Gibt es noch Transistoren in Prozessoren?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Datenblätter von Intel und AMD haben Recht.

Prozessoren sind hoch integrierte Schaltkreise (ICs), die aus einer Unmenge von Transistoren, Dioden, etc bestehen. Ganz früh, damals als die Bits laufen lernten und es (noch) keine ICs gab,wurden alle elektronischen Schaltkreise aus einzelnen Widerständen und Transistoren etc. hergestellt. Diese Bauweise mit diskreten Bauteilen wird heute fast nur noch von Bastlern und Tüftlern angewendet. Natürlich gibt es heute auch außerhalb von ICs noch Transistoren, das beste Beispiel dafür sind sogenannte Leistungstransistoren in der Energietechnik. Du hast aber Recht, in den modernen Prozessoren (CPUs) der Computer stecken sehr, sehr viele Transistoren nur sehr, sehr klein. 

Schaue mal in die Wikipedia: Auszug "Bis Ende der 1950er Jahre wurden elektronische Schaltungen mit diskreten Bauteilen aufgebaut, d. h. mit einzelnen Transistoren, Dioden etc., die auf einer Leiterplatte zu einer Schaltung zusammengefügt wurden, vgl. Integration (Technik). Dies war hinsichtlich Größe und Lebensdauer bereits ein wesentlicher Durchbruch gegenüber den damals konkurrierenden Elektronenröhren."

Kommentar von Joly00
26.11.2015, 11:55

vielen dank. sehr gute antwort

0

Sowohl in ICs wie auch Hauptprozessoren kommen hauptsächlich ( wenn auch speziell angepasste ) Transistoren zum Einsatz.

Beim IC kommt es dabei freilich auf die schaltungstechnische Funktionalität an, aber was Intel wie AMD dann in ihren Datenblättern mit "Transistoren" aufzählt, das betrifft jeden binären Schaltungskreis der CPU von den Rechenwerken über Caches bis hin zur Grafikeinheit ( sofern vorhanden ) und sonstiger integrierter Steuerungslogistik. Natürlich gibt es auch hier noch integrierte Elemente kapazitiver Funktionalität ( Kondensatoren ), Widerstände,  etc. pp.

Aber als Hauptbestandteil der Grundlage dienen im weitläufigeren Sinne der allgemeinen Funktionalität halt "Transistoren" mit der elektronischen Funktionalität "An oder Aus". 

Bei ICs kann es je nach Funktionalität natürlich anders ( zusammengesetzt ) sein.

Aber bei Prozessoren hast Du mit der Aussage "Transistoren als Haupt-Funktionsbestandteil" absolut recht.

Kommentar von Joly00
26.11.2015, 11:44

Respekt, danke für die antwort

0

Wahrscheinlich meint dein Lehrer Transistoren als einzelne Bauteile (also ein kleiner schwarzer Klotz mit drei Metallfüßen, den man irgendwo ranlöten kann). Sowas ist im Prozessor natürlich nicht verbaut.

Wenn er allgemein über alle Arten von Transistoren redet, dann sind die Feldeffekttransistoren, die in einen Prozessor eingeätzt werden, natürlich auch Transistoren.

Transistoren, wenn man darunter eigenständige Bauteile mit Kunststoffgehäuse und drei Anschlußdrähten versteht, sind natürlich nicht in Prozessoren verbaut. Aber die eigentliche Transistorfunktion, das Halbleiterelement, ist, wie gesagt, millionenfach auf den Chips vorhanden.

Kommentar von Parhalia
26.11.2015, 11:48

Mittlerweile sogar deutlich über "milliardenfach".😉 Denn die Funktionalität des Transistors bestimmt sich lediglich über die Anordnung und Materialzusammensetzung des Halbleiterchips nebst seiner Fertigungs-Strukturgrösse. Das Gehäuse schützt nur den Halbleiter an sich und auch die Kontaktausführungen.

1

Transistoren sind definitiv die Grundlage moderner Prozessoren. Da gibt es noch nichts anderes.

ICs = Integrierte Schaltkreise haben Schaltungen mit vielen Milliarden elektronischen Bauelementen, insbesondere Transistoren.


Kommentar von Parhalia
26.11.2015, 13:07

Ein simpler "Steuerungs-IC" kann je nach Funktionalität und Anwendungsgebiet auch im simpelsten Falle nur aus wenigen Dutzend bis hunderten Transistoren bestehen. ( im simpelsten Fall sogar auch noch unter 10 Transistoren )

0

Im übertragenden Sinne sind Transistoren in Prozessoren vorhanden da hast du schon recht

Kommentar von Joly00
26.11.2015, 11:29

kannst du das vllt näher erleutern? wieso nur im Übertragendem Sinne?

0

Was möchtest Du wissen?