Wie bekomme ich eine ruhigere Hand beim reiten?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Am besten ist es, wenn du dich da mal paar Stunden wirklich drauf konzentrierst und jemanden immer gucken lässt, damit die Person die korrigieren kann. Ansonsten ist Filmen immer ne gute Sache um sich selbst mal kritisch zu beobachten. Ne Freundin hatte mal ne sehr unruhige Hand und da hat unsere Trainerin ihr dann Stifte in die Hand gedrückt. Wie genau das dann ablief weiß ich leider nicht mehr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus der Ferne schwierig...

Wie sitzt Du denn? Sitzt du  ruhig und geschmeidig " im " Pferd, oder hockst Du " oben drauf"? Wenn die Basis nicht stimmt, wirst Du immer Probleme mit den Gliedmaßen haben, wenn  hier  die Bewegungen des Pferdes ankommen, wenn sie nicht in der Mittlepositur abgefedert werden.

Wenn der ausbalancierte Sitz in Ordnung ist, muss man dann schauen, ob das richtige Treiben " von hinten nach vorne" verstanden von Dir verstanden und körperlich möglich ist ( für letzteres kann man Gymnasrik machen).

Wegen der unruhigen Hände muss der Sinn der Paraden verstanden sein, und der Unterschied zwischen " spielen" und rumzuppeln. Dann arbeitet man daran, eine gleichmäßige, immer feinere Anlehnung zu haben. Damit erübrigt sich dann eine unruhige Hand.

Konzentriert dich auf das, was du machen willst, dann entfällt das falsche von selber.

Du hast auch schon nach einem Vielseitigkeitslehrgang gefragt. Vielleicht solltest du auch mal  einen Lehrgang für Sitzschulung bevorzugen? Da gibt es ja inzwischen auch viele gute Lehrgänge speziell für Fortgeschrittene.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab gelesen, dass du mit den Beinen auch etwas Schwierigkeiten hast aus deiner letzten Frage. Was sagt denn dein Reitlehrer oder Reitlehrerin dazu? Hast du schon mal versucht, dich wirklich mal nur auf die Bewegungen des Pferdes zu konzentrieren ohne irgendwie "gegensteuern" zu wollen?

Ich würd an deiner Stelle mal Longenunterricht auf einem ruhigen Pferd nehmen mit einem guten RL, der dir unter anderem auch Atemtechnik und Entspannungsübungen beibringt, um einfach die Bewegungen des Pferdes zu spüren und ruhiger zu werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es klingt zwar doof, aber da hilft nach meiner Erfahrung nur, es aktiv beim Reiten zu verbessern und einfach mehr auf die Hände zu achten. Weiß Dein/e Reitlehrer/in, dass Du gern eine noch ruhigere Hand hättest? Meine Reitlehrerin hat damals ganz überrascht reagiert, als ich mit dem Anliegen kam, weill sie da gar nichts zu meckern hatte. Sprich Deine/n Reitlehrer/in einfach mal darauf an, wenn Du das noch nicht hast. Er/sie kennt Deine Reitweise ja besser, als wir sie hier beurteilen könnten. Und vielleicht hat er/sie ja Übungen dazu.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Problem liegt nicht in der Hand oder im Bein - sondern im Sitz.

Wenn du ordentlich sitzen würdest, hättest du eine ruhige Hand und ein ruhiges Bein, weil deine Hüfte den Schwung abfedern würde. 

Wie ich in der anderen Antwort auch geschrieben habe, solltest du Sitzlongenstunden nehmen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hannybunny95
01.04.2016, 10:13

Muss nicht unbedingt sein. Es gibt Leute, die Zuviel am Zügel machen und somit eine unruhige Hand haben. Das hat dann überhaupt nichts mit dem Sitz zu tun, sondern ist ne sau schlechte Angewohnheit

0

Was möchtest Du wissen?