das dem Ordnungsamt, Veterinäramt UND Tierschutz. Das ist Inzucht, welche schwer mißgebildete und kranke Welpen hervorbringt. Mit Zucht hat das nichts zu tun, das ist absolut misshandelnde Vermehrerei auf Kosten der Gesundheit der Tiere.

Bitte Zeugen mit zu Rate ziehen und gemeinsam sämtliche Stellen anrufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Roky320
03.10.2011, 19:09

okay danke! wir werden noch ein par nachbarn der frau zusammen trommeln und zusammen zum amt gehen!

0

Keiner kann reagieren wenn nicht mindestens eine Person eine ordentliche Anzeige macht. Die können nicht allen anonymen Hinweisen nachgehen da es sich dann oft nur um Nachtbarschaftliche Streitereien handelt und jemand einem anderen eins auswischen will. Also: Anzeige erstatten, mit Namen und dann kann sich auch das Veterinäramt einschalten...Tierschutzvereine können nicht selbständig in so einem Fall Aktiv werden...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Roky320
03.10.2011, 18:22

also zur polizei gehen und eine anzeige erstellen? okay. danke!

0

Natürlich zum Tierschutzverein. Evtl. mal Ordnungsamt und Amtsveterinär fragen, ob sie sich für sowas nicht interessieren.

Das Problem mit der Vermehrerei ist, dass man einen Halter idR nicht zwingen kann, seine Hunde kastrieren zu lassen. Und leider gibt es auf besonderen Antrag sogar in anerkannten Rassezuchtverbänden die Möglichkeit derart enger Inzestverpaarungen. Ich glaube kaum dass es ein Gesetz gibt, mit dem man der Frau das verbieten kann.

Aber je öfter die Ämter bei ihr auflaufen kann man nur hoffen, dass sie irgendwann die Lust verliert und die Hunde abgibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Roky320
03.10.2011, 18:26

okay danke!

ja, leider gibt es kein gesetz mit dem man die frau zwingen kann den hund zu kastrieren aber sie muss doch wissen das wenn sie einen rüden und 2 weibchen hat das es zu welpen kommt. zudem züchtet sie ja absichtlich so. aber was meinst du mit "auf besonderen Antrag sogar in anerkannten Rassezuchtverbänden die Möglichkeit derart enger Inzestverpaarungen"?

0

gegen das gebelle kann die frau nicht und das in die wohnung pinkeln ist ihre sache... aber gegen die inzucht könnt ihr was unternehmen... geht zur polizei die leitet euch weiter ans tierschutzamt oder wie das auch heisst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da kann nur der Tierschutzverein helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Roky320
03.10.2011, 18:27

ja, aber die reagiren ja nicht. einige ihrer nachbaren waren schon vorort und keiner ist zu der frau zur kontrolle gekommen.

0

Was möchtest Du wissen?