6 Monate ist eigentlich ein sehr gutes und normales Alter für eine Kastration. Denn da werden einige Katzen schon rollig und das sollte, wenn möglich, verhindert werden.

Natürlich ist jede Operation ein Risiko, auch eine Kastration. Jedoch ist das ein Routineeingriff bei Katzen und es geht selten etwas schief. Besprich es mit dem Tierarzt, solange die Katze gesund ist, sollte kein Problem da sein.

Aber bitte schau, dass die Katze eine Zweitkatze bekommt, Katzen sind keine Einzelgänger.

...zur Antwort

Dann wird es eher mehr Stress für die Katzen und eventuell gibt es Probleme dadurch.

Stress kann auch zu Unsauberkeit führen.

Und natürlich musst du auch gesundheitliche Gründe ausschliessen können, bevor du an sonst was denkst.

Ist das Weibchen auch kastriert? Wann hat er damit angefangen? Wurde das was verändert (neue Möbel, Sachen einpacken…)?

...zur Antwort

Das ist eigentlich kein Problem, solange du eine zweite Katze hast. Denn Katzen sind keine Einzelgänger und brauchen einen Artgenossen.

Wenn sie keinen Artgenossen hat, solltest du ihr einen holen (ähnliches Alter, gleiches Geschlecht), damit sie nicht vereinsamt. Dann ist mal alleine bleiben nicht so schlimm.

...zur Antwort

Lass das Trockenfutter, das ist nur schädlich, mehr nicht.

Füttere hochwertiges Nassfutter und kaufe zwei Futterautomaten (ja, gibt es auch für Nassfutter sogar mit Kühlfunktion). Dann können die Katzen auch tagsüber Nassfutter fressen.

Und am besten eben nur hochwertiges Nassfutter mit nur einer Proteinquelle momentan, um besser abschätzen zu können, was die Katze nicht verträgt.

...zur Antwort

Im Allgemeinen wohl materielle Dinge. Denn die Hauptausgabe liegt wohl bei Essen, Gebrauchsgegenständen plus Unterhaltskosten. Plus die ganze Pflege meiner Haustiere.

Jedoch zählen meine Haustiere ja auch zu den Erlebnissen, da ich zum Beispiel mit meinem Hund viel erlebe.

Wofür ich lieber Geld ausgebe? Erlebnisse, ganz klar. Aber dazu gehören auch mal materielle Sachen (Ausrüstung). Ich liebe Campen zum Beispiel. Und ich reite, was auch nicht billig ist… Plus eben meine Hündin, die einiges kostet.

...zur Antwort

Wie hoch ist denn die Plattform? Möglicherweise ist es einfach zu hoch, mehr als 10cm hoch sollte es nicht sein.

Wie gross ist das Gehege? Wie eingerichtet? Das hin und her rennen klingt eher danach, dass sie gestresst ist oder dass ihr langweilig ist.

...zur Antwort

Gut ist es sicher nicht, aber wie kann man das verwechseln?

Wenn man online bestellt, sucht man doch nach Zwerghamsterfutter. Und Futter auf Zoohandlungen ist sowieso Müll, das kann gleich weggeschmissen werden.

Hab kurz nachgeschaut: gutes Rennmausfutter hat einiges drin, was ein Zwerghamster nicht haben sollte.

...zur Antwort

Es gibt etwas sehr wichtiges, das du unbedingt tun solltest: Ein neues Gehege kaufen.

Dein Hamster möchte raus, weil ihr langweilig ist, weil der Käfig zu klein ist und wahrscheinlich nicht gut eingerichtet. Deshalb verhält sie sich wohl so.

Ein Zwerghamster braucht mindestens 100x50cm Platz, besser ab 120x50cm und wirklich artgerecht wird es ab einem Quadratmeter.

Dazu darf das Gehege nur als Deckel Gitter haben. Momentan hast du einen Gitterkäfig, das ist leider eine Todesfalle. Wenn sie da hochklettert und runterfällt, kann sie sich tödlich verletzen. Der Lack vom Gitter ist giftig und sie könnte sich durchquetschen versuchen.

Ausserdem hast du da drin keine Möglichkeit 25-30cm Einstreu reinzufüllen und das braucht der Hamster, um buddeln zu können.

Das Haus auf dem Bild ist Nadelholz, alle solchen Sachen sollten auch raus: sie harzen (giftig und gefährlich beim Nagen), sind schlecht verarbeitet (Verletzungsgefahr), haben Nägel drin (Verletzungsgefahr) und die Löcher sind zu klein für volle Backen (sehe ich auch so auf dem Bild).

Deine Hamsterdame ist ausserdem ein Hybrid, kein Dsungare. Dsungarische Zwerghamster gibt es nur bei eingetragenen Züchtern. Private Vermehrer und Zoohandlungen (da sollte man sowieso keine Tiere kaufen) haben keine artenreine Tiere.

Hybriden sind stark gefährdet für Diabetes. Deshalb sollte nur geeignetes Futter gegeben werden und das bekommst du nur online bei Futterkrämerei, Futterparadies oder Getzoo.

Natürlich gibt es noch vieles mehr bei der Haltung zu beachten (Sandbad, richtiges Laufrad, Mehrkammernhaus, Wassernapf, Erlebnisfutter, Verstecke, …). Ich habe mich jetzt nur auf deine Frage und die Informationen da drin bezogen. Wenn du bei irgendwas sonst noch Hilfe brauchst, schreib mir gerne :)

...zur Antwort

Ich würde da sicher nicht eine Woche warten, das schaut nicht gut aus. Kann auch ein Infekt sein und das ist bei so kleinen Tieren gefährlich.

Aber wenn du gesagt hast, dass die Ratte ein rotes Auge hat, hätte auch die Tierärztin schneller reagieren müssen. Bei Augensachen ist nicht abzuwarten.

...zur Antwort

Frag das den behandelnden Tierarzt. Hier weiss ja niemand, wie es aussieht und wie schlimm es ist.

...zur Antwort

Katzen verhalten sich unmöglich!?

Hallo:)

Also habe zwei Kater (Brüder und Wohnungskatzen BKH) sie sind 1 Jahr und ein paar Monate alt.

Bald steht der Umzug an und ich erwarte ein Baby. (baby kommt mitte November)

Wir ziehen mitte Oktober in die neue Wohnung und haben schon ein paar Sachen in Kartons gepackt und paar Möbel weg gebracht.

Die Katzen haben seit knappe 2 Wochen auch ein anderes Futter weil sie bisschen Übergewichtig sind. Dass neue Futter ist von Royal Canin Light Weight Care in Soße. Sie bekommen morgens jeweils 40g Nassfutter, mittags 30g Trockenfutter und abends wieder 40g Nass. Und seit dem, wenn ich denen beiden Essen mache Miauen Sie so schlimm als würden sie verhungern und lassen mir keine Zeit Ihr Futter zu preparieren.

Und eben seit 2 Wochen sind die beiden unerträglich, sie machen eine Dummheit nach der anderen. Kekse die auf der Küche liegen die Einzeln Verpackt sind, schmeißen sie auf dem Boden und reißen Sie auf und fressen die. Haben Sie noch nie gemacht konnte immer alles auf der Küche stehen lassen.

Sie springen auf der Küchetheke obwohl Sie wissen Sie dürfen dass nicht. Sie rollen das ganze Toiletten Papier aus.

Gestern abend lag ich im Bed und musste gefühlt 10x aufstehen weil die beiden irgendwas auf dem Boden geschmissen haben. Bin dann aufgestanden um nachzuschauen, und sie hatten meine Vitaminen Packung die ich fürs Baby nehme zerißen.

Ich weiß einfach nicht mehr weiter.. mein Freund hat keine Gedult mehr. Ich habe angst was auf uns zukommt in der neuen Wohnug, wenn sie die neue Couche zerkratzen oder sonstiges.. Die beiden werden später wenn Sie eingewohnt sind Freigänger.

Ist dass der Stress? Oder sättigt das neue Futter nicht? Wie wird es in der Neuen Wohnung mit der neuen Couche und dem Rest?

Wenn mir jmd einen Tipp oder helfen kann, dass wäre echt super..

LG

...zur Frage

Also einerseits: Die Katzen haben ständig Hunger. Denn gerade jüngere Katzen sollten mehr als 3x pro Tag bekommen und vor allem auch mehr. Das ist viel zu wenig.

Streicht dieses Diätfutter, das hauptsächlich teuer und ungesund ist. Dann stellt auf hochwertiges Nassfutter um (mind. 60% Fleischanteil, kein Getreide und Zucker) und streicht das Trockenfutter. Trockenfutter macht nämlich dick!

Gute Marken: Leonardo, Mjam Mjam, Catz Finefood, GranataPet, MACs, Grau, Bozita

Aber die Katzen verhalten sich dazu auch einfach wie Katzen. Ihr seid wahrscheinlich durch das kommende Baby und den Umzug gestresst und ja, natürlich merken das die Katzen auch. Und jetzt seid ihr deshalb wahrscheinlich schneller genervt.

Also entweder ihr stellt um und bietet noch mehr Beschäftigung an, oder ihr gebt sie zusammen (!) in ein schönes Zuhause ab.

...zur Antwort
Nein

Wenn du eine zahme Katze willst, die immer schmust und nie kratzt, dann kauf dir ein Plüschtier.

Eine lebendige Katze ist ungeeignet.

...zur Antwort

Katzen Allergie bei Tochter 10 festgestellt 😔 was kann man tun?

Seit 1 Monat lebt bei uns ein Kitten Weibchen mit dem Namen Nubia.

Sie ist genau das Familienmitglied was uns noch gefehlt hat. 

Wir sind überglücklich, wenn nicht bei meine 10 jährige Tochter eine Katzen Allergie fest gestellt worden wäre.😔

Katzenallergie-Symptome zeigten relativ schnelle. Darauf hin haben wir einen Allergie Test machen lassen der unauffällig war.

Weil aber die Symptome nicht besser geworden sind.

Haben wir dan noch mal eine Blutabnahme machen lassen.Die dan leider auch angeschlagen hat.

Die letzten zwei Tage habe ich mich hier quer durchs Forum gelesen, wie Katzenhaltung trotz Allergie funktionieren kann. Bin aber zum Thema Kind und Allergie nicht allzu fündig geworden. 

Natürlich steht die Frage im Raum, Nubia wieder abzugeben und nicht lange rumzuexperimentieren. Wieviele Tränen hier bereits geflossen sind, brauche ich glaube ich nicht zu erwähnen. 

Und andersherum fragen wir uns, gibt es möglicherweise doch einen Weg und würden wir mit dieser Entscheidung zu schnell aufgeben?

Einige Maßnahmen haben wir bereits getan:

Bei meinen Recherchen bin ich auf Purina Pro Plan Liveclear gestoßen. Durch dieses speziell entwickelte Futter soll das Fel d 1 Enzym weitestgehend neutralisiert werden. Ist ganz neu auf dem Markt, viele Erfahrungsberichte habe ich dazu nicht gefunden. Da es das aber auch als Kitten-Futter gibt, probiere ich es gerne aus (sofern Nubia da mitmacht). 

Da ist aber dan die Frage was wen nicht 😔 und nur Trocken ist ja auch nicht so gut meines Wissens oder liege ich da falsch.

Nächstes Jahr soll es auch eine Impfung für die Katze geben, die das Fel d 1 ausschaltet. 

Ich bin also hin und her gerissen zwischen alles probieren (und dann möglicherweise doch scheitern) bis hinzu wir machen dem lieber schnell ein Ende. Es zerreißt mich. 

Natürlich kann mir hier niemand die Entscheidung abnehmen, aber vielleicht gibt es Familien mit Erfahrungsberichten. Oder Eltern deren Kinder eine Katzenallergie haben und einen Weg mit Katze gefunden haben. 

Hätten wir im Vorfeld eine Katzenallergie vermutet, hätten wir uns dagegen entschieden. Aber meine Tochter war drei mal Katze kuscheln, bevor Nubia eingezogen ist und hatte nichts. 

So das war lang, wer es bis hier geschafft hat, Danke ☺️

...zur Frage

Ich würde da nicht lange herumexperimentieren, das macht auch der Tochter womöglich unnötig Hoffnung.

Ausserdem ist das auch für die Katze eher weniger toll.

Zu deinen Ideen: Das spezielle Futter wird der Katze leider schaden. Trockenfutter ist schädlich und sollte nicht gefüttert werden. Ausserdem ist das nicht mal halbwegs gutes Trockenfutter, es ist voll von Füllstoffen und gar nicht geeignet, bin es extra nachschauen gegangen.

Eine Impfung würde ich sicher nicht einfach so geben. Die Impfung hat für die Katze keinen Nutzen und eine Impfung ist immer auch eine Belastung für das Immunsystem. Ausserdem wird das Protein nicht komplett verschwinden, also für stark allergische Menschen bringt das nicht so viel. und dazu müsstet ihr ja auch noch eine Weile warten.

Und zu guter Letzt: Katzen sind keine Einzelgänger und brauchen einen Artgenossen. Euer Kätzchen sollte nicht alleine leben müssen, das ist kein schönes Leben für sie. Leider ist immer noch weit verbreitet, dass Katzen Einzelgänger sind, obwohl sie nur Einzeljäger sind. Das bedeutet: Ihr bräuchtet eine zweite Katze und müsstet alles mit zwei Katzen machen!

Und bitte nehm dieses Halsband weg, da kann sie sich ganz schrecklich dran verletzen.

Mein Tipp: Sucht entweder ein schönes Zuhause mit einer etwa gleichaltrigen anderen Katze oder bringt sie ins Tierheim, da wird sie auch Artgenossen haben. Langes Experimentieren hilft weder euch, noch der Katze.

Es gibt inzwischen Therapien für Menschen, die man machen kann, um nicht mehr allergisch zu sein, soweit ich weiss. Ich würde eher sowas empfehlen, das hilft auch langfristig.

...zur Antwort

Ja, eine Kastration wäre auch gleichzeitig eine Abtreibung. Also möglichst direkt beide kastrieren lassen.

Aber wie alt sind die beiden denn? War die Katze überhaupt rollig?

...zur Antwort

Bitte lass das Futter alles stehen.

Kätzchen brauchen kein spezielles Futter, sie brauchen nur hochwertiges Nassfutter und zwar so viel, wie sie wollen. Vom Inhalt her braucht eine junge Katze nichts anderes als eine ältere Katze, rein von der Natur würde das auch keinen Sinn ergeben.

Trockenfutter höchstens als Snack, sonst ist es schädlich.

Gute Marken: Leonardo, Catz Finefood, MACs, Grau, Bozita, Mjam Mjam, Anifit, GrabataPet

Gibt es online (Zooplus) oder teilweise bei Fressnapf

Zusatz: Felix hat zum Beispiel nicht mal alles drin, was Katzen brauchen. Taurin ist zum Beispiel nicht drin.

...zur Antwort

Leonardo, Bozita, Grau, MACs, Catz Finefood und zwischendurch noch anderes, das aber hauptsächlich. Nur Nassfutter.

Seit unsere Katze chronisch krank ist, müssen wir stark darauf achten, was sie frisst, damit es ihr nicht schadet. Denn schlechtes Futter ist nun mal auf Dauer schädlich, auch wenn es natürlich auch Katzen gibt, die trotz Billigfutter oder Trockenfutter alt werden. Es gibt auch Menschen, die trotz nur ungesunder Nahrung alt werden. Die Wahrscheinlichkeit ist einfach kleiner.

...zur Antwort

Ich finde das eine etwas komische Frage, da es völlig unterschiedliche Tiere sind.

Eine Frage ist zum Beispiel: Hast du die Möglichkeiten, die Maus erneut zu vergesellschaften, wenn eine von denen stirbt? Das muss man beim Hamster nicht überlegen.

Ich finde Rennmäuse tolle Tiere, meine Liebe bleibt aber bei den Zwerghamstern. Sie haben mein Herz erobert.

...zur Antwort

So viel Erfahrung hast du wohl nicht, oder zumindest nicht damit verbundenes Wissen.

  • Er muss doch erstmal ankommen und alles kennenlernen. Natürlich kann der noch nichts, das müsst ihr langsam und geduldig aufbauen.
  • Markieren? Sicher? Oder ist er vielleicht einfach nicht stubenrein, weil er es nie gelernt hat? Oder hat er ein gesundheitliches Problem und kann es nicht einhalten. All das solltet ihr erstmal abklären. Windeln lösen das Problem nicht.
  • Rammeln hat nichts mit dem Geschlechtsakt zu tun, sondern ist ein Zeichen von Stress und Überforderung. Es ist eine Übersprungshandlung. Deshalb: Lasst ihn ankommen, gebt ihm Zeit, macht nicht zu viel. Momentan ist alles Neu, der muss noch nicht zusätzlich ausgelastet werden. Das normale Kennenlernen vom Alltag ist sicher erstmal genug. Der Hund braucht Struktur und Sicherheit.
...zur Antwort