Als er 20 Jahre alt war, bist du gerade erst mal 10 Jahre alt gewesen. Denk mal darüber nach ob du mit 10 Jahren eine Beziehung mit einem 20 jährigen eingegangen wärst ? Eher nicht,....

...zur Antwort

Es gibt keine fast Psychopathie, entweder ganz oder gar nicht !

...zur Antwort

Nur weil dein Leben sinnlos ist, musst das nicht heißen das alle Menschen ihr Leben sinnlos finden (müssen). Dann gib deinen Leben einen Sinn. 

...zur Antwort

Weil homosexuelle Menschen egal ob Frauen oder Männer immer mehr wollen. Denen reicht kein einfaches: "Ich akzeptiere/toleriere das du schwul oder lesbisch bist", sondern wollen dafür sogar noch als etwas besonderes gelobt, geliebt und gefeiert werden. Wer lässt sich gern etwas aufzwingen ? Du und all die anderen homosexuellen müssen auch damit leben (lernen) können, dass es eben nicht jeder Mensch akzeptiert/toleriert und viele sogar dagegen sind oder es ihnen völlig gleichgültig ist !

...zur Antwort

Ich empfinde mein Leben als nicht mehr lebenswert, was soll ich tun?

Ich weiß, dass ich nicht das schlechteste Leben habe, ich weiß, dass es auch Dinge in meinem Leben gibt, die mich glücklich machen oder mich zum lachen bringen, ja ich hatte auch mal Pläne und habe Pläne, aber momentan möchte ich lieber nicht mehr leben,

Egal wie sehr ich mich bemühe, ich schaffe es nicht mehr glücklich zu sein, weil die negativen Sachen einfach überragen und das nicht erst seit gestern.

Ich verstehe mich nicht mit meiner Familie seit meine Mutter einen Schlaganfall hatte und jetzt körperlich und geistig behindert ist, wir haben so wenig Geld, dass wir nicht mal mit dem Essen hinkommen, ich finde mich selbst nicht schön und leide so arg darunter, dass ich nicht mehr zur Schule gehe und Panikattacken bekomme. Ich werde in der Schule gemobbt auf Grund meines Aussehens, ich bin hoch verschuldet wegen des Fernbleibens der Schule und muss vielleicht deshalb in den Jugendknast. Außerdem bin ich seit fast 2 Jahren verliebt in jemanden, den ich nicht haben kann und ich habe das Gefühl, dass ich ohne diese Person nicht überleben kann.

Ich habe mir schon so viel Hilfe geholt, aber niemand nimmt mich wirklich ernst. Ich habe das Jugendamt im Haus, eine Familienhelferin und war 3 Jahre in Therapie, meine Therapeutin hat das ganze so sehr herunter gezogen und sie meinte, dass sie mir nicht helfen kann und einfach ratlos ist und ich in eine Klinik soll.

Meine Freunde nehmen mich auch alle nicht ernst, meine Familienhelferin meinte, dass ich gar nicht krank bin und alles was ich tun muss, in die Schule gehen ist. Dann würde mein ganzes Leben wieder besser werden. Sie sagt, dass ich mich nur hässlich fühle, weil ich keinen Erwachsenen hatte, der mir immer wieder gesagt hat, dass ich gut aussehe. Dabei liegt es einfach daran, dass ich nicht dem Schönheitsideal entspreche und deshalb immer abgewiesen und beleidigt wurde.

Ich habe auch nicht das Gefühl, dass mich jemand vermissen würde, wenn ich nicht mehr da wäre. Vielleicht wären ein paar schockiert und kämen nicht darauf klar, dass ich jetzt einfach weg bin, aber ich glaube nicht, dass es irgendjemanden total aus der Bahn werfen würde und jemand tottraurig wäre.

Ich tue seit Jahren so viel dafür glücklich zu sein, aber ich habe nicht woran ich mich festhalten kann, am Ende des Tages sitze ich immer in meinem Bett und denke über mein Leben nach und muss feststellen, dass es nichts glückliches gibt über das ich mich freuen kann.

Warum soll ein Mensch leben bzw. eher leiden? Wieso darf er nicht einfach gehen.

Und bitte kommt mir jetzt nicht mit Nummer gegen Kummer, da rufe ich eh nie an.

Ich war vor ein paar Tagen bei meinem Psychiater und er meinte er ruft mich an wegen der Klinik, er hat bis heute nicht angerufen und es kam mir auch nicht so vor, als hätte er mich ernst genommen. Meine eine Freundin war auch da und sie wurde direkt eingewiesen.

Was soll ich machen? Ich habe nichts und niemanden.

...zur Frage

Du bist nicht der Mittelpunkt des Universums, wir alle haben unser Päckchen zu tragen und entleiben uns nicht wegen den Aufgaben die uns das Leben stellt.  Wenn du ständig in Selbstmitleid zerfließt wird's nur schlimmer anstatt besser. Sag ja zum Leben und nimm dich nicht selbst immer sooo furchtbar ernst. Alles Gute :)

...zur Antwort

Es gibt Götter für ungläubige Heiden ? Interessant. Teufelshörner könnten ihren Ursprung aus Israel haben, wo einmal im Jahr ein Sündenbock in die Wüste geschickt wird/wurde :) 

...zur Antwort

Nein, die dürfen nur eine handgeschnitzte Kuckucksuhr tragen. Klar, mach was dir gefällt, du bist zwar ein Gefangener deiner eigenen Religion befindest dich aber immer noch in einem freien Land :) 

...zur Antwort

Erst mal herzlichen Glückwunsch zu diesem bevorstehenden Freudentag. Da weiß man als Eltern, wofür man sein ganzes Leben geschuftet hat :) Ich halte 1000€ durchaus für angemessen. 

...zur Antwort

Das liegt vielleicht daran, dass viele verwöhnte Einzelkinder sind, wo damals eine Großfamilie mit vielen Geschwistern war. Oder das die meisten an Dritte weitergegeben/abgeschoben und fremderzogen werden und somit den Bezug zur Familie (Eltern) mehr und mehr verlieren. Leider :(

...zur Antwort

Ist Spenden sinnlos oder nicht?

Es gibt arme Menschen auf der Welt die so gut wie nichts besitzen. Ihnen geht es so schlecht das sie kaum überleben können. Es war schon immer so. Doch warum soll man denen Geld spenden? Ich verstehe den Sinn nicht wirklich. Spendet man ihnen Geld überleben sie paar Tage oder Monate länger und sobald das Geld wieder fehlt verhungern sie wieder oder sterben. Also wo ist der Sinn? Was mich besonders aufregt ist das Menschen ehrlich denken das sie eine gute Tat begehen doch für mich sieht das aus wie "oh guck mal der Typ ist so arm und mir geht es besser. Ich gebe ihm mal 10€ und es wird alles besser." Bevor ihr jetzt denkt "Was für ein Herzloser Mensch der poster ist" lest bitte bis zum Ende durch. Ich verstehe euch echt nicht WARUM ihr spendet?! Es ändert nichts! Vor allem bei Hilfsorganisationen. Das meiste versickert in der Verwaltung denn anders wären diese Organisationen doch nicht überlebensfähig, oder? Ich persönlich bin dafür den armen zu Helfen aber spenden ist einfach weggeschmissenes Geld. Kauft euch lieber was schönes zu essen und genießt euer Leben und seit froh darüber das ihr in Deutschland lebt und baut dieses Land weiter auf. Es wird niemals eine Welt ohne elend geben. Wenn wir ehrlich eine Welt ohne elend erschaffen wollen müssen wir anders an die Sache rangehen. Jeder der bisschen Ahnung von Wirtschaft hat müsste mittlerweile bemerkt haben das so gut wie alles immer schlimmer wird und wir nur eine bessere Welt mit einem besseren und gerechteren Wirtschaftssystem aufbauen können. Dies wird jedoch niemals passieren. Also noch mal: Warum zur Hölle spendet ihr? Habt ihr Angst in der "Hölle" zu landen?

Und noch was zum Thema Flüchtlinge. Uns geht es gut, weil es den Flüchtlingen schlecht geht (dies ist nur ein Beispiel zur Verdeutlichung, denn irgendeiner Profitiert immer. Ich könnte auch genau so gut Kinderarbeit etc. nehmen was uns Deutsche eher betreffen würde.) Ohne unten gibt es kein oben. Also werdet keine Rassisten wegen den paar Flüchtlingen. Es ist eine Tatsache das die Flüchtlinge unserem Land schaden und uns enorm viel Kosten und noch mehr Kosten werden. Aber wir schaffen das. Unser Land ist eines der "besten" und kann diese "Krise" überwinden wenn wir zusammen halten.

Nun genug gelabert. Ich freue mich auf Eure Antworten!

...zur Frage

Für solchen "Helden" die ihre Familie zurück lassen um ihre eigene Haut zu retten, und sich dann selbst noch in der Opferrolle sehen, hält sich mein Mitgefühl ehrlich gesagt in Grenzen. 

...zur Antwort