Trotz Drittanbietersperre eine Abofalle bekommen?

2 Antworten

Das ist mobiles Bezahlen,das ist bei Vodafone immer freigeschaltet und hat nichts mit Drittanbieter zu tun,da muss das mobile Bezahlen gesondert gesperrt werden,wenn es noch keine 14 Tage her ist wo das berechnet wurde dann kannst du der Forderung noch widersprechen,ich hatte ähnliches vor 2 Monaten in meiner Mein Vodafone App,offenbar versucht da jemand kräftig abzuzocken,ich habe der Forderung widersprochen und von denen bis heute nichts gehört,und ich habe mich dann auch gegen mobiles Bezahlen gesperrt,das geht online 

Das schreibt Vodafone dazu

Mit Vodafone Mobiles Bezahlen bezahlen Sie kleine Beträge sicher und bequem über Ihre Mobilfunk-Rechnung oder Ihr CallYa-Guthaben. Zum Beispiel Beträge für Klingeltöne, Spiele & Apps oder Parkscheine und Briefporto.

Sie brauchen keine Bankverbindung oder Kreditkarten-Daten angeben.

Bei allen Vodafone-Kunden ist Mobiles Bezahlen automatisch voreingestellt. Sie können unsere eigenen Services oder Käufe bei sogenannten Drittanbietern mobil bezahlen.

Ihre Daten sind absolut sicher. Wenn Sie Ihre SIM-Karte sperren, ist das Bezahlen per Handy nicht mehr möglich. Sie bekommen für jeden Kauf eine kostenlose Info-SMS. So haben Sie immer die Kontrolle und vermeiden unrechtmäßige Abbuchungen.

Sie finden eine Übersicht über Ihre Einzelkäufe und Abos in MeinVodafone unter MeinMobilfunk > Rechnung > Mobiles Bezahlen > Mobile Zahlungen

Man kann dies alles verhindern, in dem man unter MeinVodafone -> Geräte -> Mobiles Bezahlen -> Ein-Ausschalten, diesen Bezahldienst, der standardmäßig aktiviert ist, abschaltet. Dauert 1-2 Tage, bis er deaktivert ist.

Was sagt denn Vodafone dazu?

Wenn die Drittanbietersperre aktiv ist,darf so etwas doch nicht passieren.

Helfen und Tipps geben kann ich dir leider nicht,aber ich bin schockiert,das so etwas trotz der Sperre geschehen kann.

Wünsche dir viel Glück

Ich hab zwei mal bei denen angerufen und war jedes Mal über 20 Minuten in der Warteschleife. Bin also noch nicht mal dazu gekommen mit denen zu reden, aber auf der Onlineseite steht, da der Anbieter nichts mit Vodafone zu tun hat, soll man sich bitte direkt an den wenden und nicht an sie. Schon sehr verdächtig das Ganze. Was ich mitbekommen hab schützt die Drittanbietersperre nur vor Abos, nicht aber vor diesen "Einzelkäufen"

0
@helloitsme97

Also rüsten die Spitzbuben jetzt nach um die Sperre zu umgehen? Schweinerei!

Ich hoffe für dich,das sich hier noch jemand meldet,der dir helfen kann.

2

Abofalle Problem, wie entfernen?

Ich wollte euch mal fragen, ob ihr mit jenem "seriösen" Anbieter schon einmal selbst Probleme hattet, und was ich dagegen tun kann.

Ich war gestern schon bei Vodafone und dort konnten sie mir leider nicht weiter helfen.

Ebenfalls finde ich keine Telefonnummer zum persönlichen Kundendienst von Vodafone.

...zur Frage

Alditalk Drittanbietersperre?

Es gibt ja diese Seiten wo man angeblich 50€ Steam oder ähnliches bekommt. Das es das nicht gratis gibt weiß ich auch. Denn um den Code für Steam zu bekommen muss man irgendetwas spielen. Bevor man das Spiel spielen kann muss man etwas bestätigen. Wenn man das macht schließt man ein abo 4,99 alle 7 Tage ab. Ich habe eine Drittanbietersperre. Können die das dann trotzdem abziehen, wenn ich da drauf klicke? Weil eigentlich ist die Sperre ja dazu da, dass man nicht für solche abos zahlt.

...zur Frage

Abo falle net mobile ag?

Habe gestern ausversehen ein Abo abgeschlossen und daraufhin direkt eine Sms erhalten wo drin stand dass mir das jetzt 4,99 € die Woche kostet und das von meinem Handyvertrag abgebucht wird. Habe dann direkt dort angerufen und gesagt dass ich Kündigen möchte, dies wurde mir auch über Sms und Email mitgeteilt und habe heute direkt eine Drittanbietersperre eingerichtet Ist die Sache damit gegessen oder können trz kosten auftauchen?

...zur Frage

Sms..Ihr Service Wap-Abo: Mister-X (max. 4,99 Euro/Woche) von MoCoPay wurde eingerichtet. Kündigung jederzeit: http://mister-x.mobi/de/pages/abmelden.. was tun?

Was tun um dies zu widerrufen?

...zur Frage

Wie kann ein Abo bei einem Drittanbieter ohne mein Zutun abgeschlossen worden sein und was sollte ich jetzt am besten weiterhin unternehmen?

Vielleicht hat jemand hier auch schon von MoCoPay gehört oder durfte Bekanntschaft mit diesem Unternehmen machen.

Unerwartet bekam ich eine SMS von meinem Mobilfunkanbieter, dass gerade 4,99€ abgebucht worden seien für mein Abo bei ForEro. Die Zahlung ging an MoCoPay.

Ich überprüfte das und es war ziemlich naheliegend, dass es hier um ein Abo für erotische oder pornografische Inhalte geht. Hab mir nur das Menü der Website angesehen und hatte genug. Der Anbieter wird selber am besten wissen, was er da für Inhalte zur Verfügung stellt, interessiert mich nicht weiter. Nicht dass es noch heißt, ich habe den Dienst bereits genutzt, wenn ich irgendwo draufklicke.

Ich rief bei der (immerhin kostenlosen) Hotline - auf der seite "forero.mobi/de/pages/abmelden" angegeben - an und sagte, dass das sofort abgebrochen und ich von dem Vertrag zurücktreten werde und mein Geld zurückfordere.

In als deutsch erkennbarer Sprache bat mich die Person um meine Handynummer und rasch bekam ich eine SMS mit der Mitteilung, das Abo sei gekündigt. Auf mein Anliegen leierte sie immer wieder herunter:

"...bei weitere Fragen..."

- Ich habe keine Frage, sondern eine Forderung. Mein Geld. Wie kann es überhaupt sein...

"...bei weitere Fragen wende Sie sich bitte .. bla ... Mailadresse.."

Mailadresse hab ich mir nicht gemerkt, weil sich meine Begeisterung über die Kooperationsbereitschaft der Person sehr in Grenzen hielt. Bekam aber noch im Moment des Telefonats eine SMS auf mein Telefon, mein Abo sei gekündigt mit einer Kontaktmailadresse.

Nun meine Fragen:

  • Wie kommt sowas zustande, wenn ich auf dem Telefon keine Webseiten besucht habe, die überhaupt irgendetwas mit dieser Thematik zu tun haben? Auf keine SMS geantwortet? (Wer schaut sich auch auf einem 4,5 Zöller diese Inhalte an und blecht dafür auch noch 4,99€ die Woche? X_X Nur meine persönliche Meinung..)

  • Ist das Telefon möglicherweise korrumpiert, mit irgendwas befallen?

  • Reicht die SMS die ich bekam als Kündigungsnachweis? Meine Postanschrift will ich nicht unbedingt herausgeben.

  • Wie bekomme ich mein Geld zurück?

  • Welches ist da die richtige Adresse, damit ich am Ende nicht bei jemandem lande, der 'nicht zuständig' ist?

  • Auf welchem Wege bekomme ich es zurück? Rückbuchung auf meine Prepaidkarte? Meine Bankdaten möchte ich nicht herausrücken!

(Ärgerlich: Deswegen musste ich Guthaben aufladen und jetzt fehlen wiederrum wenige Euro um bei meinem Mobilfunkanbieter mein Monatsvolumen zu buchen und ich müsste nochmal 10€ extra ausgeben.)

Vielen Dank, wenn mir hier jemand zu den Fragen weiterhelfen kann. Sollte sich ja noch regeln lassen. Ist Mo, am 22. passiert also habe ich noch eine Woche, um von meinem "Rücktrittsrecht" gebrauch machen zu müssen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?