Trennung. Warum geht es mir so schlecht dabei?

8 Antworten

Nun, für deine Selbstreflektion gebührt dir erst mal Respekt, das bringen nur sehr wenige Menschen zustande.

Und das, was du hier schön aufgeschrieben hast, ist genau DAS, was dein Mann wissen muss.

Er ist gegangen aus Selbstschutz und weil er sich seines Wertes auch wieder selbst bewusst werden muss. Denn es ist so, dass etwas, was man nur einmal zuviel gehört hat, irgendwann auch geglaubt wird. Bedeutet, ständiges grundloses Nörgeln zersetzt wie Salzsäure das eigene Wertegefühl.

Du solltest deinen Mann nicht vermissen oder zurückwollen, weil du ohne ihn nicht klarkommst. Du solltest seinen wahren menschlichen Wert erkennen.

Er sollte wissen, was du hier geschrieben hast. Gib es ihm ruhig in Schriftform, dann kann er in Ruhe lesen und darüber nachdenken.

Und du fängst an, an dir zu arbeiten. Ein Mensch sollte nicht wie ein Gegenstand behandelt werden. Ein Mensch fühlt. Und das tut er auch, wenn er mal sauer ist oder nicht wie von ihm gewünscht oder gefordert funktioniert.

Die einfachste Form des Miteinanders heißt immer wieder, andere so zu behandeln, wie man selbst behandelt werden möchte.

Du hattest deine starke Selbsterkenntnis, das ist der erste Schritt zur Verbesserung.

Wunderbarer Text. Starke Antwort. Mehr fällt mir dazu nicht ein.

2

Omg vielen Dank. Das tut gut zu hören. Ich dachte schon, ich werde jetzt sicher mit steinen beschmissen😓

Ich wusste das zwischendurch immer was ich falsch mache. Aber ich konnte mich einfach auf Dauer nicht ändern. Da wir auch einfach immer unterschiedliche Ansichten hatten. Hauptthema meiner nörgelei waren unsere Baustellen am Haus. Seit 9 Jahren wohnen wir nun hoer und er ngt immer neue Baustellen an und dann hat er monatelang keine Lust und keine Kraft mehr dafür. Und klar ist Arbeit nicht alles. Aber ich bin da einfach das Gegenteil. Ich bringe Dinge gerne zu Ende. Vorallem da es unser Zuhause ist und man es doch irgendwann auch fertig und schön haben will.das waren unsere größten streitsthemen. Ich würde ständig wollen das er hier arbeitet. Ist nicht so das ich nicht mitgeholfen hätte. Aber ihn stört das Chaos nicht. Ich fühle mich so unwohl dabei. Dabei bin ich keine Frau die eine Villa oder so brauch. Einfach ein schönes kleines Zuhause, ohne das jahrelang Baustelle herrscht.

Jetzt denk ich. War das alles nötig. Hätte ich nicht zufrieden sein können das wir überhaupt ein Haus haben.

Er ist überhaupt ein Chaot. Immer Unordnung, immer zu spät, immer in Eile.

Das hat mich all die Jahre so gestresst.

Aber er ist wie er ist. Dennoch musste ich nie an seiner Liebe zweifeln:(

0
@1986Kiki

Ah, es wäre besser gewesen, wenn solche Details nicht erst im Nachgang kommen. Dann fiele meine Antwort nämlich etwas anders aus.

Auf einer Baustelle über viele Jahre wohnen ist nun wahrlich kein Zustand, erst recht nicht, wenn Kinder da sind. Da ist das auch keine unangebrachte Nörgelei, sondern berechtigte Kritik.

Kann euch keiner helfen oder will er alles alleine machen?

0
@Niyaha22

Was heisst Baustelle. War vielleicht auch etwas krass ausgedrückt. Also im Haus ist alles soweit fertig. Aber im Garten, hinterm Haus ,die Fassade sieht noch schlimm aus, dann in jeder Garage Unordnung das man fic Flac machen muss zum vorbei kommen🙄 Der Keller sieht immer schlimmer aus. Ich sag ja. Chaot hoch 10. Ich kann das alles nicht mehr sehen.

Und es wird immer was neues angefangen...Das seit jahren

0
@1986Kiki

Sowas würde mich auch sehr nerven. Bei zwei so unterschiedlichen Auffassungen von Ordnung muss es ja regelmäßig krachen. Da war ein Hauskauf vielleicht doch nicht die beste Idee, denn je mehr Platz ist, umso mehr wird herumgespittelt.

Hast du ihn so kennengelernt oder hat sich das erst so entwickelt über die Jahre?

Sieht es im Haus auch so wüst aus?

0
@Niyaha22

Ja also das er nicht der ordentliches ist , konnte man schon ahnen. Seinem Zimmer zumute damals 😆🙈 Aber das sich das immer krasser entwickelt. Und wie du sagst. Je mehr Platz ist ...

Drin behalte ich ja die Ordnung bei. Aner da gibt's auch die Klassiker wie Kleider auf den Stühlen, wo wir regelmäßig aneinander kommen. Aber so allgemein hält er deine mit Ordnung, da er sonst noch mehr krach hätte mit mir. Das war schon ok so. Muss ich sagen. Aber draussen das..bzw Keller, Garage usw

Es nervt einfach. Ich bin auch ein Mensch ich liiiebe ausmisten und sortieren. Ich miste regelmäßig Spielsachen aus , Kleider von den kids und mir, Bücher alles einfach. Ich finde weniger ist mehr und ist befreiend. Er empfindet das Gegenteil.

Wir sind halt echt sehr unterschiedlich 😔

0
@1986Kiki

Dann wäre es vielleicht eine Überlegung wert, getrennt zu wohnen und trotzdem zusammen zu sein. Denn eins muss deinem Mann auch klar sein: Eine andere Frau käme mit dieser seiner Art nur dann zurecht, wenn sie selbst keinen Wert auf Ordnung legt. Ansonsten würde er auch von jeder anderen Frau Feuer unterm Arsch bekommen.

1
@Niyaha22

Es tut ehrlichgesagt gut, dass mir da jemand zustimmt :( er ist wirklich ein guter Mann. Hat aber echt viele Dinge an sich mit denen ich schwer klar komme. Auch kein trennungsgrund , aber er ist ständig zu spät dran. Ständig. Wenn wir zu 4. los mussten, haben die Kinder und ich zu 95 % immer im auto gesessen und mussten warten. Auch bei wichtigen Terminen musste ich immer warten. Das zerrt schon sn den Nerven. Muss ich sagen. DA hab ich auch immer rumgenörgelt.

Ob das alles Gründe sind das man sich entfernt vom Partner ist fraglich....Aber das sind nun die Dinge gewesen wo ich immer rumnörgelte und die lich unzufrieden machten :(

Gestern abend sagte er zu mir, es täte ihm leid das ich die letzten jahre so unglücklich war. Durchgehend war ich ja nicht unglücklich. Heute rede ich mit ihm und sage ihm was mir aich alles leid tut :(

Wie gesagt. Wir habrn kein Streit . Ich hoffe das der Abstand irgendwas bringt. Egal in welche Richtung :(

Ich hab jetzt schon Angst vor Weihnachten:( da feiern wir noch mot der Familie zusammen. So der Stand jetzt. Das die Kinder dieses Weihnachten noch zusammen mit uns haben.

Wird dann wohl der letzte sein. Denn ich geh davon aus das wir getrennt bleiben.

Er sagte gestern auch das er froh ist wenn er jetzt hier raus kommt und sich seiner Gefühle auch nicht sicher ist. Von daher. Klingt er such endgültig

0
@1986Kiki

Berechtigte Kritik ist KEIN Nörgeln, ich glaube, das musst du noch lernen.

Wer mit Pünktlichkeit Probleme hat, den kann man sich aber ziehen. Die fälligen Zeiten müssen nur früher angesetzt werden. Ist ein Termin früh um 10 Uhr, muss man Trödelfritzen sagen, dass er 9 Uhr oder 9.30 Uhr ist.

Und je mehr Beispiele eures Alltages du aufzählst, desto klarer fällt die Antwort aus zu deiner Frage

Ob das alles Gründe sind das man sich entfernt vom Partner

JA, das sind Entfernungsgründe. Und es ist auch schnell begründet: Es ist eine Form von Unaufmerksamkeit dem Partner gegenüber.

Wer weiß, wie er es anders machen könnte, wenn er wöllte oder sich wenigstens mehr Mühe geben würde und es nicht macht, der sagt damit aus: "Es ist mir egal."

Es ist egal, wie sich der Partner damit fühlt. Es ist egal, dass solche bewusste Verweigerung zu Spannungen führt.

Dein Mann hat sicher seine guten Seiten und die sollst du auch nicht übersehen. Aber wenn er partout nicht einsehen und realisieren will, dass seine Chaotität und seine Gleichgültigkeit zu großen Teilen für eure Auseinandersetzungen verantwortlich sind, dann ist das kein Zeichen von Respekt und Liebe dir gegenüber.

Eure Kinder halte ich mal raus, obwohl ich auch da eine Meinung zu habe, denn Kinder wollen auch nicht in einem Zuhause leben, was zugemüllt ist. Ich habe mal in so einem Haushalt gearbeitet, das war die blanke Zumutung.

Eins möchte ich dir ganz klar sagen: Nachdem, was du hier alles offenbart hast, hast du keinen Grund, dich schuldig zu fühlen! Bei eurem Gespräch heute solltest du nicht in Bückhaltung erscheinen. Grund zum Nachdenken hat in erster Linie dein Mann. Und durch Abhauen und dich in dem Wust zurücklassen wird auch nichts geändert.

Du solltest den Mut finden und ihm mal ganz deutlich vor Augen halten, was das eigentliche Problem ist. Und das nicht mit Vorwürfen. Bitte deinen Mann einfach zu einem Rundgang durch eurer Haus und Grundstück. Zeige ihm das Zugemüllte und alles andere rund ums Haus und frage ihn dann ganz ruhig, ob er wirklich der Meinung ist, dass das in Ordnung ist.

Ich frage mich in dem Zusammenhang auch, was Freunde der Kinder, Nachbarn oder Familienmitglieder zu den optischen Verhältnissen gesagt haben.

Wenn mal ein Arzt ins Haus muss, was soll der sich innerlich sagen oder fragen?

Das alles muss deinem Mann mal direkt gesagt werden. Er selbst scheint die Realitäten auszublenden.

1
@Niyaha22

Vielen Dank für deine Kommentare und das du immer zurück schreibst. Das weiss ich zu schätzen. Wenn ich das alles so lese von einer Person die total unparteiischen ist, muss ich vielleicht mal wieder drüber nachdenken ob ich so fühlen soll, wie ich mich fühle...mh...

Nur eins will ich vorab sagen. Zugemüllt ist es hier jetzt nicht. Im Haus ist alles piccobello. Wie gesagt ich liebe Ordnung und Sauberkeit. Einzig ist der Keller und seine Garagen. Gut hinterm haus fliegt kein Müll rum,aber ICH bin da auch ständig am aufräumen.

Die Freunde der Kinder sehen das jetzt zum Glück nicht. Aber MICH stört es trotzdem. Er ist auch sein halbes Leben lang immer nur am Suchen.

Ah und zur Pünktlichkeit:) da man die Pappenheimen ja kennt. Bin ich hier schon immer zeitig dran. ICH selber wenn ich ALLEINE fahre bin zu 99% IMMER viel zu früh da. Ich rechne immer alles mit ein. Unfall, Verkehr, Umleitung, kein Parkplatz finden usw .

Wir sind eigentlich dann schon meist pünktlich wenn er dabei ist. Aber nie ohne Stress, Hektik und "genörgel" ;)

Ich danke dir vielmals das du mir etwas die Augen öffnest:(

Das hab ich auch schon oft benutzt das Wort " Gleichgültigkeit " . Genauso!

Ich habe nur solche Angst vor der Zukunft. Wie ich das alles allein stemmen soll, besonders finanziell. Ich gehe ab Dezember wieder auf Teilzeit. Er kam mir schon so, das ich mir nicht einbilden soll dass das reicht 🤔😳 Was wir auch schon besprochen haben,das wir aufjedenfall das so regeln mit den kids das die in einer woche mal paar tage bei ihm sind und paar tage bei mir. Anders können wir beide auch nicht arbeiten gehn. Dann entfällt aber soweit ich weiss auch der Unterhalt.

Aber mehr als Teilzeit kann ich nicht gehn. 1. Will ich nicht das die Kids nur am hin und her rennen sind. Da ich mal früh und Mittag hab. Er auch.

Und 2 pflege ich dazu noch meinen Vater seit 1 Jahr. Da muss ich auch täglich hinfahren und mich um ihn kümmern. Er wohnt nur paar Minuten von hier entfernt.

Wir wollen beide kein Streit, aber meine Freundin sagte noch. Sobald es später ums Geld geht, ab da fällt die Freundschaft meistens ins Wasser... Ich bin die letzte die ihm das Geld aus den Taschen zieht. Aber ich geh auch nicht mehr arbeiten nur damit er kein Unterhalt zahlen muss.

Oh gott soweit bin ich schon mit meinen gedanken 🙈😔 Bis wir hier komplett ausziehen können dauert es eh noch eine Zeit. Das Haus muss ja erstmal irgendwie weg.

0
@1986Kiki

Es ist wichtig, seine Gefühle zuzulassen, nur so kann etwas auf - und verarbeitet werden. Und es ist auch wichtig, über seine Gedanken und Gefühle zu reden.

Deine Freundin hat leider recht, wenn es ums Geld geht, zeigt sich meist der wahre Charakter. Eins ist aber Fakt: Den Kindern steht Unterhalt zu. Inwieweit dir Unterhalt gezahlt werden müsste, kann dir dann sicher ein Anwalt sagen.

Wie alt sind denn die Kinder, wenn ich fragen darf?

Er ist ständig am Suchen? Dann lasse ihn das auch alleine machen. Helfen würde ich da nicht, wenn er sich nicht seinerseits bemüht, mehr Ordnung reinzubringen.

Nochmal: Berechtigte Kritik ist kein Genörgel. Es nervt einen ja selbst, wenn immer wieder dasselbe wie eine Gebetsmühle oder eine Schallplatte mit Sprung gesagt werden muss, weil die andere Seite ignorant ist.

Was die Besuchsregelung der Kinder angeht, könnt ihr das Wechselmodell durchaus anwenden. Ich habe hier mal einen Link dazu.

Wechselmodell: Unterhalt richtig berechnen (scheidung-online.de)

Deine Arbeitszeit teilst du so ein, wie es für dich richtig ist, nicht wie es dein Mann vielleicht will. Und die Pflege nimmt auch Zeit in Anspruch und solange du es alleine stemmen kannst, mache das auch. Bekommst du dafür Pflegegeld?

Hast du außer der einen Freundin auch noch andere Hilfen? Wie sieht es familiär aus mit Großeltern oder anderer Verwandtschaft?

0
@Niyaha22

Weiss nur nicht inwiefern er zahlen muss oder wieviel. Wenn er auch die Kinder 2 oder 3 Tage in der Woche hat 🤔 gut wenn es soweit ist muss ich das natürlich klären lassen. Ich hab ihm meistens auch nicht geholfen beim suchen. Ich muss halt so arbeiten wie er zuhause ist dann. Also Frühschicht kann ich natürlich immer dann. Aber Spätschicht geht dann nur wenn er mittags zuhause ist und wenn er mittahschicht hat, kann ich nur früh.

Denn nein, ich hab keinen sonst. Meine Freundin wohnt 2 Std entfernt und wir sehen uns nur paar mal im jahr. Meine Schwiegereltern arbeiten selber noch umd wir haben die aber auch so sonst nie groß gefragt. Sind so ganz gut klar gekommen.

Ansonsten hab ich hsb mein Papa, da können die kids auch mal hin . Aber naja.

Freunde jein, keine wirklichen. Nur so gute Bekannte ( meistdie Eltern von den Freunden meiner Kinder) aber keiner dabei dem ich was so privates groß erzählen würde 🙄

Von daher. Ja ich hab ziemlich schiss was kommt. Wie ich meine Miete zahlen kann. Denn soooo viel verdien ich nicht in teilzeit. Pflegegeld bekomm ich aber . Das ist schon super. Und überhaupt. Vor dem allein sein.

Ich war eigentlich immer jemand der HIER ZUHAUSE gern mal allein war. Aber so immer 😔 Oder wenn die mal paar Tage dort sind. Oh gott. Da kraus es mich. Und zum mal weggehen etwas feiern hab ich auch keinen. Die gehen alle nicht aus.

Bzw mal essen gehen ja. Aber mal so ein Samstag die sau rauslassen...leiser keiner dabei. Obwohl ich grad neue Kontakte pflege zu einer mama von meinem Sohn seinem freund. Glaub due ist auch getrennt. Schon länger. Sagte mal mein Sohn. Mit ihre treff ich mich nächste Woche zum klettern . Da freu ich mich.

Ich weiss gar nicht was ich sagen soll das du dir solche mühe gibt's und mir noch solche langen Texte antwortest und sogar Links raussuchst. Das ist echt nett und tut mir verdammt gut.

Hab deinen vorletzten Text meinem Vater vorgelesen. Der war ganz baff das sich jemand solche Mühe gibt jemand fremdes zu helfen und aufzubauen :) und er gab dir verdammt nochmal recht. Durch dich fühle ich mich wirklich besser! Danke!,

0
@1986Kiki

Das mache ich gern. ;-))

In welchem Bereich arbeitest du demnächst? Die Kinder sind ja schon relativ groß und dementsprechend auch sicher selbstständig. Wenn sie ein paar Schulfreunde haben, wäre ja auch hin und wieder eine Möglichkeit, dass sie während deiner Spätarbeiten bei Freunden sind. Mit Absprachen lässt sich das organisieren.

Ich bin auch alleinerziehend. Die Jüngere wohnt noch bei mir, die Ältere hat eine eigene Wohnung. Und ich muss aus fast ewiger Erfahrung sagen, dass es sich schlimmer vorgestellt wird, als es real ist. Dadurch, dass man jeden Tag seine Aufgaben hatte, blieb gar keine Zeit, sich großartig Gedanken zu machen. Wie man so schön sagt - man wächst an seinen Aufgaben.

Du klingst wie ich nach Anpacker. Das ist eine gute Grundlage. Bei dir ist von Vorteil, dass dein Mann sich auch noch um die Kinder kümmert, das hatte ich nie. Von daher denke ich, dass du das ganz gut schaffen wirst.

Und das Problem mit mal Ausgehen löst sich vielleicht mit deiner Arbeit. Mitunter findet sich unter den Kollegen jemand, mit dem du mal etwas unternehmen kannst.

Hast du irgendein Hobby, was du vielleicht auch wiederbeleben kannst? Bist du sportlich unterwegs?

Und das mit der Mutter vom Freund deines Sohnes ist doch toll. Vielleicht entwickelt sich da eine schöne Freundschaft.

Das Alleinesein ist auf der einen Seite natürlich immer mal belastend, aber andererseits ergeben sich auch neue Möglichkeiten. Man muss nur offen für sie sein.

Verzweifle niemals. Die Tage vergehen wie das im Wind fliegende Herbstlaub und die Tage kehren wieder mit dem reinen Himmel und der Pracht der Wälder. Aufs Neue wird jedes Samenkorn erweckt, genauso verläuft das Leben.

Das ist eine Indianerweisheit.

0
@Niyaha22

Arbeite im Einzelhandel.war die ganze Zeit auf 40 Std/ Mon. Also nicht grad der Job für Alleinerziehende 🙄 Aber wie du schon sagst. Die kinder werden jetzt älter, zum glück 😅Aber mein Mann müsste schon dann hoer bei mir sein und die Kinder ins bett bringen. Oder eben bei sich dann. Da ich von der Spätschicht erst gegen kurz nach 9 zuhause wäre.

Mit zu sich nehmen zum übernachten geht nicht. Da er morgens ja zur Arbeit muss. Und das schon um 5.30 Uhr. Also muss er mit Ihnen hier zu mir.

Jetzt am Anfang geht das noch. Aber das kann ja keine dauerlösung sein das er dann immer allein in meiner Wohnung ist. Wie gesagt jetzt wäre es natürlich ok. Aber irgendwann brauch man auch DA Abstand. Find ich. Ohne Schlüssel von dem Partner seiner Wohnung.

Jetzt bin ich ja noch in unserem Haus. EIGENTLICH hieß es ja, räumliche Trennung. Und auf der einen Seite hoff ich irgendwie das wir doch nochmal zueinander finden. Aber dann denk ich mir. Wie soll sich das ganze hoer je ändern. Man ist wieso ist. Ich werd ihn nicht rumkrempeln können.

Hobby hab ich leider nicht 🙄 ich mach bißchen Sport im der Woche. Aber nur Workouts. Bin offen für einen Verein oder so. Aber noch nicht was gefunden was passt. Mal sehen wie das klettern wird am Montag.

Gestern ging es mir eigentlich recht gut wieder dabei. Heute bin ich wieder so traurig darüber und denk wieder nur an due gutem Seiten an ihm 😔 Er war immer mega witzig. Hatte viel Humor und brachte mich nicht nur täglich zur Weißglut sondern auch immer zum Lachen. Er war immer da für mich. Fing mich immer auf wenn es mor nicht gut ging. Sah immer das positive an uns. Macht zwar draußen die Arbeit nie fertig. Aber so im Vergleich zu anderen Männern half er schon auch im Haushalt msl mit. Spülmasche leeren oder so.

Er war echt ein gute Mann und Papa sowieso.

Jetzt hab ich grad wieder ne Phase, ob das alles denn wirklich soooo schlimm war😒

Dann denk ich aber dran das es ein Grund hat , warum wur jetzt da stehn , wo wir sind. Umd ich oft die Gefühle hatte. Ich kann ihn vor den Augen nicht mehr sehen.

Dann weiß ich wieder warum.

Ach aber Sex will er noch 🤨 er zieht jetzt am Samstag erst aus.

0
@1986Kiki

Naja, ich sag mal so. Deine Kinder sind schon alt genug, alleine ins Bett zu gehen. Da sehe ich jetzt keine Hürde drin. Du kannst ihnen diese Verantwortung durchaus übergeben, wenn du sagst, 20 Uhr ist Zapfenstreich.

Nein, umkrempeln kann man keinen. Aber wie ich auch schon mal sagte, man muss auch nicht zwingend unter einem Dach leben, um zusammen zu sein. Jeder seine eigene Wohnung, aber trotzdem ein Paar. Die Wohnungen könnten ja in der Nähe zueinander sein, dass es auch für die Kinder kein Problem wäre, mal schnell "rüberzuhuschen".

Wäre dein Mann nicht auch mit liebenswerten Eigenschaften ausgestattet, hättest du nie Gefühle für ihn entwickelt. Umgedreht sollte dein Mann das auch für dich so sehen und empfinden. Vielleicht kommt ihr wieder besser miteinander klar, wenn ihr eure eigene Ordnung leben könnt, wenn es ansonsten bei euch klappt.

Und wenn er dich auch noch körperlich will, naja, dann hoffe ich, dass das nicht allein der Triebbefriedigung geschuldet ist, sondern weil du für ihn noch begehrenswert bist als Frau.

0
@Niyaha22

Ja meine Kinder mussten nie wirklich allein was machen. Da ich ja immer da bin. Ach so ein Mist alles. Wir waren jetzt mal 2 Monate ab. Das haben wir gesagt und dann schauen wir weiter...

Aber ich hab trotzdem im Gefühl, das ER nicht mehr will. Er sagt es ja auch quasi. Das er nicht wüsste wie es weiter gehen soll 😐Gefühle klar. Wären noch da. Oder ich zitiere:" er mag mich" .

Das sagte er die Woche und ob er nicht wiss ob es liebe / liebe ist oder Gewohnheit liebe.

Ich bin doch irre. Ich seh es ja genauso so. Mir ginge es aber besser wenn ich wüsste das er noch mehr Hoffnung sieht 🙄

0
@Niyaha22

Kann ich dir hier auch persönliche Nachrichten schreiben?🤔 ich bin hier erst neu.

0
@1986Kiki

ich habe deine FA angenommen, es sollte also funktionieren

0

Du musst anfangen die Trennung zu akzeptieren und das braucht viel Zeit!

Es ist eine komplett neue Situation für dich, eine Umstellung für Körper und Geist!

Wenn man solange zusammen war fühlt sich so eine Trennung "wie ein Tod" an!

Aber glaube mir du lernst damit zu leben!

Du kannst reflektieren, du kannst bereuen. Du liebst, du wertschätzt, du suchst das Gemeinsame. Du hast alle Eigenschaften, die ihr für eine gute Zukunft braucht. Dir fehlt nur eine einzige Sache, nämlich die Fähigkeit, ihn das auch wissen und spüren zu lassen, nicht nur Stärke zeigen zu wollen, sondern auch deine wahren Gefühle. Du kannst selbst daran arbeiten oder dir von Dritten helfen lassen. Ich hätte mir gewünscht, dass meine Ex so gewesen wäre. Sie konnte das alles nicht, obwohl sie ebenso geliebt hat. Alles ging verloren. Mach es besser. Bitte.

Das hab ich auch vor. Ich will mir Hilfe holen. Denn es hat auch seine Gründe warum ich in so machen Dingen so verkorkst bin. Ich muss meine Päckchen loswerden

Ich werde jetzt mal abwarten um mir selber meiner Gefühle sicher zu werden. Und werde an mor arbeiten und ich muss lernen mich selber zu lieben.

Eine Freundin sagte. Wenn ich mich nicht selber liebe, wie kann ich jemand anderes von Herzen lieben.

0

sprech nochmal mit ihm, am besten in einem Caffe oder bei einem Essen.

schlag evtl eine beratung vor. Aber wenn du sicher bist, er ist der beste. Dan kämpfe

Guten Morgen

Ich will dir mal biblisch antworten:

(Epheser 4:14) . . .Wir sollten also keine Kinder mehr sein, die wie von Wellen hin und her geworfen und von jedem Wind der Lehre hierhin und dorthin getrieben werden durch das falsche Spiel von Menschen, durch listige Täuschungsmanöver. . .

Paulus verglich Menschen die keinen Plan haben und ständig unzufrieden mit ihrem Leben sind, mit kleinen Kindern. Warum? Nun Kinder können ständig ihre Meinung ändern, sie sind spontan und unzuverlässig. Es ist auch kein Wunder denn Kinder haben noch keinen Lebensplan. Ihnen fehlt einfach Lebenserfahrung. Sie probieren auch gern ihre Grenzen aus. Zudem sind Kinder leicht zu beeinflussen.

Warum dieser Ausflug zu Kindern. Weil Paulus hier Erwachsene mit Kindern vergleicht. Aber Erwachsene sollten diese Phase bereits abgelegt haben. Das aber Paulus dennoch diesen Vergleich benutzt bedeutet, das es diese erwachsenen Menschen tatsächlich gibt.

Hauptsächlich wollte Paulus darauf aufmerksam machen, das sich erwachsene Menschen leicht beeinflussen lassen und deshalb keine feste Richtung in ihrem Leben haben, und deshalb unzufrieden und nörglerisch sind. Das verhalten würde dann Kindern ähnlich sein.

Werde also erstmal erwachsen. Verheiratet zu sein, und Kinder zu haben, bedeutet nicht gleichzeitig auch erwachsen zu sein. Nimm dir ein Beispiel an deinem Mann, versuch so zu sein, wie er. Deswegen hast du ihn ja auch mal geheiratet.

Alles Gute

Was möchtest Du wissen?