Trinke am Tag ca. 0,5 - 1 Liter ist das schlimm?!

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi Du, erstmal herzlichen Glückstrumpf das du überhaupt was trinkst :-D das es zu wenig ist, muss ich ja jetzt nicht mehr erwähnen. Allerdrings muss ich widersprechen: es ist egal was man trinkt (natürlich kein alk)....ob cola, wasser, saft, etc.... hauptsache ist erstmal: flüssigkeit.... das cola undgesünder als wasser ist, darüber muss man sich nicht streiten. das ist denke ich aber auch jedem klar. problem ist, wenn du wenig trinkst, haben deine nieren weniger zum "durchspülen",die nieren entgiften deinen körper.... ausserdem wird dein blut etwas dicker, was zu kopfschmerzen, bluthochdruck, herzproblemen, usw führen kann. trockene lippen, faltige haut usw sind also nur lapalien!!! ganz liebe grüße und prost :-D

vielen dank jetzt weiß ich ja schoneinmal woher mein hoher blutdruck kommt. und da ich herzprobleme habe und mir nie ein arzt helfen konnte weiß ich vlt nun auch woher dies kommen könnte. einfach nur weil ich nen halben liter am tag trinke.. ich glaub ich werd jetzt die flasche nimmer absetzen Danke schoen

0
@Schoko1988

Manuela 1982, es nicht nicht egal, was man trinkt. Beispiel, Wasser und Tee treiben und Du gibst mehr Wasser ab, als Du getrunken hast. Das führt zur Dehydrierung der Zellen als Ursuche für viele Erkrankungen, zu physischer und geistiger Schwäche.Es sollte schon Wasser pur oder it einem Schuß Zitronensaft (wirkt alkalisch) o.a. sein und dann 2 Liter pro Tag - siehe auch www.1A-wasser-zum-leben.de Selter verzögert die Verstoffwechselung und begünstigt das Gären der Nahrung, anstatt der natürlichen Verdauung. Bier in Maßen ist verträglicher als Cola, weil es mit levitiertem Wasser angesetzt wurde und Vitamin B liefert. So hat jedes Getränk seine spezifische Wirkung, aber nichts ist wertvoller und als gutes reines Trinkwasser. Es ist durch nichts ersetzbar, weil es sehr viele unersetzliche lebenswichtige Funktionen auch in unserem Körper hat.

0
@gerdblohm

In der ersten Zeile ist ein Fehler. Ich meinte statt Wasser natürlich Kaffee. Das Editieren funktionierte nicht.

0
@gerdblohm

Das ist natürlich Unsinn und völlig überbewertet, weil es die Dosierung des Tees außer Acht lässt. Natürlich ist Koffein harntreibend, aber man isst Tee und Kaffee nicht gießt ihn mit Wasser auf. Soll man jetzt nach jeder Tasse Kaffee ein Glastee trinken? Dann vermischt im Magen Wasser mit Kaffeewasser zu dünner Plärre...

0

Klar ist es genau genommen nicht egal was man trinkt. früher hat man bei der flüssigkeitsbialnzierung kaffee und schwarzen tee sogar ganz aussen vor gelassen. das tut man mittlerweile nicht mehr! wenn man allerdings eh ein problem hat zu trinken, ist es letztendlich erstmal wichtig, dass flüssigkeit in den körper kommt (das alkohol da natürlich ausgeschlossen ist, versteht sich von selbst...kaffee und schwarzer tee u.ä. entziehen dem körper zwar wasser, allerdings nicht in dem maße, das es zu starken dehydrierungen führt...und da eh ein problem mit der flüssigkeitszufuhr besteht, ist es sicherlich nicht soviel kaffee, das es eben zu der eben erwähnten dehydr. führt! Das Wasser besser ist als Cola muss man doch hier nicht extra erwähnen.... ;)

also ich wollte nur mal kurz mich dazu mal äußern.. Ich bin schonmal kein kaffee oder tee trinker .. sind sachen die ich nicht mag. demnach wird mir ja sicherlich auch nich wirklich viel wasser entzogen. die flüssigkeit die ich am tag nur zu mir nehme ist cola :D nicht grad gesund aber wenigstens etwas .. bin ja froh das ich überhaupt nochwas trinke :D aber hab es heute geschafft gezwungenerweiße 1,5 liter zu trinken viel mir zwar nicht leicht .. aber dank diesen lieben beiträgen ist mir vieles kla geworden das 0,5 liter schoneinmal überhaupt nicht ausreichen .. und was da alles passieren kann war mir nie wirklich bewusst. danke schoen

Was möchtest Du wissen?