Super E10 oder Super tanken bei alten Autos?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

E10 zu tanken hat noch nie Sinn gemacht. Lebensmittel verbrennt man nicht.

Ob es einen Verbrauchsunterschied gibt, musst du ausprobieren.

Allgemein nach 'alten Autos' zu fragen ergibt übrigens keinen Sinn. Ob ein Auto E10 verträgt hängt nicht vom Baujahr ab, sondern vom konkreten Modell.

Hallo!

E10 ist mMn eig. nie empfehlenswert & hat nicht mal einen preislichen Vorteil, weil man auch mit E10 mehr Sprit braucht.. bei uns gehen die Tankstellen hier schon den Weg, E10 aus dem Programm zu streichen weil es sowieso kaum jemand tankt.

Bei einem Golf 3 oder ähnlichen Beinahe-Youngtimern wäre ich außerdem vorsichtig.. es kann sein, dass trotz Freigabe auch durchaus Motorschäden auftreten. Tanke liebr E5, da bist du auf der sicheren Seite!

Gute Fahrt weiterhin :)

E10 ist technisch gesehen der bessere Kraftstoff, weil Ethanol reiner ist und eine höhere Oktanzahl hat - leider behauptet die Presse permanent das Gegenteil. Mit E10 statt E5 sinkt die Feinstaubemission bei Motoren, weil die Gemischbildung besser ist. Sinnvoll wäre gar eine 30 % ige Mischung, also E30. In Brasilien schwört man auf E85, aus Zuckerrohr hergestellt. Ich tanke von Beginn an immer E10, habe keinen messbaren Mehrverbrauch (vorher immer Super Plus getankt) und laut Prüfstand sogar 3 PS mehr Leistung, als angegeben ist - bei einem 20 Jahre alten Fahrzeug. Wer keine Lebensmittel verbrennen will, sollte lieber ganz auf sein Auto verzichten oder seine Fahrstrecken stark einschränken und mehr auf die öffentlichen Verkehrsmittel setzen, denn in allen Kraftstoffen ist pflanzlich erzeugter Kraftstoff enthalten - im normalen Super direkt als 5 % iger Anteil an Ethanol, im Super Plus als Diethylether (ebenfalls aus vergälltem Alkohol erzeugt) und im Dieselkraftstoff als verändertes Rapsöl. Alternativ oder ergänzend: Vegetarier werden, denn die Fleischproduktion vernichtet am meisten Lebensmittel, 10 kg Getreide sind für 1 kg Fleisch nötig. Ich praktiziere das seit 1996 (Jahrgang 1983) und lebe bestens damit.

Mit E10 verbraucht das Auto mehr als mit E5. Seit der Unterschied nur noch 2 Cent beträgt, macht es daher eigentlich auch keinen Sinn mehr, E10 zu tanken, zumindest nicht wegen des Preises.

Wir haben  festgestellt, das unser Auto mit E10 nicht weiter kommt.

Außerdem scheint E10 nicht so gut für den Motor zu sein. Wir hatten mit E10 Probleme. Seit dem wir wieder Super tanken, ist alles gut.

welche Probleme waren das?

0
@Pauli010

AGR Ventil verstopft, Auto ruckelte und ging ständig aus. Auch während der Fahrt.

0

Also, der Golf 3 ist für Normalbenzin ausgelegt. Das gibt es nicht mehr. Also kannst du getrost E10 tanken. Bei meinem Oldi, Golf3 Cabrio, 1.8L Motor 90PS, habe ich weder einen Leistungsunterschied noch einen Mehrverbrauch feststellen müssen, seid ich E10 Tanke. Auf die dauer machen sich übrigens auch 2 Cent bemerkbat, denn ein altes Sprichwort sagt: "Kleinvieh macht auch Mist".

Was möchtest Du wissen?