Tarot: Verblüffendes Erlebnis

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du machst ja den Eindruck, dass Du ein rational denkender Mensch bist, wenn Du die Wahrscheinlichkeit ausrechnest. Das macht aber nur einen Sinn, wenn Du tatsächlich etwas wie Zufall für möglich hältst. Auch wenn man sicherlich sich Phänomene wie Zufall noch genauer anschauen muss, so wäre es schon außerordentlich merkwürdig, wenn magische Phänomene die Karten Dir jeweils in die Hände gespielt hätten.

Kannst Du Dir ernsthaft vorstellen, dass die Quersumme Deines Geburtstags irgend etwas über Deine Persönlichkeit aussagt. Dann müssten ja alle, die mit Dir Geburtstag hatten eine ähnliche Persönlichkeit haben.

Sicher finde ich es bemerkenswert, dass Dir stets die gleiche Karte in die Hände fällt. Vielleicht hat Dir Dein Unterbewusstsein einen Streich gespielt und dadurch ist Dir entgangen, was Du dazu beigetragen hast, dass Du stets die gleiche Karte erwischt hast.

Aber vermutlich wirst Du es Dir nur schwer vorstellen können, dass die Karten nichts mit Dir persönlich zu tun haben. Tarot-Karten sind sicherlich schön, aber was hat das damit zu tun, dass sie etwas über Dich oder jemand anders aussagen könnten? (Damit Du mich einschätzen kannst, verrate ich Dir die Quersumme meines Geburtstags: 4 oder 3, wenn man die Jahrhunderte im Datum weglässt. Und nun kommt die Überaschung, beide Quersummen betragen zusammen 7. Was machen wir nun?

Tilvur 18.02.2012, 12:00

Kleine Ergänzung: Jeden Tag werden mehr als 220.000 Menschen geboren, was bedeuten würde, dass die alle dasselbe Geburtsdatum haben und alle dieselbe "Persönlichkeitszahl" haben. Wie viele Geburtsdaten es gibt, deren Quersumme 7 ergibt, könnte man wohl ausrechnen- ich habe dazu gerade definitiv keine Lust, aber geh mal davon aus, dass es aktuell zigmillionen Menschen gibt, deren Geburtsdatum die Quersumme 7 ergibt- alle mit derselben "Persönlichkeitskarte"- ich formuliere mal nicht aus, wie lächerlich das ist- die grobe Vorstellung sollte schon für sich sprechen.

0
CrazyDog23 18.02.2012, 12:01
@Tilvur

Ja, aber mir geht es nicht darum, ob ich jetzt tatsächlich die Persönlichkeit "7 - Der Wagen" habe oder nicht, sondern um die verblüffende Tatsache, dass ich dreimal die gleiche Karte gezogen habe, was schier unglaublich ist.

0
Tilvur 18.02.2012, 12:07
@CrazyDog23

Nö, ist es keineswegs. Es kommt zwar nur selten vor, aber passieren tuts trotzdem. Die Chance im Lotto zu gewinnen liegt auch nur bei 1:140 Millionen, trotzdem wundert sich niemand darüber, das überall auf der Welt immer wieder Leute im Lotto gewinnen.

Niedrige Wahrscheinlichkeit und KRASS! ÜBERNATÜRLICH! UNMÖGLICH! sind nicht dasselbe- wie jedem klar wird, der sich eine Weile mit Statistik beschäftigt hat...

0
CrazyDog23 18.02.2012, 12:25
@Tilvur

Ich glaube trotzdem, dass es was mit meinem Unterbewusstsein zu tun haben muss, da ich, als ich mit meiner Hand über die Karten glitt, immer an einer bestimmten Karte so einen Sog spürte, so, als wollte die Karte zu mir sagen: "Zieh mich, ich bin die richtige Karte." Das klingt verrückt, aber es war wirklich so. Gerade eben habe ich es im Beisein einer anderen Person nochmal ausprobiert und fragte das Tarot "Welche Persönlichkeit bin ich" und es klappte nicht, ich zog die Karte "Der Tod". Ich spürte diesmal die Energie nicht, die Stimmung war anders, ich konnte mich nicht richtig vertiefen und die andere Person hat mich abgelenkt.

0
Sinara60 20.02.2012, 17:57
@CrazyDog23

Der Tod bedeutet: etwas Altes muss gehen, damit etwas Neues kommen kann! "Stirb und werde-Prinzip" . In Deinem Fall, das du alte Denkmuster loslassen sollst, weil Du eine Begabung hast, mit dem Unbewußten in Verbindung zu treten. Kabbala (jüdische Mystik) ist die Zahlenlehre: Geburtsdatum und der Name der Person wird ausgerechnet. die 22 jüdischen Kabbala-Zahlen entsprechen dem Tarot.

1

Hallo CrazyDog,

ich werde mich mal dezent zurückhalten in Bezug auf einige der Kommentare, die hier zu Deiner Frage geäußert wurden. Ich arbeite seite vielen Jahren mit Tarot und anderen Kartensystemen und außerdem auch mit (keltischer) Numerologie. Da ich mich bei all dem durchaus für einen rational denkenden Menschen halte und mich auch in meiner täglichen beruflichen Praxis nicht an esoterischem Blabla orientiere, sondern immer danach gehe, dass der oder die Fragende auch tatsächlich etwas mit meinen Antworten/Anregungen anfangen kann, kommen vor allem viele sehr skeptische Menschen zu mir.

Die Quersumme Deines Geburtstages teilen natürlich noch diverse andere Menschen mit Dir, aber ähnlich wie in der Astrologie kann man eben bei einer solchen Betrachtung nicht nur nach dieser einen Zahl (bzw. in der Astrologie nach dem sog. Sternzeichen) gehen. Um einen umfassenderen Überblick über die Veranlagungen eines Menschen zu bekommen, schaut man sich neben dem Geburtsdatum mit verschiedenen Einzelkomponenten auch den Namen an und setzt beides in Beziehung miteinander. Soviel zu diesem Aspekt, der sich meiner Erfahrung nach als durchaus aussagekräftig erwiesen hat, und das in mehr als einem Fall. Und auch ich selbst staune immer wieder darüber :o)

Was Dein Ergebnis bei der Tarotziehung angeht, kann ich nur sagen - klar hat das was mit Deinem Unterbewusstsein zu tun und auch in gewissem Maß mit Deiner persönlichen ... nennen wir es Führung, Schutzengel oder weiß der Geier wie, ganz egal. Du hast einen neuen Bereich betreten ohne dabei voreingenommen zu sein oder starke Erwartungen zu haben. Daher dieses deutliche Ergebnis. Ob Du nun gründlich oder eben nicht gemischt hast, kannst nur Du selbst beantworten. Fakt ist, so etwas ist möglich. Kein Grund an sich zu zweifeln oder sich für verrückt zu halten. Im Gegenteil, es ist wichtig und von großem Vorteil, wenn man an diese Dinge mit einer gesunden Portion Skepsis und gesundem Menschenverstand herangeht. Denn es gibt einfach zu viele Scharlatane und zwielichtige Angebote in diesem Bereich.

Falls Du Dich zu den angerissenen Themen gern etwas näher informieren möchtest, stehe ich Dir gern für Fragen zur Verfügung. Keine unverantwortlichen Prognosen oder dogmatischen Aussagen. Nur Infos zum selbst ausprobieren und um sich ein eigenes Bild zu machen. Ich erkläre auch grundsätzlich, wie ich zu irgendeinem Ergebnis oder einer Einsicht komme, ohne ein Geheimnis drum zu machen, aus ach wie mystischen Quellen dies oder jenes stammt :o)

Gruß

Wenn da wirklich mehr als Zufall wirken würde, müßtest Du beliebig oft ziehen können und es immer das gleiche Ergebenis zeigen, da Dein Geburtsdatum ja festgelegt ist.

Wenn Du es also noch ein paar mal probierst und es kommt was anderes als die siebte Karte, kannst Du daran erkennen, daß es nur Zufall war. Ein wohl unwahrscheinlicher, aber nicht unmöglicher.

Solltest Du, sagen wir mal, 10 mal hintereinander die siebte Karte ziehen, solltest Du es mit einem anderen Kartenspiel versuchen.

Wenn da wieder 10 mal die siebte Karte kommt, dann solltest Du Dir das hier mal genau durchlesen:

http://de.wikipedia.org/wiki/James_Randi_Educational_Foundation#The_One_Million_Dollar_Paranormal_Challenge

Du darfst Dich ruhig trauen die Karten anzufassen. Du sagst, Du spürtest einen Sog. Das sind normale Begabungen, die eigentlich zu den Begabungen des Menschen gehören. Lediglich die christliche Religion hat dann für sich die einzige Möglichkeit in Anspruch genommen und alles Andere verteufelt.

Im Gegensatz zu Tischerücken und anderen Beschwörungen, halte ich Deine Begabung für eine wertvolle Fähigkeit, mit der kein Schaden angerichtet werden kann. Auch keine gesundheitlichen Schäden bei Dir.

Eine einmalige Sache muss öfters geübt werden. Ich habe diese viele Jahre immer und immer wieder machen müssen und mein Lehrer war darin sehr genau. (Wobei das, was Du gerade erlebst, wirklich nur ein kleiner Anfang ist). Natürlich neigt man dazu stolz darauf zu sein und das herum zu erzählen. Du wirst dann erleben, dass es Dich in dem Moment, wo es darauf ankommt, im Stich lässt oder eine falsche Auskunft gibt.

Ich werde Dir nicht erzählen, Du sollst darüber den Mund halten. Das kannst Du sowieso nicht. Aber Du wirst feststellen, dass manche Dir Kräfte geben und manche sie Dir rauben. Ich empfehle Dir, Dir einen guten Lehrer darin zu suchen. Führe Buch über die Deutungen, die Du machst. Prüfe, ob dies nur mit Tarot geht, nur speziell mit diesen Karten. Schreibe ruhig auch die - scheinbaren - Fehldeutungen auf. - Und - Ehrfurcht ist eine gute Grundlage an diese Sache heran zu gehen. Viel Spaß damit und wenn Du Fragen hast - wie kimjy2 biete ich Dir an diese zu beantworten. Kimjy hat - nach seinem oder ihrem Bericht zu urteilen, eine andere Herangehensweise. K. arbeitet damit, während dies bei mir nur ein Training war und ich mich mit anderen Bereichen beschäftige, wie Parallelwelten betreten usw.

kimy2j 19.02.2012, 13:35

Enki, auch ich habe viele Jahre "nur" trainiert, irgendwann aber festgestellt, dass dieser Bereich genau mein Ding ist. Ich habe mich erst im letzten Jahr getraut, meine Berufung zum Beruf zu machen, ursprünglich bin ich gelernte Fremdsprachenkorrespondentin und habe 12 Jahre in der freien Wirtschaft im gehobenen Sekretariat bzw. in Assistenzfunktionen gearbeitet. Also durchaus was Bodenständiges :o)

2
Enki40 19.02.2012, 19:34
@kimy2j

Um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen: Ich habe viele Dinge erforscht um zu klären "ob was dran ist". Dann habe ich es in meiner psychologischen Praxis benutzt zur Klarheitsfindung. Was ich zuvor sagen wollte war, dass Du Dich vermutlich eingehender mit Tarot beschäftigt hast als ich und Dich auch mehr darauf spezialisiert. Was du ja auch bestätigst. Du könntest meine Aussage über Dich als Lob betrachten. Oder richtiger vermutlich: Anerkennung.

Der oder die verrückte Hund hatte aber zusätzlich ein anderes Erlebnis. Und es gilt jetzt zu prüfen, welche Begabungen CrazyDog im Besonderen hat. Ich habe weder die Zeit noch das Interesse ihn zu schulen. Ich bin voll und ganz mit den Veränderungen beschäftigt, die 2013 auf uns zukommen. Aber mein Wissens- und Erfahrungsspektrum reicht bis in Parallelwelten, Zeitenverschiebungen. Wanderung in den Totenbereichen und Vielem mehr. ich sehe meine Aufgabe darin nicht so sehr, diese Dinge hauptsächlich zu tun, sondern darin, zu prüfen, ob eine Begabung echt ist und diese in die richtige Richtung zu bringen oder zu fördern bzw. die Gaukler zu erkennen.

Solltest Du meine Antwort als Angriff gesehen haben, so ist das Gegenteil der Fall und ich wünsche Dir darin viel Erfolg.

1
kimy2j 21.02.2012, 18:25
@Enki40

Ich habe Deine Antwort keineswegs als Angriff gesehen, sondern so wie ursprünglich von Dir gemeint als Lob/Anerkennung. Vielen Dank dafür. Jeder hat ja so seine individuellen Begabungen und auch ich finde es extrem wichtig die Menschen dabei zu unterstützen, für sich den jeweils richtigen Weg zu finden. Dies ist eben auch eins meiner Hauptanliegen in meiner täglichen Beratungsarbeit. Mir geht es nicht um unverantwortliche Zukunftsschau oder mystisches Brimborium, sondern eben um handfeste und alltagstaugliche Hilfe zur Selbsthilfe.

Auch ich interessiere mich für das, was das nächste 'Zeitalter' uns bringen wird. Mir fehlt allerdings der nennen wir es wissenschaftliche Hintergrund, ich habe nicht so die Muße ich mit Quantenphysik etc. zu befassen. Dafür habe ich eine wunderbare Freundin, die genau auf dieser Ebene aktiv ist. Wir ergänzen uns entsprechend gut, was unsere Begabungsbereiche angeht :o)

0
Happyshitykitty 04.10.2012, 00:50
@Enki40

Hi ein abschnitt ihres kommentars in verbindung mit der tatsache das sie auch in einer psyschologischen praxis arbeiten hat mich neugierig gemacht und vielleicht ein kleinen funken hoffnung " Aber mein Wissens-und Erfahrungsspektrum reicht bis in Parallelwelten, Zeitenverschiebungen. Wanderung in den Totenbereichen und Vielem mehr. ich sehe meine Aufgabe darin nicht so sehr, diese Dinge hauptsächlich zu tun, sondern darin, zu prüfen, ob eine Begabung echt ist und diese in die richtige Richtung zu bringen oder zu fördern bzw. die Gaukler zu erkennen." Dürfte ich ihnen ein paar fragen dazu stellen ? Lg

0
Enki40 04.10.2012, 07:44
@Happyshitykitty

Natürlich kannst Du gerne Fragen stellen. Aber um klar zu stellen: Ich hatte eine psychologische Praxis. Diese habe ich schon lange, lange aufgegeben. Ich hatte keine Lust mehr mich selbst immer zurück nehmen zu müssen. Irgendwann kam mir das so irrsinnig vor. Ich will helfen die Menschen freier zu machen und selbst muss ich mich dafür ständig zurücknehmen. Da nehme ich lieber an solchen Seminaren teil. Bereichere durch meine Teilnahme und kann sein, der ich bin oder gerade sein will.

Heute entwickle ich Konzepte, helfe die eigene Persönlichkeit zu finden und versuche die Menschen zu finden, die bereit für den Quantensprung sind um diese Erde zu retten und zu einem Planeten zu machen, auf dem es sich für uns, unsere Umwelt und unsere Nachkommen zu leben lohnt.

1
  1. vermutlich hast du unbewusst nicht richtig gemischt. auf die entfernung lässt sich das aber schwer sagen

  2. so grob im kopf überschlagen müssten verdammt viele die sieben als persönlichkeits zahl rausbekommen, da man fast immer bei ihre landet, wenn man durch quersummen auf eine ziffer reduziert.

Enki40 19.02.2012, 12:14

Ja, in einem von neue Fällen. Du verwechselt es mit dem Glücksspiel. Da kommt beim Würfeln die 7 am meisten. Aber das ist eine mathematische Angelegenheit.

0

Meine Karten sagen mir dass du nicht die wahrheit sprichst. Du hast also geschummelt, bewuust oder unbewust egal, illegal

Kommt noch hin zu, dass mann die karten nicht verwendet fur sich selber, immer fur ein anderer.

joppo77 26.03.2012, 15:42

Nicht fur dich selber !! stimmt 100%

0

Das ist Dein UNTER-Bewußtsein ! Und da der HERR in Deinem Herzen wohnt und und ... dürfte bei Dir jetzt auch das ende des Atheismus erreicht sein.


Dir sei verziehen, daß Du dieses Geheimnis in die Öffentlichkeit gezerrt hast; tu das NICHT weiterhin, denn angeblich (ver)-schwindet diese Kraft wieder, wenn Du nicht SCHWEIGEN kannst !!!

Das ist halt ESOTERIK !! Nur für Eingeweihte !!!

Sobald Du das Thema p l a t t machst ...


Auch andere WUNDER passieren nur, wenn Du ABSICHTSLOS das RICHTIGE tust - also NICHT auf Wunder aus bist.

Das Tarot ist in der Tat ein bedeutendes divinatorisches Hilfsmittel. Es benutzt archetypische Denkweisen und Erlebnisinhalte und man kann damit zu erstaunlichen Ergebnissen kommen.

http://wiki.anthroposophie.net/Tarot

Was möchtest Du wissen?