Umfrage - Würdet ihr euer totes Tier Beerdigen ,oder das Tier einfach entsorgen (Tierkörperbeseitigung) Text unten?

Das Ergebnis basiert auf 35 Abstimmungen

Beerdigen aber nur im Wald oder Garten erc 29%
Beerdiegen mit Grab etc 26%
Wird einfach entsorgt ( Tierkörperbeseitigung etc ) 20%
Andere 17%
Eingeäschert 6%
Wird ausgestopft 3%

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Andere

Kommt aufs Tier an. Mäuse oder Vögel, die unsere Katzen killen, kommen in die Mülltonne. Haustiere (wie eben die Katzen oder Kaninchen), zu denen ein persönlicher Bezug bestand, werden im Garten oder auf unserem Grundstück vergraben (aber eher ohne Kreuz). Ein Pferd ist mir zwar noch nicht weggestorben, aber das würde ich an die Wölfe verfüttern lassen (es gibt einen Wildpark bei uns in der Nähe, die machen sowas). Dann wird das Tier noch für etwas genutzt und ist nicht umsonst gestorben.

Andere

Früher wurden die Tiere auf dem Grundstück meiner Oma vergraben, da wir kein eigenes hatten.

Später auf dem Grundstück meiner Eltern.

Seit ich ausgezogen bin habe ich mich immer für den Rosengarten entschieden. Ich wurde dort gut betreut. Sie äschern die Tiere ein. Nach Wunsch kann man sie dann bei einer Einzelkremierung zurück erhalten und sie in einer Urne aufbewahren. Das war mir aber zu teuer und ich wollte es auch nicht wirklich. Ich habe mich für die Gruppenkremierung entschieden (ich wollte auch nicht, dass sie alleine "dorthin" gehen. Mir hat die Vorstellung geholfen, dass mein Tier nicht alleine ist und vlt Angst hat. Klingt dumm, ich weiß. Kann es nicht gut erklären). Dann kommen sie dort ins Streubeet. Man kann jederzeit zu Besuch kommen. Wenn man einen Hund mitbringt, ist das nicht schlimm. Auch diese sind willkommen. Ich kann es wirklich empfehlen und würde es immer wieder so machen.

Mir hilft die Vorstellung, dass die Asche im Streubeet den Pflanzen zum Wachsen hilft. Dadurch lebt mein Tier in der Blume iwie weiter. 🥀🐈

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Bin mit versch. Tieren aufgewachsen und hielt immer welche
Beerdigen aber nur im Wald oder Garten erc

Hi poppedelfoppe.

Meine beiden Kater Moritz und Kimba sind in unserem Garten vergraben. Auch mein Wellensittich wurde damals dort vergraben.

Unsere Kater haben wir zuvor in eine Decke gewickelt, damit es ein bisschen weicher ist. Es war jedesmal sehr traurig, aber es war selbstverständlich, dass die Tiere in unserem Garten beerdigt wurden. Hier war doch ihr Zuhause.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
Beerdigen aber nur im Wald oder Garten erc

Alle die Tiere die bei uns verstorben sind (Hunde, Katzen und auch Hasen) wurden an der selben Stelle im Wald vergraben (Eigentum).

Ich kann ein Tier mit dem ich viel Zeit verbracht habe nicht einfach so entsorgen (wird mit einem Menschen auch nicht gemacht).

So hat man zudem einen Ort zum trauern (falls man es braucht).

Das ist verboten.

0
@Nazgul89

Wäre es verboten, hätte der befragte Förster im Dorf es schon so gesagt...vielleicht sollte man erstmal fragen, bevor man so "schlau" antwortet und keine Hintergründe etc. kennt.

0
@Nazgul89

Nicht unbedingt. Da steht Eigentum und ich denke es bezieht sich auf den Wald. Es wäre nur verboten, wenn dieses Eigentum in einem Hochwasser- oder Schutzgebiet liegt.

0
@flapx

Es ist Privat Eigentum (gehört meinem Vater) und liegt in keinem der genannten Gebiete.

Ohne vorherige Absprache und das okay, hätten wir es nicht gemacht!

1
@Kichererbse98

Davon ging ich aus. Ich wollte nur den anderen Kommi nicht so stehen lassen.

1
Beerdiegen mit Grab etc

Ein Grab macht auch einen toten Menschen nicht mehr lebendig. Habe zumindest noch nie gesehen, dass so etwas funktioniert. Demzufolge kann man tote Menschen auch einfach entsorgen und man spart unnötige Kosten.

Ich habe alle meine verstorbenen Tiere auf einem Tierfriedhof beerdigen lassen.

Woher ich das weiß:Beruf – Ehrenamtliche Sterbebegleiterin

Was möchtest Du wissen?