Umfrage an die Männer: Würdet ihr es zulassen, dass eure Frau sich von euch aushalten lässt?

Das Ergebnis basiert auf 20 Abstimmungen

Das ist nicht okay für mich. 55%
Das ist okay für mich. 35%
Nur unter bestimmten Bedingungen und zwar... 10%

8 Antworten

Das ist nicht okay für mich.

Aushalten geht für mich absolut gar nicht. Ganz genau Null.

Zwei Erwachsene, keine Kinder -- warum sollte da der eine den anderen aushalten? Dafür gibt es doch absolut keinen sinnvollen Grund. Nein, so etwas sollte niemand mitmachen, der auch nur einen Rest Würde hat und das bezieht sich auf Geber wie Nehmer.

Dein Freund sollte sich trennen und kein Geld an dich verschwenden. Solche Pläne sind wirklich moralisch verwerflich und absolut nicht nachvollziehbar.

,,moralisch verwerflich" ja es kam vielleicht so rüber, dann tut es mir leid. Ich liebe ihn aber dennoch sehr und wenn er selber wenig verdient und wir dann Hilfe vom Amt bekommen müssen, gehe ich selbstverständlich auch Vollzeit arbeiten. Das ist klar. Aber wenn er genug verdient geht das doch. Ich verschwende sein Geld ja auch nicht und gebe es nur für das Nötigste aus.

Noch eine Frage? Würdest du das denn zulassen, wenn sie Kinder hätte?

0
@g160219
Aber wenn er genug verdient geht das doch

Zwei Erwachsene auf Augenhöhe... warum sollte einer den anderen versorgen? Sag mir einfach mal einen guten Grund.

Jeder Erwachsene sollte sich selbst versorgen und zur Partnerschaft sein Möglichstes beitragen. Aushalten lassen geht nicht in Ordnung.

Mit Kindern: Wenn sie wirklich viel Zeit und Mühe im positiven Sinne für Kinder und Haushalt aufwendet und ich mit Erziehung und Haushaltsführung einig und zufrieden wäre, dann eingeschränkt ja. Aber nicht beliebig lange und nicht auf beliebig hohem Niveau.

1
Das ist nicht okay für mich.

Ich würde es nur gut finden, wenn wir Kinder hätten, aber sonst nicht, das zeigt mir an Faulheit oder an keine Lust zu arbeiten.

Egal ob es damals normal war, dass die Frau zu Hause ist, den Haushalt macht und sich um die Kinder kümmert, während der Mann die Brötchen verdient.

Das ist nicht okay für mich.

Ich vertrete die Ansicht, dass man in einer Beziehung auf Augenhöhe agieren muss. Wenn es Menschen gibt für die das Modell geht, dann ist doch alles super :D

Für mich persönlich geht das aber garnicht, weil ich der Auffassung bin, dass so ein Partner immer in gewisser Weise abhängig von der anderen Person ist, damit ist man nie 100% auf Augenhöhe. Das Modell ist nach meiner Ansicht auch nicht langfristig durchdacht.

Wer das aber gern so leben will und einen Partner hat der das auch möchte ist doch alles schick.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – 3 Jahre toxische Beziehung und der Weg wieder raus

Ich kenne keinen Mann, der pure Faulheit seiner Frau unterstützen und für sie arbeiten würde. Abgesehen davon, kenne ich keinen Mann, der ein Hausmütterchen will, das mit der Zeit lebens- und realitätsfremd wird und mit der er sich gar nicht richtig unterhalten kann.

Die Zeiten, in denen Männer nur noch bekocht und Wäsche gewaschen und gebügelt haben möchten, sind glücklicherweise vorbei. Männer stellen intellektuelle Ansprüche an ihre Partnerin, wie auch die Partnerin diese geistigen Ansprüche an ihn stellt. Als Hausmütterchen wirst du diesen Ansprüchen kaum gerecht werden und irgendwann langweilst du ihn zu Tode. Er wird fremdgehen und du sitzt alleine zu Hause.

Du wärest 100%-ig finanziell abhängig von ihm. Er wird dir Vorschriften machen, wie und wofür du SEIN Geld ausgeben darfst. Stelle dir dein faules Leben nicht so wonnig vor. Du wirst gefügig sein müssen, ob du willst oder nicht. Du scheinst trotz deiner 19 Jahre noch sehr naiv zu sein und jetzt schon den Bezug zur Realität verloren zu haben, zumindest teilweise. Aber spätpubertäres Wunschdenken und kindliche Träume sind natürlich erlaubt! :-)

Aber egal, vielleicht findest du einen Dummen!

Das hat mich jetzt wirklich echt zum Nachdenken gebracht... dass er mir fremdgeht will ich natürlich nicht. :/ Irgendwo hast du Recht.

0

Wäre für mich OK wenn sie dann auch bestimmte Aufgaben im Haushalt übernimmt da sie ja einfach mehr freie Zeit hat als ich. Kochen muss es nicht einmal sein. Das kann ich selber ganz gut. Aber eben einfach die normalen Haushalts Aufgaben die so auftauchen.

PS: Wäre man verheiratet könnte sie die höhere Lohnsteuerklasse Annehmen. Win Win für beide (Das ist so ein deutsches Denken)

Wie viel wären dir denn normale Haushaltsleistungen wert? Das lohnt sich doch nie und nimmer. Du arbeitest voll und sie macht sich einen gemütlichen Lenz? Warum?!

0

Was möchtest Du wissen?