Bin ich ein Teilpsychopath oder einfach nur bindungsgestört?

5 Antworten

Früher war ich, glaube ich, emotional, hatte auch Empathie und sowas. Jetzt bin ich viel kälter und berechnender, ich finde kein Interesse an Menschen und habe auch keine Launen. Heißt: ich bin wie in einer Schale vom Rest der Menschen abgeschnitten, ich beobachte viel und wenn ich bei jemandem ein Verhaltensmuster gefunden habe, docke ich an und versuche so den anderen zu manipulieren.

Psychopath schonmal nicht, weil Psychopathen so auf die Welt kommen. Autismus kannst du auch ausschliessen, weil das angeboren ist (wie Psychopathy).

Das sind schonmal einige Anzeichen für ASPD, jedoch kann das nur ein Psychiater beurteilen.

Ich habe hohe Psychopathie-Werte aber mir fehlt das wirklich Antisoziale. Alles Körperliche (keine Aufregung, keine Schreckhaftigkeit etc. ) und Geistige (kaum Emotionen, Manipulation) trifft auf mich zu, jedoch bin ich nicht unbedingt schlecht. 

Das sagt wenig aus, wenn es ein online-Bogen war. Ins psychopathic-spectrum kommen alle Cluster-B Persönlichkeiten hinein (Borderliner, Narzissten, Histrioniker).

Deine Beschreibung zeigt einige Anzeichen für sociopathic tendencies an. Was nur ein Psychiater sicherstellen kann.

Zudem verstehe ich auch ziemlich oft das Verhalten von Leuten nicht, bzw. deren Launen weil ich das nicht auf mich selber reflektieren kann (in mir drinnen geht eigentlich selten irgendwas vor und wenn dann merkt das keiner). Sowas ist eigentlich auch untypisch für einen Psychopathen. 

Du bist definitiv kein Psychopath! Psychopathen können sich im Gegenteil hervorragend in andere hineinversetzen. Jedoch könntest du soziopathische Züge haben.

Jetzt meine Frage: Was ist los? Bin ich Teil-Psychopath oder einfach nur Bindungsgestört oder was?

Das könnte auch ein blosser Schutzmechanismus sein, um dich abzusichern. Aber das kann nur ein Psychiater beurteilen.

ASpD ist jedoch kein Schutzmechanismus, daher würde es falls es einer wäre ASPD ausschliessen.

... Naja ! ... ein Psychopath bist du bestimmt nicht .. auch nicht nur zum Teil .. denn sonst würdest du hier nicht solch eine Frage stellen .. ich denke mal .. du hast das schon frühzeitig erkannt .. das die Menschen um dich herum eigentlich nicht wissen was sie tun .. und deshalb ziehst du dich etwas zurück .. innerlich .. und machst nur noch den Zuschauer .. oder .. den unbeteiligten Zeugen .. was ja auch sehr amüsant ist .. wenn man dann Andere emotionslos manipulieren kann ...

... Voila ! ...

Du bist kein Borderline-Psychopath sonst hättest du nie Empathie empfunden (geschweige den könntest du dich nicht daran erinnnern).

Bindungsgestört halte ich für wahrscheinlicher (eventuell Narzisst).

Es gibt keine fast Psychopathie, entweder ganz oder gar nicht !

Doch gibt es, es gibt verschiedene Stärkegrade in der Psychopathie, je nachdem wie antisozial du bist

0

Schwachsinn. Pubertät nennt man das.

1

Ich habe halt Ahnung von dem Gebiet und beziehe mein Wissen nicht aus RTL2

0
@Dahika

Doch es gibt nicht nur die volle Ausprägung von Psychopathie. Psychopathie ist keine Spektrumsstörung da gebe ich dir recht, aber es existiert Borderline-Psychopathy und diese hat auch Dr. James Fallon.

0

So hörst du dich aber nicht gerade an

0
@P2BHMN

Wenn ihr euch unterhalten wollt, geht ins Cafehaus oder ins Forum, meine Güte... !!!

0

Klingt sehr nach Autismus.

Dann wär ich wohl sozial inkompetenter, ich habe eine Menge "Freunde"

0
@P2BHMN

Nein, nicht unbedingt. Eigentlich sind Psychopathen assozial. Es gibt verschiedene Ausprägungen von Autismus (bekannteste ist wohl Asperger). Die Symptome gleichen sich vermeintlich sehr stark mit Psychopathie, sind aber von der Ursache sehr verschieden. Es werden bei Autisten meistens nur die Extremfälle bekannt (wie bei RainMan), gibt aber auch leichte Ausprägungen.

Ich habe zwei (ältere) Freunde, beide verheiratet mit Kindern, einer controller, der andere IT-Sicherheitschef. Beide sind lustig, haben einen sehr guten Jobs und fette Autos, gutaussehende Frauen und haben einen großen Bekanntenkreis. Beide haben Asperger... das ist nichts schlechtes.

0

Ich will keine Leute umbringen, aber vermutlich ist Dexters Alltagsverhalten vergleichbar mit meinem. Ist Asperger denn angeboren? Weil mein Verhalten war nicht immer so.

0

quatsch.

0
@Dahika

Ich meinte mit Dexter nicht, dass du Menschen umbringen willst/wirst nene^^

Mal eine andere Möglichkeit: hast du vlt Depressionen? Mangelndes Interesse, wenig Gefühlsregungen etc. würde doch dafür sprechen?

0

Nein, mir gehts absolut super, hab mich nur gefragt, was mich von den anderen unterscheidet

0
@P2BHMN

Wie alt bist du? Noch Teenager? Wenn ja, dann kann ich dir sagen, das Verhalten ist fast schon normal ^^ Mach dir darüber mal keine Gedanken.

Nur wenn du anderen Mitmenschen/Tieren wirklich schaden möchtest, dann ...

Schon allein ein "Mach rasch, hab nicht viel Zeit!" auch wenn du Zeit hast ist eine Manipulation. Wenn du noch jung bist, versuchst du gerade deine Identität festzulegen und deutest solch Verhalten als Psychopathie, vlt auch um dich abzuheben. Ich sage dir, das geht weg, spätestens wenn du anfängst zu arebiten.

0

okay, danke für die Antwort

0
@P2BHMN

Tamborin hat Ahnung das kann ich bestätigen zumindest hat er mir sehr gute Ratschläge gegeben und Dexter habe ich auch neulich entdeckt und mich mit ihm verglichen und der größte Unterschied liegt darin das er ein SOZIOPATH UND KEIN PSYCHOPATH ist

0

Was möchtest Du wissen?