Stute quietscht beim absteigen!

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hei

Es gibt drei Möglichkeiten abzusteigen (Bzw. es gibt noch viel mehr aber meiner Meinung nach sind dies sehr bekannte). Die "normale" ist, wenn man aus den Steigbügeln geht, die Hände an den vordersten Punkt des Sattels abstützt und sich mit einem Schwung aus dem Sattel "schmeisst" :D

Ich gehe davon aus dass du immer diese gemacht hast. Es kann sein dass es ihr genau an dieser Stelle bei der die Hände abgestützt werden etwas weh macht, du unglücklich aus dem Sattel schwingst, oder sonst irgendwo eine schmerzende Stelle ist. Die musste nicht immer schon da sein. Sie kann entstehen durch Jahreszeitenwechsel, Muskelauf oder Abbau, oder einem Dorn, Spitz etc.

Die zweite Möglichkeit benutzt man eher bei alten Leuten damit die Knie nicht so beansprucht werden. Ich benutze sie allerdings vor allem im Winter: Du gehst mit einem Fuss aus dem Steigbügel und schwingst ihn auf die andere Seite. Die Hände halten sich vorne UND hinten am Sattel. Dann lässt du dich mit dem freien Fuss auf den Boden gleiten und erst dann gehst du mit dem anderen Fuss aus dem Steigbügel.

Die dritte Möglichkeit macht meiner Meinung nach kein Mensch auf dieser Welt :D Aber uns wurde sie einmal beigebracht: Beide Füsse aus den Steigbügeln, Arme gerade nach vorne strecken und die Arme mit Schwung nach unten sausen lassen (Eine links am Sattel, eine rechts am Sattel) Die Füsse gehen dann in die Höhe und du kannst sie in eine Richtung schwingen und dann stehst du auch schon auf dem Boden. Bei uns hiess das Indianerabstieg oder so ähnlich aber man findet es nicht auf google.

Am besten einmal einen Sattler etc. holen. Ich bin zu 98% der Überzeugung dass ihr etwas weh tut ^^ und probier mal die anderen Methoden (Und vielleicht noch ganz andere z.B im Damensitz runterspringen etc) aus und schau ob sie anders reagiert.

Lg und viel erfolg

entweder stimmt etwas mit dem sattel nicht oder sie hat ein probelm an der Wirbelsäule.... also was hilft? erstmal nicht mehr reiten! osteopath und sattler kommen lassen!

Du tust ihr auf irgendeine Art weh wenn du absteigst. Schau dir am besten mal den Sattel an vielleicht ist irgendetwas spitzes drin oder er ist zu hart.

Aber vorher hat sie das auch nicht gemacht. Hab sie erst seit 4 Monaten als Reitbeteiligung.

0

Kann ja trotzdem so sein

1

Ich denke entweder das du 1. zu schwer bist, oder 2. der Sattel nicht passt, oder du 3. ihr beim Absteigen auf eine Stelle am Rücken so Drück ausübst das du ihr wehtust. Das kann aber am besten ein Experte feststellen

Zu schwer bin ich definitiv nicht. Sie ist 1,45m gross und ich 1,64&untergewichtig.

0

Dann solltest du mal an die anderen Faktoren denken

1

Du tust ihr bestimmt beim absteigen weh oder der Sattel ist zu Hart. Oder Sie hat kein Bock.

wenn du aufsteigst, musst du gucken, ob sich ihre Beine durchbiegen. Wenn das so ist, dann bist du zu schwer und sie hat Rückenschmerzen.

Ob sich ihre Beine durchbiegen? Sie ist 1,45 m und ich 1,64m und untergewichtig. Wird wohl kaum so sein. Ausserdem ging es ums absteigen.

0

Und selbst shettys können das doppelte ihre Körpergewichtes tragen, ohne das sich die Beine "durch biegen".

0

Wie steigst Du denn genau ab?

Ganz normal denke ich...beide Füsse aus den Bügeln raus. Die Hände vorne an den Sattel und dann mit Schwung runter. Aber wie genau ich das mache weiss ich nicht:D...da achte ich nicht drauf😳

0
@xxEqUeStRiAnxx

Versuch mal, Dich statt am Sattel, an den Seiten vom Halsansatz abzustüzen statt am Sattel, vielleicht hilft das.

Aber diese Pferd scheint ein Problem mit dem Sattel zu haben, so etwas kann auch später mal kommen, der Rücken verändert sich immer mal wieder und sie Polsterung des Sattels auch.

0

Was möchtest Du wissen?