Tod nach Kastration

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Diese Frage besprichst du am besten mit deinem Rechtsanwalt. Ich denke mir dass es sich hier um eine grob fahrlässige Tat handelt. Alles Gute Ilsemarie

OMG! Tut mir sehr leid :/ Ich würde auf jeden Fall versuchen mit einem Rechtsanwalt dagegen vorzugehen! Das ist absolut unverantwortlich den Hund einfach so schnell wiederherzugeben! Kein richtiger Tierarzt hätte das tun sollen :O Ich hab selber einen Hund. Wenn das bei mir passiert wäre würde ich auf jeden Fall versuchen dagegen vorzugehen. Nicht des Geldes wegen sondern auch einfach damit so etwas bei diesem TA sicher nicht nochmal passiert. Ich weiß nicht ob das geht aber ein Versuch ist es wert!

tut mir echt leid für euch, uns ist am 07.08 fast das selbe schicksal wieder fahren :( wir haben unseren 2 jährigen mops zur sterilisation abgegeben und nach 2,5 std . rief der ta an das unser mops tod sei :( er hatte angeblich nach der op, beim aufwecken einen herzinfarkt bekommen , angeblich konnte der ta sie noch einmal wieder beleben und danach blieb das herz wieder stehen . daraufhin wurde sie geröngt um herauszufinden woran es lag angeblich war ihr herz zu groß .

Der Hund ist seit gestern bei der Obduktion. Das Ergebnis dauert allerdings eine Woche bis es bei mir ankommt.

Kann mir jemand sagen, wo ich einen geeigneten Anwalt finde, der sich mit Tierrecht auskennt? Über die Tierschutzvereine in der Umgebung konnte ich leider keinen in Erfahrung bringen, da deren Anwälte angeblich nur für die Tierheime selber oder deren Mitglieder tätig sind.

Deine Antwort

Hallo, also Simba ist an.Pfusch gestorben. Das hat auch der obsuktionsbericht ergeben und die tierärztekammer gesagt. Diese Woche hat der Tierarzt ein Schreiben vom Anwalt bekommen. Bis jetzt keine Reaktion und auch damals als ich ihm den Bericht per Fax geschickt hatte hat er sich nicht gemeldet, obwohl er einen Tag vorher noch wegen dem totenschein angerufen hatte. Ich bin Gespannt wies weitergeht bzw. Ausgeht.

Ich hab ihn die Garage gehoben, weil es außerhalb zu warum gewesen wäre und ich ihn so unter Kontrolle hatte. Nein das Geld hab ich bisher nicht angenommen, da werde ich mich vorher auch noch mit einem Anwalt unterhalten müssen. Dem Veterinäramt hab ich es eben gemeldet. Aber meinen Hund machts leider auch nicht mehr lebendig. Und der Hund war erst 2 Jahre und kerngesund.

du hast aber schon mal davon gehört, dass jeder - egal ob Mensch oder Tier - nach einer OP Wärme braucht und keine Kälte????

Unverständlich wie man einen Hund in der Garage unter Kontrolle hat....ich lebe mit meinem Hund im Haus, da hat er seinen Korb und seine Decke....

0
@guterwolf

Bin nach einer OP auch nur mit einer sehr dünnen Decke 'gewärmt' worden- schnatter...., niemand hat das gestört :-(

0
@taigafee

ihr könnt aber sagen wenn euch kalt ist - ein Tier nicht. Und wenn der Hund eh Kreislaufprobleme hatte, sollte man ihn schon warm halten...sagt auch jeder vernünftige TA. Ob das nun dazu beigetragen hat weiß man nicht, aber eine optimale Versorgung war das nicht.

0
@guterwolf

wir waren an diesem Tag im Garten !!! und der Arzt hat gesagt als er tot war dass er auch nicht in der sonne oder in der hitze außen sein sollte

0
@guterwolf

der hund lag erst in der garage, die offen war und danach im garten im schatten. Der Tierarzt meinte der Hund hätte im kalten Haus liegen sollen, das hat er aber vorher nicht gesagt. Ich kann doch einen Hund mit Keislaufproblemen nicht bei 30 Grad in die Sonne knallen, Hallo?

0

in die kalte Garage gehoben.>

vielleicht noch ohne Decke auf den blanken Fussboden gelegt? Wenn mein Hund so reagiert, hätte ich den TA sofort angerufen.

Davon abgesehen: jeder seriöse TA behält ein Tier so lange in der Praxis bis es vollständig aus der Narkose erwacht ist, dann wird der Kreislauf, das Herz nochmal geprüft und erst dann kann man es abholen.

Wenn der TA schon Probleme zugegeben hat, hätte er noch mehr Sorgfalt walten lassen müssen.

Zeigt den Stümper an.

Da kommt Vieles zusammen, Ärger, Trauer, ja vielleicht auch Selbstvorwürfe usw.?

Ja, ich würde so schnell als möglich Anzeige erstatten.

Jeder macht mal einen Fehler, aber da ist soviel auf einmal schief gelaufen, da kann ich nur von unverantwortlicher Sorglosigkeit/Schlamperei sprechen, wenn es mir passiert wäre. OK, ich war nicht vor Ort.

Darum erstatte Anzeige beim Veterinär-Amt. Hast du denn die Rückgabe des Geldes schon angenommen? Besprich dich mit deinem Anwalt.

Also es ist unter aller sau das er das gemacht hat aber viele Leute bestehen darauf die Hunde bevor sie aufwachen zu holen da sie wollen das sie daheim wach werden.

omg wie schrecklich, meine Hündin kam nach der OP erst wieder aus der klinik raus, nachdem sie alleine laufen konnte und etwa getrunken hatte.

Es weht der Wind ein Blatt vom Baum, von vielen Blättern eines. Dies eine Blatt man merkt es kaum, denn eines ist ja keines.

Doch dieses eine Blatt allein, war Teil von Deinem Leben, drum wird dieses eine Blatt allein, Dir immer wieder fehlen.

Ich knuddel dich mal ganz dolle, es tut nämlich so unglaublich weh! lg iris

Nach einer OP den Hund nach 1 Stunde nachause geben? Sowas ist mir noch nie passiert. Selbst nach Zahnsteinentfernung kann ich erst nach 2 Stunden den Hund mitnehmen. Da ist was faul. Setze alle Hebel in Bewegung!

Melde das dem Veterinäramt genauso wie du es uns hier beschrieben hast und erbitte eine Stellungsnahme dazu.

Mein Beileid, ich würde diesen Mistkerl anzeigen! Das kann er sich doch nicht leisten, wie unprofessionell!

Mein Beileid! Wie bereits gesagt beim Veterinäramt melden! Grüße

Was möchtest Du wissen?