Was ist daran schlimm untergewichtig zu sein?

6 Antworten

An untergewicht ist nichts schlimm. Ich bin auch immer an der Grenze zum Utergewicht und Normalgewicht. Bei mir sagen halt alle, das da gerne etwas mehr sein dürfte, schlimm ists aber nicht. Magersucht ist natürlich nochmal was anderes.

Nichts ist schlimm daran, untergewichtig zu sein.
Es ist schade, wenn jemand hungert und/oder absichtlich erbricht um abzunehmen, obwohl seine Figur keinen Grund dafür bietet.

Einige finden Untergewicht einfach nicht schön, aber genauso viele finden Übergewicht unattraktiv.

2, 3, 4 Kilo im Untergewicht zu sein, ist kein Weltuntergang und kann auch schön aussehen.
Stärkeres Untergewicht tut deinem Körper allerdings nicht gut. Aber wenn das der Fall ist, signalisiert er dir das schon (Kreislauf, Immunsystem, bei Frauen Ausbleiben der Periode etc.)

über und untergewicht sind beides gleich schlimm.

nur die leute erlauben sich bei untergewicht solche sprüche zu sagen wie "iss doch mal was". zu einer übergewichtigen person würde sich niemand trauen "iss doch mal weniger" zu sagen!

Leider schon, heutzutage wird man wegen seinem Übergewicht beleidigt bzw. gemobbt, gerade Kinder oder Jugendliche. Ich selbst habe durch Tabletten 20 Kg zugelegt, war schon immer etwas dick lag aber vor meinen Depressionen dennoch im Idealgewicht.

1

das einzig schlimme daran ist, dass sich die meisten Leute denken sie müssen solche Menschen mit dummen Sprüchen anreden

Ein zu geringer körperfettanteil ist schädlich 

Was möchtest Du wissen?