"Tschechei" schlimmes Wort?

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Wort ist meines Wissens durch das 3. Reich negativ besetzt.

"Der Begriff „Tschechei“ besitzt für viele einen negativen Klang wegen der Verwendung im NS-Sprachgebrauch, insbesondere bei der Bezeichnung „Rest-Tschechei“. Vor allem die Tschechen selbst verbinden mit dem Begriff die NS-Zeit ihres Landes.[12]"

http://de.wikipedia.org/wiki/Tschechei

"Tschechei" ist ein Wort, das vor allem die Nazis für die Tschechoslowakei verwendet haben. Das Wort hatte immer negative Bedeutung/Konnotation und drückte indiekt aus, dass die Tschechen - wie alle slawischen Völker - von den Nazis als Untermenschen angesehen wurden. Daher ist es ein Wort, das man nicht verwenden sollte.

Alles Übrige bei: UrsEigner

0

Es gibt halt sogenannte (selbsternannte) Weltverbesserer, die in allem und jedem etwas Beleidigendes oder Diskriminierendes sehen. Letztlich meinte mal jemand zu mir, das Wort Ausländer wäre beleidigend. So'n Quatsch! Wenn ich - was für einen Aachener ja kein Kunststück ist - rüber in die Niederlande oder nach Belgien fahre, dann bin ich doch in diesem Land Ausländer. Und keineswegs Mensch mit Migrationshintergrund, denn meistens fahre ich noch am selben Tag zurück. Ähnliches gilt für den Begriff Neger. Wie schon einige sagten, bedeutet das Wort negro, von dem der Begriff abgeleitet ist, nichts anderes als schwarz.

Im übrigen hieß die Tschechei während der Nazi-Besetzung offfiziell Protektorat Böhmen und Mähren.

Wie ist die Bezeichnung "Neger" zum Schimpfwort geworden?

Gestern im NDR-TV hat sich der "farbige" Mitmoderator über den Buchtitel "der weiße Neger Bubaba" mokiert.

Ich kann mich erinnern, daß in meiner Kinder- und Jugendzeit das Wort Neger noch völlig unbefangen verwendet wurde. Als Schimpfwort galt eher "Bimbo" oder Ähnliches.

Gibt es ein Ereignis, welches dazu führte, daß sich Farbige heute über die Bezeichnung "Neger" aufregen? Oder ist es nur Ausdruck der Emanzipation, oder oder....? Kann jemand etwas Konkretes dazu sagen?

...zur Frage

Ist es schlimm in Deutschland "Neg*r" zu sagen?

Dieses Wort gab es doch schon vor der Sklavenhaltung von Afrikanern und wurde vom Lateinischen Wort "negro" abgeleitet was eigentlich nur "schwarz" bedeutet.

Wieso regen sich denn trotzdem so viele darüber auf?

...zur Frage

Was ist eigentlich daran schlimm wenn man ein Nationalsozialist ist?

Ich meine das Wort Nationalsozialist besteht aus zwei Wörtern

National= Also man liebt sein Land, die Werte, die Kultur. Man ist also ein Patriot. Ein gesunder Nationalismus ist doch also nichts schlimmes.

Sozialismus= da versteht jeder was anderes drunter ABER ich weiß nicht was daran schlimm sein soll wenn man sozial eingestellt ist und auch den Menschen, denen es nicht so gut geht, helfen möchte. Sogar die SPD hat das Wort Sozial im namen und wird gewählt.

Will sagen, nur weil man sich Nationalsozialist versteht, heißt es doch nicht gleich das man die Ideologie der Nationalsozialisten vor 100 Jahren teilt.

Oder hänge ich mir zu an den Begriffen auf?

...zur Frage

Ist es in den USA schlimm das Wort "f*ck" zu sagen?

Ein Bekannter aus North Carolina meinte das wäre so, aber die Leute auf social media von dort benutzen doch auch ständig das Wort. Ich kann mir das gar nicht vorstellen..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?