Stute ist sehr empfindlich am Bauch hat jemand Ideen warum?

8 Antworten

Ich persönlich würde noch ganz andere Dinge vermuten:

1.-Sozialisierung

2.-Traumata

3.-Gesundheit 

4.-Trächtigkeiten und Fohlen 

5.-usw 

_____________________________________

1.-Vielleicht wurde ihr in der frühen Kindheit nie beigebracht,dass das Anfassen am Bauche was ganz Natürliches und vor allen Dingen NOTWENDIGES ist! Da wurde dann ein wichtiger Schritt in der Sozialisierungsphase vergessen.

Woher soll ein Pferd also wissen: "Hey, das muss sein,muss sauber sein, überprüft werden usw." Stattdessen: "Oh mein Gott,warum fässt mich ein Mensch an einer so empfindlichen Stelle an,er könnte ich verletzen!"

Hilfemaßnahmen: Durch z.b. das Friendly Game Youtuberin "blindlyfollowhorses" und 

Hier .

2.- Vielleicht kennt sie diese Berührungen von klein auf auch aber hat im Laufe der Zeit gelernt durch verschiedene schlimme Erlebnisse dass das Anfassen am Bauch schmerzhaft endet für Sie                     das kann durch Sattelzwang sein durch falsch verwendete Sporen oder  reiterbeine oder sie wurde vielleicht auch mal schmerzhaft geputzt oder sonst irgendwas und hat vielleicht Angst dass das wieder passiert

Hilfemaßnahmen: solltet ihr wirklich auf diese Ursache stoßen dann braucht ihr höchstwahrscheinlich einen sehr guten Trainer                                       denn da kann man nur mit sehr viel Geduld Ruhe und Vertrauen arbeiten die Stute muss wieder lernen und dass der jetzige Mensch ihr nichts Böses will geschweige denn sie verletzen möchte   sollte sie nicht so eine sein die sofort aggressiv reagiert dann kann man versuchen mit ganz kleinen Schritten sich da ran zu tasten indem man vom Rücken aus immer tiefer streichelt aber wirklich nur zentimeterweise! und sobald man dann feststellt dass sie negativ reagiert einbisschen höher gehen ("ein paar Schritte zurück sozusagen") wieder und streicheln bis sie wieder ruhig ist und sie loben !!nicht mit Leckerlis !!                                        Auch wenn das vielleicht heißt dass ihr die nächsten Wochen den Bauch nicht sauber bekommt um sie dadurch nicht reiten könnt ¡es geht um das Wohl des Pferdes in erster Linie¡ und dann erst um alles andere                                                           

3.- Schon mal daran gedacht,dass sie irgend eine Erkrankung hat (Verdauungsorgane, Bauchhaut entzündet {😂unwarscheinlich ich weiß}oder auch Verspannungsbedingt)

Hilfemaßnahmen: Tierarzt, oder max Osteopath.

4.- durchaus kann es auch sein dass sie schon Fohlen kommen hat und diese sie vielleicht am Bauch Mal schmerzhaft gestoßen gebissen oder verletzt haben und das sozusagen eine negativ behaftete Erinnerung für sie ist die sie nicht wiederholen möchte        viele Stuten sind auch zickig weil sie der Meinung sind der Bauchbereich gehört nur den Fohlen und Menschen oder andere Lebewesen haben daran nichts verloren 😕                                 oder sie können daran auch einfach kitzelig sein was durch ein Fohlen durchaus unterstützt wird da es da ja ran muss und sie noch weiter kitzelt sozusagen😂

Hilfemaßnahmen: desensabilisieren ist das Zauberwort! Wie in 1. Und 2. Beschrieben 

_____________________________________

Das sind die gängigsten und vielleicht sogar häufigsten Ursachen 😕☺       aber egal welche Ursache es hat dir muss bewusst sein wenn ein Pferd schon mal Probleme am Bauch hatte dann wird es Berührungen höchstwahrscheinlich niemals komplett dulden und" toll " finden maximal akzeptieren und hinnehmen es wird aber niemals (ein schmusepony sein )dass es lieben wird am Bauch gekrault zu werden 😂         aber ich denke das ist einleuchtend 👍

Bei meiner Reitbeteiligung ist das auch so. Nur, dass sie das schon immer hat. Ist bei ihr schlichtweg eine blöde Angewohnheit. Sie fängt dann teilweise auch an zu schnappen, aber sobald man ihr konzequent sagt, dass das so nicht geht also laut sagen : "Galia NEIIIIN!" lässt sie sich dann dort anfassen. Ist bei dir vielleicht auch so? Sonst könnte dein Pferd kitzelig sein oder eben doch Sattelzwang haben.

Also so wie sich das anhört kann das nur Gurtzwang sein. Es wäre sehr unlogisch wenn dein Pferd auf einmal kitzelig geworden wäre. Das mir dem in den Strick beißen haben eigentlich alle Pferde die an Gurtzwang leiden. Häufig liegt eine Verspannung im Brustbereich vor, die dann den ganzen Bauch empfindlich machen kann. Gegen die Verspannungen helfen Massagen die nicht zu fest sein dürfen,  also so wie du auch einen Menschen massieren würdest! ;) Auch wenn die Massage deiner Stute nicht gefallen wird ( ist wie wenn du eine Verspannung hast und jemand dir diese weg massiert) solltest du die Massage so oft wie es geht wiederholen. Wenn sich eine Verspannung löst wird sie es z.B. mit Gähnen, lecken, oder kauen zeigen.

Wichtig wäre vielleicht noch mal einen anderen Sattelgurt auszuprobieren und GANZ wichtig vorsichtig Gurten!  :)

Lg 

Sattelzwang und loslaufen beim Aufstiegen. Was tun?

Hi,

Also meine RB Shadow hab ich jetzt seit dem 1.10 und ich habe das Gefühl dass ihr Sattelzwang schlimmer wird, denn früher hat sie nur die Ohren angelegt und jetzt schnappt sie das Pferd in der Nebenbox und tritt nach dem Sattelgurt. Sie legt schon die Ohren an wenn sie nur den Sattel sieht, dann wenn ich dann den Sattel auf lege zwickt sie und wenn ich den Gurt fest mach tritt sie nach innen. Es nervt. Was soll ich tun?

  1. Wenn ich aufsitzen will läuft sie los, aber nicht normal, sondern wenn ich schon die Steigbügel einstelle dreht sie sich im Kreis und dann wenn ich im Steigbügel hänge läuft sie rückwärts und dann sobald ich oben bin läuft sie vorwärts. Ich weiß, dass es fürs Pferd nicht gesund ist ohne Aufsteighilfe aufzusteigen aber führ ich sie vor die Hilfe bleibt sie davor stehen oder läuft weiter. Es ist echt schlimm. Woher kann das kommen? Und wie schaff ich es, dass sie Bei der Aufsteighilfe stehen bleibt und wartet bis ich oben bin?
...zur Frage

empfindlicher rücken lammfell pad?

hallo ich hab mal eine frage meine stute hatte früher sattel probleme wo sie schmerzen hatte jetzt haben wir einen passenden sattel aber sie is immernoch empfindlich wenn ich den sattel drauf machen alle schätzen das sie das im kopf hat. daher meine frage wie wäre es mit einem lammfellpad der sattel passt aufjedenfall daran liegt es nicht. danke schonmal im voraus 😊

...zur Frage

Hilfe, mein Sattel rutscht!

Hallo. Ich habe ein Problem. Wenn ich meine Haffi-Stute reite, rutscht der Sattel jedes mal nach links und rechts. Am Anfang noch nicht so schlimm aber seitdem sie abgenommen hat rutscht er extrem. Beim galoppieren hängt der Sattel fast am Bauch. Was kann ich dagegen machen? Lg

...zur Frage

Nach dem trinken dicker harter Bauch?

ich trinke in der letzten Zeit mehr stilles Wasser als sonst, mir ist aufgefallen das mein Bauch immer sehr hart und dick wird woran kann das liegen und ist das normal ?

...zur Frage

Hilfe - Sattelsuche?

Ich suche nun seit einiger Zeit nach einem Sattel für meine RB. Sein Sattel ist leider mit 50 cm Auflagefläche dem Isländer zu lang, führt zu deutlichen Verspannungen.

Habe auf Ebay billig einen Wintec 2000 Sattel bekommen Sitzgröße 16,5 welcher von der Länge her gut gewesen wäre. Leider ist der Sattel zu schmal, der Sattel kam nicht zum Liegen auf dem Rücken, trotz rotem Kopfeisen hat das ganze hinten und vorne nicht gepasst und rutschte rum.

Der Isländer hat quasi keinen Widerrist und ist sehr dick, selbst die Reitlehrerin von dem Hof auf dem er gezüchtet wurde sagt er wäre sehr unförmig und nicht isländerartig gebaut. Habe seine Vollschwester geritten eine schmale Stute und auch alle anderen Isländer dort sind deutlich schmaler. Also wäre wohl ein Tölt bzw. Isländersattel auch nichts für ihn.

Habt ihr mir einen Tipp, ich bin Schülerin und hab mir eigentlich vorgenommen das der Sattel nicht über 500 € kostet, was für mich schon viel ist.

Baumlose Sättel kommen auch in Frage, hab ihn anfangs 1/4 Jahr mit zu langem Sattel geritten und jetzt ein 1/4 Jahr mit dem Ride On Pad Physio welches ich wirklich liebe, leider ist er ein kleines Rennpferd wenn er 3 Tage nicht bewegt wurde (trotz 24 h Koppel) und da ist mir das ohne Bügel manchmal zu gefährlich.

...zur Frage

Sattel rutscht nach vorne?

Huhu..!

Vor ein paar Monaten habe ich mir für mein neues Pferd endlich meinen Traumsattel geleistet. Unsere Sattlerin meinte, dass er auch super passen würde.

Nun stelle ich seit einiger Zeit fest, dass der Sattel während dem Reiten nach vorne rutscht. Nicht extrem, aber man merkt doch einen Unterschied.

Ich habe verschiedene Schabracken getestet. Und bei Gurten das gleiche. Einmal einen mit einseitig Elastik, mit beidseitig Elastik und einen stinknormalen ohne Elastik. Daran kann es nicht liegen.

Mein Pferd steht jetzt wieder auf der Wiese und da steht auch noch ordentlich Gras. Er hat deshalb natürlich einen leichten Grasbauch. Könnte es daran liegen, dass der dicke Bauch einfach den Gurt mitsamt Sattel nach vorne rutschen lässt? Vielleicht hat er auch einfach eine doofe Gurt- und/oder Sattellage... aber hätte jemand eine Idee?

Es gibt ja diese Antirutsch-Pads... taugen die was? Oder gibts andere Antirutsch-Dingens?

Ich werde natürlich unsere Sattlerin nochmal draufschauen lassen, aber vielleicht gibt es ja hier den ein oder anderen Tipp :-) LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?