Traktor ohne landw. Zweck fahren?

3 Antworten

Vom Beitragsersteller als hilfreich ausgezeichnet

ohne land oder forstwirtschaft musst ihn mit schwarzem kennzeichen zulassen,damit ist er steuerpflichtig.die klassen L und T kannst nicht verwenden denn sie sind nur für LOF zwecke.folgedessen geht nur der B bis 3,5 ton,wenn schwerer brauchst den C1 und über 7,5 ton den C.soll noch ein anhänger dran sind die passenden E scheine vorzuweisen


Michael300272 
Beitragsersteller
 16.02.2020, 00:17

Puh 😅 vielen dank dann weis ich das auch 😉

1
quattronaut  06.03.2020, 02:29

Das finde ich heftig, falls das tatächlich genau so zutrifft finde ich das absolut unsinnig und vollkommener Blödsinn. Wieso sollte der T Führerschein nicht auch im normalen Straßenverkehr gelten, nur weil das Fahrzeug eben nicht "grün" sondern "schwarz" versichert ist und ansonsten die gleichen physikalischen Gegebenheiten vorherrschen, das ist irgendwie ziemlich komisch...

Mit T darf man 40t bis 60Km/h fahren, mit CE 40t bis 80Km/h, mal ganz abgesehen von der relativ umfangreichen theoretischen Fahrausbildung was Ladungssicherung etc. betrifft (die beim T aber auch ausreichend zur Sprache kommt) beim CE, reicht der T vollkommen aus um oben genannte Fahrzeuge mit grünem Nummerschild zu bewegen, und jetzt reicht das mit schwarzem Nummernschild nicht mehr aus, willkommen in Deutschland.

Unnötige Geldmacherei und Bürokratie, physisch verändert sich an dem "Zug" (Schlepper und ggf. zwei 18 Tonnern) prinzipiell und überhaupt gar nichts, lediglich auf dem Papier bzw. in der Bürokratie wird da wieder aus einer eins eine null gemacht und umgekehrt.

Sowas gehört verboten.

0
wollyuno  06.03.2020, 09:09
@quattronaut

da kannst durchaus anderer meinung sein,T kannst ab 16 machen C erst ab 18.ist keine deutsche erfindung und wurde durch die eu eingeführt.Der T und L ist eben nur für LOF zwecke gedacht

0
quattronaut  06.03.2020, 14:46
@wollyuno

Ich möchte auch noch klar stellen, dass der "T" zwischen dem 16. und 18. Lebensjahr nur bis zur einer Höchstgeschwindigkeit von 40 Km/h berechtigt und ab dem 18. Lebensjahr dann bis 60 Km/h gilt!

Das Argument des benötigten Lebensalters für die zwei verschiedenen Führerscheinklassen ist für mich persönlich somit absolut kein Argument, es geht hier rein um den Inhalt der Ausbildung bzw. später um die Erlaubnis welche Fahrzeuge bewegt werden dürfen, dass allerdings eine vorhandene Berechtigung ein Fahrzeug zu führen ungültig(!) gemacht wird weil eine Zugmaschine lediglich anders versichert wird, das ist für mich insofern absolut unverständlich da sich physisch 0 ändert, lediglich bürokratisch ändert sich eine gewisse Rechtsform, das hat mit dem Fahrzeug allerdings ganz und gar nichts zu tun, vollkommen gar nicht.

Mir ist nicht klar, aus welchem Grund der Führerschein tatsächlich dann seine Gültigkeit verliert, weder spezielle Landwirtschaftliche Einrichtungen noch andere "Kassen" verdienen an der Ausbildung für die Fahrerlaubnisklasse "T", das trägt jeder Auszubildene selbst.

Werde mich mit dem Thema mal intensiver auseinander setzten und versuchen Licht ins Dunkel zu bringen, diese Regelung ist von Grund auf eine deutsche an den Haaren vorbei gezogene irrsinnige Regelung.

0
Felibumbum1234  29.05.2022, 14:33

Zählt Bf17 auch dazu oder muss ich bis 18 warten um die 3,5 Tonnen ohne lof nutzen zu dürfen?

Schwarzes Kennzeichen hab ich nämlich.

0
wollyuno  31.05.2022, 06:31
@Felibumbum1234

mit beifahrer kannst fahren wie im auto auch,hast ja schwarzes kennzeichen und wichtig nicht über 3,5 ton

0

Wenn du ein Fahrzeug mit landwirtschaftlicher Zulassung für Privatfahrten, z.B. Bauernproteste einsetzen willst, musst du das dem zuständigen Hauptzollamt mitteilen, dann wird für den Monat der Fahrt die reguläre KFZ-Steuer festgesetzt.

Hast du eine Fahrerlaubnis, die nur landwirtschaftliche Fahrten zulässt, musst du entweder zu Fuß gehen oder die nötige LKW-Fahrerlaubnis erwerben, in die das Fahrzeug hinsichtlich Gewicht und zulässiger Gesamtmasse fallen würde.


Michael300272 
Beitragsersteller
 15.02.2020, 11:36

Ah ok vielen Dank ;)

0

Nichts, jeder darf sich einen Trecker kaufen und mit entsprechenden Führerschein fahren.


Michael300272 
Beitragsersteller
 15.02.2020, 10:50

Ja ich habe den T Schein aber der gilt nur für Landwirtschaft und Forstwirtschaft sonst fahre ich quasi ohne Führerschein.

1
ronnyarmin  15.02.2020, 11:02
@Michael300272

Dann fragst du also gar nicht nach dem Traktor, sondern nach deiner Fahrerlaubnis?

1
Michael300272 
Beitragsersteller
 15.02.2020, 11:35
@ronnyarmin

Was ich eben alles haben muss 🤷‍♂️😂 schwarzes Nummernschild brauch ich vermutlich auch aber bei dem thema bin ich mir nie sicher deshalb frag ich

0
wollyuno  15.02.2020, 14:10

doch du kannst dir jeden trecker kaufen,brauchst nur den passenden schein dazu

0
Jonas299  15.02.2020, 16:26

Wenn du ein Trecker ohne Land oder Forstwirtschaftlichen Zweck fährst dann fährst du sozusagen ohne Führerschein umd wenn dich die Polizei erwischt gibts richtig Ärger!

0
wollyuno  16.02.2020, 09:30
@Jonas299

stimmt nur bei grüner nr.wenn schwarze drauf ist kann er fahren ohne LOF zwecke.dazu braucht er den richtigen schein,bis 3,5 ton den B,wenn schwerer den C1

0