Taube Katze mit normaler Katze halten?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Auch taube katzen können mit hörenden zusammen leben. Die Gruppe mit 10 Katzen war allerdings einfach zu groß. Taube katzen haben Defizite die aber im Grunde kein Problem sind. Der Großteil der Kommunikation zwischen katzen findet über Gestik und Mimik statt.

Ich würde nach einer älteren gut sozialisierten katze schauen. Wichtig wäre beim neuen partner auch das dieser eher kein raufbold ist. Die zusammenführung kann in diesem Fall unter Umständen auch etwas länger dauern.

Was denke ich für euch gut passen würde wäre evtl. Ein älterer Kastrat von einem seriösen Züchter. Solche Tiere sind für gewöhnlich bestens sozialisiert da sie es gewohnt sind mit mehreren katze zusammen zu leben und sich Wechsel in der Gruppe kennen. Diese tun sich einfacher mit fremden katzen was es euren tauben erleichtert. Ich habe hier auch eine 7 Monate alte katze von Züchter und die zusammenführung war kein problem. Nur meine "alte" hat da gezickt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

beschreibe das mit dem anspringen.. war das handfester streit? böse gemeint? wie lange war er da?

grundsätzlich ist das für ne einzelkatze keine sonderlich schöne lebenssituation, er ist ja fast nur allein :/ ich würds also probieren. als kollegen würde ich einen ruhigen älteren kastrierten kater nehmen. kein kitten oder energiebündel.

katzen kommunizieren eigentlich kaum akustisch. deswegen ist taubheit grundsätzlich kein hindernis.
blinde katzen sind beeinträchtigter, aber die kriegen das meist auch ganz gut hin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Koala94
09.03.2016, 15:16

Ob es handfester streit war weiß ich auch nicht genau die Mutter meinte er hat sich von hinten angeschlichen und ist draufgesprungen....hat aber weiter nichts gemacht, daher denke ich dass es eher eine spielerische Attacke war^^ Er war 1 Woche dort......

0

Hi,

ich würde es an eurer Stelle versuchen.

Ganz wichtig dabei ist, dass ihr euch viel Zeit laßt bei der Suche nach einem Zweittier und eine absolut passende Zweitkatze aussucht.

Die Zweitkatze sollte ein nicht-dominater Kater sein, zwischen 4-6 Jahre alt und sehr sozial, d.h. vorher in einer Katzengruppe gelebt haben. Und weder taub noch blind sein oder eine Ataxie haben- die Zweitkatze sollte ganz normal mit ihrem Körper kommunizieren können.

Ich würde mich an eurer Stelle bevorzugt Katzen auf Pflegestellen ansehen. Auf einer Pflegestelle leben Katzen in einer kleinen Gruppe unter ähnlichen Voraussetzungen wie in einem Zuhause. So kann man Katzen viel besser einschätzen.

Pflegestellen findest du in den diversen Katzenforen, weil viele Pflegestellen dort Vermittlungsanzeigen geschaltet haben.

October

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele Tierheime vermitteln Tiere auch auf Probe. Das wäre die Chance erst  einmal auszutesten,  wie Deine Katze auf einen Artgenossen  reagiert. Aus meiner eigenen Erfahrung ( Arbeit im Tierheim ) kann ich Dir auch sagen, dass ein Kitten von  einer bereits erwachsenen Katze  eher angenommen  wird , als eine Erwachsene. Probleme zwischen tauben  und hörenden Katzen konnte ich im Heim nocht nicht beobachen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir haben einen tauben Kater in der Nachbarschaft, der ist sehr aggressiv auf alle anderen.Katzen verständigen sich ja auch und da er nicht hört wird er auch immer angegriffen. Er ist allerdings Freigänger. Vielleicht findet ihr einen Artgenossen der das gleiche Problem hat?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Koala94
09.03.2016, 10:52

das haben wir auch schon überlegt aber das ist sehr schwierig, vorallem weil sowas meistens nur bei weißen Katzen auftritt...und das sind meistens Rassekatzen die teuer vom Züchter zu kaufen sind ....mein freund und ich wollen nur Katzen aus dem Tierheim die wirklich ein zu hause brauchen :)

0

Versucht es doch einfach mal mit einer anderen Katze.
Wenn es dann wirklich gar nicht geht muss sie halt wieder weg...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elaysa
09.03.2016, 10:54

Man "probiert" aber nicht erst mal mitTieren rum....denn auch diese Tiere haben Empfindungen....

4
Kommentar von Lillelolle
09.03.2016, 10:58

Da ist mit klar, aber wie würdest du es denn machen? Dann hat der taube Karter halt Pech gehabt, oder was?! Du siehst das also so: Vorschlag 1: es kommt eine Katze dazu, entweder verstehen sie sich oder halt nicht, das muss dann aber auch so bleiben, sonst hätte man ja "probiert" Vorschlag 2: Alles beim alten belassen, dann "probiert" man wenigstens nicht. hat der Karter halt Pech gehabt, ist halt eh schon immer alleine, und weil man ja nicht "probiert" wird das auch eher nicht ändern.

1
Kommentar von Lillelolle
09.03.2016, 11:08

Klar, das wäre das einfachste. Wobei es auch nicht leicht ist wirklich gute neue Besitzer zu finden.

0

@ Koala94

Erst mal toll, dass ihr diese Katze geholt habt.

Aber ich denke mal, dass das Tierheim euch diese Aussage nicht umsonst gemacht hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rolfzuhause
09.03.2016, 10:59

Du findest es toll, wenn Menschen sich ein Tier holen und sich dann nicht drum kümmern???? Na Bravo. Daran kann ich nichts toll finden. Das ist das Allerletzte! 

Man kann kein Tier in Einzelhaltung den ganzen Tag alleine lassen. Und wenn man vorher weiß, dass es in Einzelhaltung leben muss, dann muss man sich auch drum kümmern. 

0

könnte klappen- daher eher schwierig ;)

ich denke zwar schon, dass sich eine katze an deine katze gewöhnen könnte. aber die richtige zu finden, wird das Problem sein- wer will ein Tier quasi auf probe zu sich ins haus holen und dann ggf. wieder abgeben. das geht nicht.

vielleicht wäre zu überlegen, ob man ihn zu den Eltern gibt, damit er mehr Gesellschaft hat- da es mit den anderen Tieren ja gut geklappt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von melinaschneid
09.03.2016, 11:49

Wieso geht das nicht das man ein Tier abgibt sollte es gar nicht klappen? Klar ist es nicht schön aber manchmal geht es nicht anders. Ich musste auch schon mal eine katze abgeben weil es nach 3 Jahren plötzlich nicht mehr funktioniert hat. Sowas kann man passieren. Wenn man sagt man darf sich nur eine zweite katze dazu holen wenn es zu 100% klappt dürfte man gar keine katze zusammen führen. Das Risiko das es nicht klappt hat man immer.

1
Kommentar von melinaschneid
09.03.2016, 11:57

Wieso ist das absehbar? Wenn man es richtig anstellt und im Vorfeld viel zeit investiert den passenden partner zu finden kann man auch einen tauben Kater vergesellschaften. Wenn man den Kater zu den Eltern gibt würde man ihn auch als seinem Zuhause reisen. Katzen sind nicht aus Zucker. Ein Revier Wechsel ist nie toll für sie aber daran sterben sie nicht gleich.

1
Kommentar von Koala94
09.03.2016, 12:35

Meine Eltern haben auch 3 Katzen (3 Coonis alle 3 Jahre alt vom Züchter) wir haben überlegt und da eine "auszuleihen" und mal zu schauen wie das so funktioniert....wenn es gut klappt vlt könnten wir die katze auch behalten mal sehen

0
Kommentar von melinaschneid
09.03.2016, 13:03

9-10 Katzen sind eine andere Hausnummer als 1 katze. Meine coonie kommt auch aus einer Gruppe von 15 katzen vom Züchter. die kleine ist bei mir eingezogen weil ihr das einfach zu viel war. Hier in meinem 2 Katzen Haushalt ist die kleine richtig aufgeblüht und aus der schüchternen Maus ist das genaue Gegenteil geworden. In so großen Gruppen kommen die wenigsten katzen zurecht.

1

Der taube Kater kann sich mit den anderen Katzen nicht verständigen. Daher ist eine Einzelhaltung sinnvoll. Sinnvoll ist jedoch gar nicht, dass ihr euch ein Tier anschafft und nie zu Hause seid. Gebt das Tier in liebevollere Hände an Menschen die mehr Zeit haben. Es ist unveranwortlich, den armen Kater in Einzelhaft ohne menschliche Zuwendung zu halten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von melinaschneid
09.03.2016, 11:51

Natürlich können sich auch taube katzen mit anderen verständigen. Die Kommunikation zwischen katzen läuft größtenteils über Gestik und Mimik ab. Das größte Problem bei tauben katzen ist das sie nicht hören wenn die anderen katzen sich ihnen nähern. Für gewöhnlich tun sich die tauben katzen schwerer mit der zusammenführung als die hörende katze.

1

Was möchtest Du wissen?