Tipps für eine ruhigere Hand beim Aussitzen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das man minimal mit der Bewegung des Pferdes mitgeht ist normal, du sollst den zügel ja nicht wie festbetoniert halten. Normalerweise reitet man mit einem sich ständig veränderndem Zügelmaß (annehmen, nachgeben, usw.)

Findest du dene Hand viel zu unruhig helfen am Anfang kleine Tricks, wie z.B. mit dem kleinen Finger in der Mähne fest halten - allerdings wird deine Hand dadurch unflexibel. Zwischendurch kann man sowas aber gerne mal nutzen, gerade um sich bei schwungvollen Pferden erst einml an die Gangarten zu gewöhnen ohne das Pferd ständig im Maul zu stören.

Ansonsten spreche mit deinem RL. Longenstunden sind für solche Probleme immer eine schöne und sinnvolle Lösung. Du bekommst Zeit dich nur auf dich und deinen Sitz zu konzentrieren und kannst die Lenkung des Pferdes an den Longenführer abgeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist das Pferd denn losgelassen und schwingt der Rücken? Geht es korrekt über den Rücken? Falls nein, sollte man nicht aussitzen. Dann hämmert man nur auf einem festen Rücken herum, was für das Tier sehr unangenehm ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
lilly193 08.11.2015, 19:03

ja eigentlich schon

0

Mache mit den Zügeln eine Brück. Das heißt, dass du den rechten Zügel auch in die linke Hand nimmst und andersherum natürlich auch;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?