Überflüssig, 5. Rad am Wagen?

6 Antworten

Achte mal auf dein Verhalten und das der anderen. Siehst du da Unterschiede? Redest du, wenn gerade jemand anderes redet? Sind deine Themen unpassend (alle reden von X und du von Y)?

Es kann helfen, zu schauen, was bei anderen besser läuft.

Es kann auch helfen, nicht zu reden, wenn keiner zuhört, sondern eine Pause zu machen, andere anzusehen, zu fragen, "interessiert euch das noch?" oder zu sagen "ich war noch nicht fertig"und mal zu sehen, was passiert, ob sie dich absichtlich ignorieren oder auf dich eingehen.

Wenn sich alle umarmen kann es helfen, einfach auch auf jemanden zuzugehen und den zu umarmen. Vielleicht denken sie auch, du magst das nicht so (nicht jeder mag umarmt werden).

Wenn du merkst, dass trotz aller Verusche die Situation bestehen bleibt, würde ich mal überlegen, ob die Freunde WIRKLICH so hilfsbereit sind oder du dir das vielleicht nur einbildest oder sie dir etwas vorspielen. Wenn Freund mal hilfsbreit sind und einen dann wieder ignoriern, könnte es sich um gezieltes Mobbing handeln, bei dem man das Opfer verwirrt, indem man mal nett ist und mal nicht und dem Opfer immer einreden kann, es würde sich alles nur einbilden. Bevor du diesen Schluss ziehst, schließe aber andere Ursachen wie einfache Missverständnisse, unpassendes Timing oder unpassende Themen (und unpassenden Zeiten - nicht, dass du nie über deine Themen reden sollst!) aus!

Das könnte für dein weitere Leben normal werden. Du kannst keinen beeinflussen, es wird immer Leute geben, die anders ticken oder mache sind auch einfach Deppen.

Ansonsten bist du in der Schule für deinen Schulabschluss, den brauchst du für die Lehre. Da steht nicht drinnen, ob und mit vielen Leuten du beliebt warst. Und die Leute, die sich heute komisch benehmen sind dann alle weg und beschäftigen die nächsten Leute. Mache dein eigenes Ding und sei davon überzeugt. Du machst es nie allen Recht.

Kopfsache: Wenn Du - gerade mal - nicht angesagt bist, sag Dir: Gleich ist wieder alles normal. Du kannst schlichtweg nicht immer der Mittelpunkt sein. So einfach.

Fühle mich überflüssig und unwichtig in Freundeskreis?

Hallo liebe Community, ich wende mich mal hier her, wüsste nicht mit wem ich sonst darüber sprechen sollte. Ich (w/16) bin aufgrund Stress durch Schule etc. oft mental nicht so stabil und nicht sehr selbstbewusst - gebe mich nach außen hin aber sehr positiv und offen. Seit einiger Zeit fühle ich mich sehr vernachlässigt von meiner - wie ich immer dachte - besten und so gut wie einzigen richtigen Freundin, die ihre Zeit immer öfter und wie es scheint auch viel lieber mit anderen Leuten verbringt. Ich fühle mich in unserer 'Clique' überflüssig und wie das fünfte Rad am Wagen. Letztens bspw habe ich aus einem bestimmten persönlichen Grund geweint und es hat niemanden gekümmert, eben nicht einmal sie; wenn meine Freundin weinen würde, würden sich alle um sie sorgen. Sie macht immer weniger mit mir und distanziert sich immer mehr von mir... dadurch fühle ich mich auch sehr einsam, da ich - so blöd wie es klingt- niemanden außer ihr habe (oder hatte?) mit der ich mich wirklich gut verstehe und der ich komplett vertraue. Nun meine Frage: liegt der Fehler bei mir? Es ist ja nicht so, dass ich klammere, ich denke meine Sorge müsste mir nicht anzumerken sein. Nerve ich mit meinem Charakter oder meinen Problemen? Aber auch wenn es so wäre: würde sie mich als gute Freundin nicht normalerweise so akzeptieren, wie ich bin?

...zur Frage

Ich bin die einzige die ihre Periode noch nicht hat und bin gerade echt traurig, was soll ich tun?

Eigentlich war es meine letzte Option hier einen Beitrag zu schreiben... Naja ich erzähl euch mal meine Situation: ich werde in einem Monat 15 und bin die einzige aus meiner Klasse und Freundeskreis die ihre Periode noch nicht hat... Ich wünsche mir sie aber so sehr... Nicht das ich sie unbedingt brauche sonder man fühlt sich halt reifer... Ich fühle mich total unterentwickelt und habe auch schon das Gefühl das etwas nicht stimmt... Ich habe alle Anzeichen seit 3 Jahren!!!! Alle sagen halt immer sei froh und so... Das bringt mir aber auch nichts. Alle die das sagen verstehen meine Lage einfach nicht... Ich bin wirklich traurig und fühle mich echt minderwertig weil ich immer die einzige bin die nicht mitsprechen kann... Naja ich bin echt traurig. Was soll ich tun? Ps: Nein ich spreche nicht mit meiner Mutter

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?